Sonntag, 8. Juli 2007

Mini-Streak und -Treffen der LG Rheinland!

"Lauf doch mal jeden Tag und dafür nur weniger Kilometer, somit kommst Du nicht an Deine Schmerzgrenze und kannst trotzdem genug laufen - vielleicht bekommt Dir das besser", so schrieb sie mir. Hmm, warum nicht, Versuch macht kluch - also startete ich meinen ersten Streak.

So lief ich diese Woche jeden Tag und beließ die Einheiten zwischen 3 und 5km, also kurze Strecken. Ausnahme war der heutige Lauf mit einer kleinen Delegation der Laufgruppe Rheinland, der über 10km ging.

Fazit - es ging zwar nicht besser aber auch nicht schlechter als sonst - gleichbleibend sozusagen. Das ist insoweit interessant, dass ich jetzt weiß, dass ich auch schon mal 2 Tage in Folge laufen kann, wenn ich es dann mit den Umfängen nicht übertreibe - das hab ich mich einfach nicht mehr getraut. Ansonsten wird das für mich kein Dauerzustand werden - 4-5 x Laufen in der Woche ist vorstellbar - jeden Tag wär mir zu stressig. Insgesamt kam ich auf 34 Wochenkilometer - das ist allerdings richtig viel für mich. Das letzte Mal bin ich diesen Wochenumfang im Juni 2006 gelaufen.

Heute um 10.00 Uhr waren Jo, Micha, Heike und ich als Mini-Delegation der LG Rheinland verabredet. Jo wollte mir eine 8km-Srecke im Königsforst zeigen, die ich für Trainings mit Kollegen nutzen kann, denn der Firmen-Staffellauf im August in Köln-Mülheim steht wieder an.

Ich bettelte die drei HeldenläuferInnen an, mir nicht davon zu laufen und ich kann sagen, es hat prima geklappt. Micha und Heike, die verständlicherweise mal ein wenig schneller gedüst sind, wurden damit "bestraft", dass sie an jeder Wegegabelung stehen bleiben mussten, um von Jo die Richtung angewiesen zu bekommen. Jo und der kleine stille Begleiter im Jogger blieben bei mir und mit einer Pace von 6:21 fühlte ich mich während des Laufes auch sehr wohl.

Wir entdeckten wilde Tiere auf dem Waldweg, Micha hatte Essen und Serviette auf sein T-Shirt abgestimmt, auch wenn das Gel in den Haaren fehlte - Heike präsentiere ihr verdammt gut aussehendes Rad und Jo danke ich für die tolle Führung im Königsforst.

War schön mit Euch - hoffentlich bald wieder!

Kommentare:

  1. NEIIIIIN - eine Schlange !! *horror*
    Anja, du bist fies. Muss ich jetzt bei dir auch Angst haben, in den Blog zu gucken, so wie bei Kerstin ?
    Und jetzt erzähl mir bloß nix von Blindschleichen, für mich ist das eine Schlange und sonst gar nix, basta.
    *trotz* :)))

    AntwortenLöschen
  2. Genau - Blindschleiche. Jo hat das seinem Sohn schön erklärt - sieht aus wie eine Schlange, ist aber keine - ist ne Echse!!! Sorry, wenn man hier solch wilde Tiere sieht, muss man die doch fotografieren, oder?

    AntwortenLöschen
  3. Iiiiih da gibt es Schlangen *schreck* Echsen, Schlangen, Regenwürmer, hin oder her, die sind alle gleich ;-)
    Aber fotografiert hätte ich sie auch.

    Menno, das scheint ja schön gewesen zu sein heute.

    Das Bild mit den Pommes und die kleine Hand die sich so anschleicht ist klasse.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da wäre ich gerne dabei gewesen! *nick* Aber sagt mal, was isst denn der Junsa da? Ist das etwa rheinischer Sauerbraten mit Pommes? Gehört denn da nicht 'ne andere Beilage dazu, also ein Knödel/Kloß oder so etwas?

    Blindschleichen finden wir auch immer wieder mal auf unseren Laufstrecken. Meistens sind sie aber schon tot :-(
    Ich bin jetzt auch kein Schlangenfan, aber die sind doch so klein und außerdem glänzen sie so schön metallisch. Und Schlangen sind es ja auch nicht...

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da wäre ich gerne dabei gewesen! *nick* Aber sagt mal, was isst denn der Junsa da? Ist das etwa rheinischer Sauerbraten mit Pommes? Gehört denn da nicht 'ne andere Beilage dazu, also ein Knödel/Kloß oder so etwas?

    Blindschleichen finden wir auch immer wieder mal auf unseren Laufstrecken. Meistens sind sie aber schon tot :-(
    Ich bin jetzt auch kein Schlangenfan, aber die sind doch so klein und außerdem glänzen sie so schön metallisch. Und Schlangen sind es ja auch nicht...

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja richtig "wilde Natur", was ihr da habt ;o)

    und das Essen auf dem Teller sieht denn auch aus wie für wilde Kerle *s*

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja richtig "wilde Natur", was ihr da habt ;o)

    und das Essen auf dem Teller sieht denn auch aus wie für wilde Kerle *s*

    AntwortenLöschen
  8. Bei dem Essen handelte es sich um ein Schnitzel "Madagaskar" - mit Pfeffer. Uschi, sollte das mit dem T&S-Lauf klappen, dann gehen wir mal richtigen Rheinischen Sauerbraten essen und ja, da gehören Knödel bzw., wie wir sagen, Klöße dazu - richtig erkannt.

    Den Spruch mit den Blindschleichen hab ich im übrigen auch gebracht. Ansonsten sehe ich die nur in getrocknetem Zustand, aber dieses Exemplar war durchaus lebendig. Schön.

    AntwortenLöschen
  9. Schade daß ich nicht dabei sein konnte, aber beim nächsten Mal klappt es bestimmt wieder. Klasse Fotos sind das geworden.

    AntwortenLöschen
  10. Ministreak ist gut, vielleicht sind täglich langsame Läufe gut für dich. Ich würde das an deiner Stelle weiter beobachten.
    Gruß Jana

    AntwortenLöschen
  11. Der "stille Begleiter" heisst übrigens Felix und hat ohne Ende gequasselt, als wir weg waren ;)

    AntwortenLöschen
  12. Der "stille Begleiter" heisst übrigens Felix und hat ohne Ende gequasselt, als wir weg waren ;)

    AntwortenLöschen
  13. Jo, ich hab noch kein Kind erlebt, dass 2 Stunden so gelassen erträgt, dass Erwachsene das tun, was sie wollen. Unglaublich, der Kleine! Aber ich kann schon verstehen, dass er bei uns keine Lust zum Reden hat. ;-))

    AntwortenLöschen