Mittwoch, 2. August 2006

Die letzte Sonnenblume!

Wie sagt man so, ab zweimal ist es Ritual!

So bekomm ich seit Jahren von meiner "Nachbarin" Sonnenblumen vor(auf)gezüchtet, da ich gern schonmal einen blauen aber weniger einen grünen Daumen habe. Angefangen hat es als Geburtstags-Gutschein und in diesem Folgesommer war mein Balkon erfüllt von wunderschönen Sonnenblumen. Mit den Jahren wurden es weniger aber trotzdem bekam ich treu immer meine Sonnenblumen. Dieses Jahr war es eine einzige.

Klingt traurig, liegt aber einfach auch daran, dass mein Balkon nicht nutzbar ist und auch meine "Nachbarin" weiß, dass mir die Pflege der Blumen darauf keine Freude bereitet.

Jetzt blüht also heute zum ersten Tag meine letzte Sonnenblume. OK, klingt jetzt melancholischer, als es ist. Ich bin sicher, ich werde auch dann wieder Sonnenblumen auf meinem Balkon haben, möglicherweise auch wieder von Sandra aufgezüchtet und vielleicht wachsen Sonnenblumen in Hitdorf ja noch besser als in Hürth.

Aber es ist definitiv die letzte Sonnenblume in unserem "Katzenklo". Und ich bin auf jeden Fall froh, dass es bald vorbei ist. Aber alles Schlechte hat auch was Gutes und ich bin glücklich, zwei liebe Menschen kennengelernt zu haben. Gerade die widrigen Umstände haben uns zusammengeschweißt, so manche Weinflasche mit Rachegedanken leeren lassen und als Highlight im Hitzesommer 2003 in einem mit Plastikfolie ausgeschlagenen Riesenkarton gesessen (es gab keine Kinderplanschbecken mehr zu kaufen), um uns abzukühlen.

Trotz allem war es eine schöne Zeit.

Danke für die Sonnenblumen!!

Kommentare:

  1. schönes Foto - so als Teilperspektive! Mal ein bisschen anders.

    Du ziehst also um, wenn ich das richtig lese. Gute Nerven wünsch' ich dazu und möglichst wenig Stress.

    AntwortenLöschen
  2. schönes Foto - so als Teilperspektive! Mal ein bisschen anders.

    Du ziehst also um, wenn ich das richtig lese. Gute Nerven wünsch' ich dazu und möglichst wenig Stress.

    AntwortenLöschen
  3. Ist denn schon wieder Sonnenblumenzeit? So schön die ja auch sind - aber für mich bedeuten sie immer auch, dass der Sommer sich schon gaaanz langsam klammheimlich verabschiedet.
    Bei mir gedeihen die Sonnenblumen eh nicht - hanglage mit zu viel Schatten, wenn auch am frühen Nachmittag die Sonne gnadenlos auf die terrasse knallt. Ist aber insgesamt wohl zu wenig für eine echte Sonnenblume!
    Anja, Du weißt ja, dass ich auch Katzen habe -leider zwei mehr als erwünscht. Dir kann ich es hier ja sagen, weil Stefan das ganz bestimmt nicht liest: seine beiden ermorde ich in Gedanken mindestens zweimal täglich. Einerseits tun sie mir Leid, andererseits kann ich sie einfach nicht leiden. Ich finde das selbst so gemein, aber ich kann es nicht ändern...
    Wann ist es denn soweit mit dem neuen Zuhause? Im September?
    Gruß
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Wir werden wohl Anfang/Mitte Oktober umziehen - und wehe da hat jemand Katzen im Haus:-))

    AntwortenLöschen
  5. ...und wenn schon..!:-) Die armen Viecher können ja nix dafür, dass sie in sochen Kohorten von einer Schlampe gehalten werden. Ganz ehrlich: Vielleicht - wenn die olfaktorischen Schrecken von Hürth verblasst sind - ertappst Du Dich dabei, dass Du Katzen eigentlich magst...:-)
    So oder so: Eure neue Wohnung ist der Hammer, und ich freue mich für Euch mit. Auf die Küche, die Galerie, das Anziehzimmer mit der Ausziehcouch. Und auf den Balkon. - Und auf dem, da bin ich sicher, wird sich auch Dein Daumen grün färben...

    AntwortenLöschen