Sonntag, 15. April 2007

In Norddeutschland verliert man Haare!

Wochenende in Hamburg bei lieben Freunden (Hallo :-))) ). Wir starten um 5.00 Uhr morgens, um in der ersten Etappe mitnichten bzw. mit der Nichte zu frühstücken. Lüneburg ist eine wunderschöne Stadt und ich bin neidisch. Ich möchte auch gern 24 sein und in Lüneburg studieren. Auf die Frisur bin ich auch neidisch - der Friseur hat noch einen Termin frei und ich verliere mind. 15-20 cm Haarlänge - schwupps weg.


Nichten müssen studieren, darum geht es nach dem Friseurtermin direkt weiter nach Hamburg. Ok direkt war das nicht sondern eher etwas staugequält. Wir studieren auch, nämlich den ÖPNV in Hamburg und sind rechtzeit an der Oberhafen-Kantine, um Labskaus, Schnitzel, Gnocchi und last but not least als Nachspeise noch eine von Tims Frikadellen zu lynchen.


Der Samstag wird mit Shopping ohne shoppen verbracht - oder Shopping ohne Ergebnis. Aber dafür sitzen wir schon mittags um 12.00 Uhr an der Alster und trinken ein solches. Meine dafür standesgemäße Bemerkung "Boah, was geht es uns wieder schlecht." bekomme ich von meiner Hamburger Begleiterin bestätigt.

Auf der Rückfahrt in der Kaffeerösterei vorbei. Man braucht sie nicht sehen, man riecht sie schon von der Ferne. Ich liebe solche Läden.


Abends geht zum Football. Cologne Centurions spielen gegen Hamburg Sea Devils. Die Feldherren des Football lassen die Hamburger eher wie Sea Horses aussehen und wir sind froh, dass Football-Fans so friedlich sind und uns unbehelligt von dannen ziehen lassen.


Wer denkt, man könne auf dem Bild nur ansatzweise die neue Frisur erkennen, der täuscht. So kurz sind sie auch nicht geworden.

Der Norden war wie immer eine Reise wert. Darauf ein Prost!



Kommentare:

  1. Wow, was ist das für ein toller Kaffeeladen. Der gefällt mir aber auch! Außerdem haben die dort massig Gläser mit meiner Lieblingsmarmelade so wie es ausschaut.
    War bestimmt ein sehr schönes Wochenende.

    Gruß,
    Michi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, war ein schönes Wochenende! Ich hab natürlich auch Kaffee in dem Laden gekauft und bin gespannt, wie er schmeckt. Aber wirklich schade, dass man Duft nicht aufnehmen kann - das roch wirklich herrlich.

    Falls ich mal Kaffee dort bestelle oder mir von den Freunden beim nächsten Besuch mitbringen lasse, nehm ich auch Marmeladenbestellungen entgegen.

    AntwortenLöschen
  3. Ach, wie schön. das allererste Foto ganz oben links hat es mir besonders angetan. Und der Kaffeeladen. (Ich mag zwar keinen Kaffee, aber dafür Marmelade und TEE und demzufolge solche Kaffeeläden sehr :o). Und damit wären wir schon drei, wie ich sehe.
    Laßt uns doch mal alle drei so eine Kaffee-Marmeladen-Tee-Tour machen :o)

    AntwortenLöschen
  4. Danke Anja, für das nette Angebot!

    So eine Tour wie Hasi vorschlägt finde ich ja gut, leider gibt es solche Läden so selten. Bei uns gibt es sowas Schnuckeliges jedenfalls nicht, bzw. nicht dass ich wüsste.

    AntwortenLöschen
  5. Nee, ich Köln hab ich sowas auch noch nicht gesehen. Aber Törtchen Törtchen :-))

    Treffen wir uns nächstes Jahr zum HH Marathon (entweder zum Groupen oder zum Laufen) und gehen dann noch in den Kaffeeladen.

    Ich fürchte, ich groupe...

    AntwortenLöschen
  6. Au ja, Hamburg steht sowieso für irgendwann auf Charlys und meinem Programm, weil Charly von dem HH-Marathon sooo begeistert war.

    Nix wird gegroupt, Anja. Du wirst laufen. Ich fühle es :o)

    AntwortenLöschen
  7. Oh, dass ich mal Marathon laufen sollte, fühle ich keineswegs. Erstmal wäre ein erneutes Erreichen eines Halbmarathon ja schon ein grandioses Ereignis.

    AntwortenLöschen
  8. Wie oft bist du denn schon Halbmarathon gelaufen, Anja ? Einmal ? Gibt es dazu auch einen Bericht ? *alles wissen will* :o)

    AntwortenLöschen