Dienstag, 9. Januar 2007

"Vom Winde verweht" und "Einsam in Zons"

Heut morgen zwischen Regenschauer Nr. 5 und 6 packt mich die Laufwut - oder Wütchen möcht ich bei meinen 5km sagen.

Damit meine Gräten das besser ertragen, fahr ich mit dem Auto 3km bis zum Deich, dort ist ein Schotterweg der nicht, wie die Feldwege hier rund ums Dorf, in einen einzigen Morast ob des Dauerregens der letzten Tage mutiert ist. Alternativ bleibt nämlich nur Asphalt und das mögen meine Knie so gar nicht.

Frohgemut hüpf ich aus dem Auto und lauf den Deich hoch und werd fast wieder weggeweht. Mensch, war das ein "Sturm". Mir blieb phasenweise wirklich die Luft weg.

Der Mittag eines unserer letzten Urlaubstage wollten wir Zons widmen, uns wurde von einem mittelalterlichen Städtchen mit netter Atmosphäre berichtet. Stimmt auch. Es war nur nix los in Zons. Also so gar nichts. Nicht, dass ich was gegen Ruhe hätte aber es war, nachdem wir das Örtchen in ca. 30 Minuten erkundet hatten, kein Café auf, in dem wir uns hätten versündigen können. Schade eigentlich. Aber die Zonser sind noch im Winterschlaf.

Dafür ein paar Fotos von Zons. Ich freu mich schon auf den Sommer, Hin und Zurück sind das 25km, die kann man locker radeln und wenn ich irgendwann mal groß bin, dann kann ich die auch laufen - das ist doch mal ein Ziel, oder?



Kommentare:

  1. Ich mein, dass es am Rhein nie so kalt ist wie bei uns hier unten, das war mir ja schon klar, aber dass es in Zons im Januar noch so eine üppige Blumenkastenbegrünung gibt, das finde ich nun doch erstaunlich. Oder auch nicht bei dem Winter, den es uns dieses Jahr beschert. Schon sehr ungewöhnlich finde ich das.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab diesen Winter erst ein einziges mal mein Auto frei kratzen müssen. Ist schon wirklich erschreckend. Der Wind, der mich heut fast vom Deich geweht hat, war auch ziemlich lau. Nicht schön :-(

    AntwortenLöschen
  3. Hi Anja,

    Mensch, jetzt hatte ich gestern einen ellenlangen Kommentar geschrieben, und dann war er nicht gespeichert:-(
    Egal, also nochmal in kürzer: in Zons gibt's zwei tolle Laufveranstaltungen, die Du Dir langfristig unbedingt vormerken musst, wenn's weiter so gut läuft!!!
    Einmal den Zonser Nachtlauf, so richtig mit Fackeln und viel Stimmung, 7 Meilen lang - und Urkunden gibt#s in nachtschwarzem Design!!!
    Und dann den Staffelmarathon quer über die vom Winde verwehten Felder, auch sehr lustig. Vier Läufer/innen, Frauen laufen entweder im Mixed- oder Frauen-Team jeweils 10,6 km. Da kommt Laune auf, eine Riesen-Gaudi. (Ich würde ggf. natürlich mitmachen, nächstes Jahr...es geht doch nichts über langfristige Planung;-)

    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Hi Anja,

    Mensch, jetzt hatte ich gestern einen ellenlangen Kommentar geschrieben, und dann war er nicht gespeichert:-(
    Egal, also nochmal in kürzer: in Zons gibt's zwei tolle Laufveranstaltungen, die Du Dir langfristig unbedingt vormerken musst, wenn's weiter so gut läuft!!!
    Einmal den Zonser Nachtlauf, so richtig mit Fackeln und viel Stimmung, 7 Meilen lang - und Urkunden gibt#s in nachtschwarzem Design!!!
    Und dann den Staffelmarathon quer über die vom Winde verwehten Felder, auch sehr lustig. Vier Läufer/innen, Frauen laufen entweder im Mixed- oder Frauen-Team jeweils 10,6 km. Da kommt Laune auf, eine Riesen-Gaudi. (Ich würde ggf. natürlich mitmachen, nächstes Jahr...es geht doch nichts über langfristige Planung;-)

    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Ahhh Manu, super - wußt ich natürlich nicht. Das hört sich ja gut an.

    Ich hab jetzt gerade schon geblättert, für so "Krüppel" wie mich, gibt es auch 3 Meilen;-)))

    Und den Staffel-Marathon merken wir uns dann mal für 2008 vor - genau, langfristige Planung - wichtig!

    AntwortenLöschen
  6. Ahhh Manu, super - wußt ich natürlich nicht. Das hört sich ja gut an.

    Ich hab jetzt gerade schon geblättert, für so "Krüppel" wie mich, gibt es auch 3 Meilen;-)))

    Und den Staffel-Marathon merken wir uns dann mal für 2008 vor - genau, langfristige Planung - wichtig!

    AntwortenLöschen