Donnerstag, 9. August 2007

Nur die Harten kommen in den Garten....

.... so sagte der Radfahrer heute früh als er an mir vorbei fuhr, während ich fröhlich durch die Gegend trabte. 6.00 Uhr und strömender Regen. Ich geb zu, dass ich mich mind. 30 Minuten im Bett gequält hab, ob ich nun aussteigen und vom kuscheligen Bett in den Herbstregen sollte. Ich habs getan und nicht bereut und werde damit leben, dass mein Nachbar, der mir nach dem Lauf - ich aus allen Kleiderzipfeln triefend - im Hausflur begegnete, mich nun für völlig bescheuert hält.

Kommentare:

  1. Also, ob dein Nachbar dich oder mein Nachbar mich für völlig bescheuert hält ist mir ja mal sowas von egal ;-), die sind selber schuld, aber was mich hier echt zum Heulen bringt, ist das Wörtchen "HERBSTregen".
    *hooiiiiiil*

    AntwortenLöschen
  2. Also, ob dein Nachbar dich oder mein Nachbar mich für völlig bescheuert hält ist mir ja mal sowas von egal ;-), die sind selber schuld, aber was mich hier echt zum Heulen bringt, ist das Wörtchen "HERBSTregen".
    *hooiiiiiil*

    AntwortenLöschen
  3. Gut gemacht. Was die Nachbarn denken, das habe ich mir schon längst abgestreift, die einen schauen mich mitleidig an, wenn ich bei in ihren Augen miesem Wetter laufe, die anderen finden es gut und bringen es auch zum Ausdruck.

    Kommentare : " Wie kann man denn bei soooooo einem Wetter laufen ? " - oder " was Sie da machen, ist ja auch nicht gesund " , beantworte ich mit einem müden Lächeln !

    Mir tut es gut, und insgeheim würden sie vielleicht auch gerne, wenn sie sich nicht vor dem Kommentar der Umwelt fürchteten ???!!

    Und darum: Leben, Laufen und Radfahren lassen !!

    Im übrigen - bei uns scheint die Sonne, derzeit wohl im einzigen Bundesland, aber die Urlauber freuen sich und haben es auch verdient !

    AntwortenLöschen
  4. Gut gemacht. Was die Nachbarn denken, das habe ich mir schon längst abgestreift, die einen schauen mich mitleidig an, wenn ich bei in ihren Augen miesem Wetter laufe, die anderen finden es gut und bringen es auch zum Ausdruck.

    Kommentare : " Wie kann man denn bei soooooo einem Wetter laufen ? " - oder " was Sie da machen, ist ja auch nicht gesund " , beantworte ich mit einem müden Lächeln !

    Mir tut es gut, und insgeheim würden sie vielleicht auch gerne, wenn sie sich nicht vor dem Kommentar der Umwelt fürchteten ???!!

    Und darum: Leben, Laufen und Radfahren lassen !!

    Im übrigen - bei uns scheint die Sonne, derzeit wohl im einzigen Bundesland, aber die Urlauber freuen sich und haben es auch verdient !

    AntwortenLöschen
  5. Beneidenswert!

    Solche Blicke der lieben Mitmenschen kann man nur genießen, tue ich zumindest. ;)

    Viele Grüße

    Black Sensei

    AntwortenLöschen
  6. Tja... ich mußte heute auch alleine laufen... meine Kollegen kennen aber mittlerweile meinen verschlammten Anblick :)

    AntwortenLöschen
  7. Damit lässt es sich doch bestens leben ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Das Bescheuerste für Dich dürfte das halbstündige Herausquälen gewesen sein. Noch bescheuerter ist allerdings (wie mir gestern und heute passiert :(
    nicht wie gewöhnt von allein um 5 wach zu werden, sondern plötzlich einfach durchzuschlafen.
    Das haut das ganze System in die Tonne. :o

    AntwortenLöschen
  9. Wie gut, daß meine Nachbarin auch läuft. Wenn ich aber an die Zeit zurückdenke, bevor ich lief, da wäre ich bei dem Wetter zumindest zum Pferd gegangen. Die meisten Menschen gehen bei dem Wetter gar nicht vor die Tür, außer sie haben einen Hund.

    Bei dem Titel fällt mir die Werbung vom Rewe ein, wo ein Junge Milch trinkt, da steht: so wird man ein harter Knochen :-)

    AntwortenLöschen
  10. Phönix - kenn ich. Seitdem es so arg trübe ist, wach ich auch nicht mehr von alleine ganz so früh auf.

    AntwortenLöschen