Freitag, 18. Mai 2007

Ich liebe Köln!

Klamotten kaufen - also Shoppen - gehört nicht zu meinen Lieblingstätigkeiten und seitdem ich im Gewerbegebiet arbeite und auf dem Dorf wohne, kommt das noch seltener vor als sonst.

Aber ich musste jetzt - schwarzer Anzug - unbedingt. Ich hab den Tag genossen. Zum einen, weil ich innerhalb von 2 Geschäften alles bekommen hab, was ich brauchte und zum anderen, weil ich wieder das bunte Treiben von Köln in mir aufgenommen hab. Die Stadt ist einfach klasse. Damit Simone auch weiter liest;-) erzähl ich jetzt nur eine Episode:

Nachdem ich erfolgreich meine Einkaufstaschen gefüllt hatte, ging ich noch durch den ein oder anderen Laden zum Schnäppchen prüfen. In einem Bekleidungsgeschäft, das es fast in jeder Stadt gibt und dessen Schriftzug weiß auf rotem Grund ist und dessen Namen in einer anderen Sprache so etwas wie "Geist" im Sinne von Kopf heißt, komme ich zur Umkleidekabine. Dort steht eine Frau - sprachlich eindeutig dem Rheinland zuzuordnen - im reiferen Alter und telefoniert mit dem "Händie"! Das andere Ende fragt wohl "Wo bist Du denn jetzt?" - Sie startet mit "Ich bin.." - Pause. Sie startet erneut "Ich bin im..." - Pause. Ich vermute, das andere Ende wird ungeduldig und fragt noch mal nach. Sie nimmt sich ein Herz und sagt ganz laut "Weißte, isch bin im Schprieh".

Ich ziehe amüsiert vorbei, weiß, dass ich wegen meines Humors nicht in den Himmel komme und freue mich des Lebens und dass ich nahe an dieser Stadt wohne.

Kommentare:

  1. HABS GELESEN - vom Anfang bis zum Ende! :o) ... Deine anderen Postings auch ... ist der ganze Urlaubstag bei rumgegangen! ;o)

    AntwortenLöschen
  2. "Eschpritt" wäre auch noch 'ne Alternative gewesen... *lol*

    AntwortenLöschen
  3. "Eschpritt" wäre auch noch 'ne Alternative gewesen... *lol*

    AntwortenLöschen
  4. Bei "Eschpritt" wäre es dann aber eher eine Schwäbin gewesen;-)

    @Simone - brav! Und manchmal muss man eben Oper bringen.

    AntwortenLöschen
  5. Bei "Eschpritt" wäre es dann aber eher eine Schwäbin gewesen;-)

    @Simone - brav! Und manchmal muss man eben Oper bringen.

    AntwortenLöschen
  6. Im Schprieh :o)))
    Ich will auch mal nach Köln. Ich war da noch nie.
    Dafür war ich gestern im Schprieh von Kempten. Gekauft hab ich aber nix.
    Nur ein paar Laufschuhe im Runners Point :o)

    AntwortenLöschen
  7. Hase, komm doch einfach. Ich zeig Dir die schönsten Laufläden von Köln:-)) Alternativ auch Törtchen-Törtchen oder ein schönes, uriges Brauhaus mit deftigem Essen und lecker Kölsch.

    Ich wünscht, ich müsst mir auch so oft Laufschuhe kaufen, wie Du. Meine halten noch ziemlich lang - aber was nicht ist, kann ja noch werden, nicht wahr? Die Investition würd ich gerne tätigen.

    AntwortenLöschen
  8. Hi Anja, Wir haben uns doch fur Köln enschlossen..Wir wollen uns anmelden..weiss du ob es angebote fur Hotels/pensions in der nähe der Strecke gibt ..da wir uns nicht auskennen..oder mindesten der name der umfeld.. :) hey..bin ja jetzt schon aufgeregt..

    AntwortenLöschen
  9. Na ich weiß nicht recht. Der alte Herr da oben könnte ein bisschen von deinem Humor schon mal gebrauchen. Aber lass dir Zeit bis du ihm deinen Humor zeigst !

    AntwortenLöschen
  10. Das wär aber echt schön, Anja. Hmmm... du kommst mir irgendwie gerade recht mit deinem supernetten Vorschlag - wo ich doch soeben aus zwei Wochen Urlaub zurückkomme und irgendwie den Eindruck habe, ich bräuchte schon wieder wechen ;o)

    Und was die Laufschuhe betrifft - gebraucht hätte ich die echt nicht. Wirklich nicht. Aber wenn es da im Runners Point ein Paar Asics GT 2110 für nur 60 (!!!) Euro gibt, dann muß man die doch kaufen, oder ? *trotz* ;o)

    AntwortenLöschen