Sonntag, 13. Januar 2008

Schwarz auf Weiß!

C. heißt mein Lieblingstrainer in meinem neuen Fitness-Studio - ok, ich kenne bis jetzt nur zwei aus diesem neuen Studio, aber es gibt doch schon deutliche Unterschiede. Nicht, dass A. jetzt irgendwie blöd gewesen wäre aber C. ist mein Super-Motivator.

Er wird nicht müde zu erwähnen, dass man mir meine sportliche "Vorbildung" anmerkt - selbst wenn ich mit meinem dünnen Ärmchen (Muskeln, wie ein Spatz Krampfadern - Zitat Frank), die in der Regel noch nicht mal dazu fähig sind, ein Gurkenglas zu öffnen, das leichteste Gewicht mit Anstrengung und völlig verzerrtem Gesicht von hinten nach vorne oder von vorne nach hinten drücke - schafft er es, mir so viel Zuspruch zu geben, dass ich mich selbst ganz passabel finde und Lust habe, das weiter zu machen.

C. bekommt den Orden des besten - je von mir getesteten - Trainers. Ganz davon abgesehen, dass er mir ganz ausführlich erklärt, warum und wieso dies und jenes funktioniert. Mittlerweile kenne ich das muskuläre Innenleben des mit fast 40 doch langsam zusammenfallenden Körpers doch recht gut und es macht mir Freude, wenn ich weitere Aufklärung erfahre.

Und immer wieder weist er darauf hin, warum diese Übung jetzt gerade fürs Laufen wichtig ist - schlau der Kerl. Und - wichtig zu erwähnen - ich hab an keiner Stelle den Eindruck, dass er mir als Frau schmeicheln oder imponieren möchte. Er möchte mich ganz eindeutig motivieren, was ihm hervorragend gelingt.

Er schickt mir Strom durch den Körper um meine Verhältnismäßigkeit Muskeln, Fett, Wasser aufzudröseln. Und ich wusste, was kam: Zu wenig Muskeln, Fett gerade noch im Limit (C. hätte nie gesagt, dass ich zu viel Fett hätte, das hat er auch wunderschön verpackt) und mein Wasserhaushalt war aufgrund des schlechten Trinkverhaltens der letzten Tage recht im Eimer.

Durch die wenigen Muskeln gibt es einen sehr geringen Kaloriengrundumsatz und "daran müssen wir unbedingt arbeiten", sagt C. Ja gerne, da bin ich doch dabei. Ich möchte nämlich nicht - wie in letzter Zeit - nur beim Anschauen von fetthaltigem Essen direkt 1 kg mehr auf den Rippen haben. Im Vergleich zu anderen muss ich nämlich tatsächlich viel weniger bzw. kalorienbewusster essen, wobei das meistens kein Problem für mich ist, da es mit meiner Grundeinstellung zum Essen (Obst, Gemüse, wenig Fleisch, wenig Fett) sowieso einher geht und ich dem süßen Kram nicht so schnell verfalle.

Aber - nachdem ich mich ja immer wieder rechtfertigen muss, wenn ich mal 2-3 Kilo abnehmen möchte - hab ich das Gefühlte doch jetzt endlich mal Schwarz auf Weiß;-) Ich hab zu viel Fett.
Ok, das ist Jammern auf hohem Niveau und nichts, worunter ich jetzt gerade wirklich leide - das wäre auch bescheuert. Aber es sind genau die 2kg, die mir jetzt noch zu meinem Wohlfühlgewicht fehlen.

Mir ordentlicher Ernährung und Sport hab ich zumindest schon 1,7 Weihnachts-Kilos in einer Woche wegbekommen (das ist flott) und das andere geht jetzt auch, ganz bestimmt. Auf dass der Gürtel wieder ins letzte (oder erste) Loch passt.

In dem Sinne - ich geh gleich wieder ins Studio:-)

Kommentare:

  1. Sehr schön beschrieben, Anja.

    Genauso müssen Trainer in Studios sein, motivierend bis zum Geht-Nicht-Mehr, kompetent, freundlich, diplomatisch.

    Nur so macht Trainieren in Fitness-Studios Spaß, nur so hast Du Freude am Stählern Deiner Muskulatur, ein Muss für den gut funktionierenden Körper.

    Das hört sich sehr gut an, Du wirst sehen, welch' gute Wirkung dieses Training aufs Laufen und auf Dein allgemeines Wohlbefinden haben wird.

    Solche Trainer wie C müssten die Norm sein, leider ist es in der Realität meist anders.

    Glück gehabt !!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön beschrieben, Anja.

    Genauso müssen Trainer in Studios sein, motivierend bis zum Geht-Nicht-Mehr, kompetent, freundlich, diplomatisch.

    Nur so macht Trainieren in Fitness-Studios Spaß, nur so hast Du Freude am Stählern Deiner Muskulatur, ein Muss für den gut funktionierenden Körper.

    Das hört sich sehr gut an, Du wirst sehen, welch' gute Wirkung dieses Training aufs Laufen und auf Dein allgemeines Wohlbefinden haben wird.

    Solche Trainer wie C müssten die Norm sein, leider ist es in der Realität meist anders.

    Glück gehabt !!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das hoert sich doch absolut klasse an, dein neuer Trainer. Wie schoen, dass er dich so gut motivieren kann.
    Ich mach seit Weihnachten oder so auch wieder ein bisschen Bauchmuskeltraining und man merkt schon wieder wie es wirkt.
    Jetzt muessen wir dran bleiben!

    AntwortenLöschen
  4. Warmhalten den C. :-) Unbedingt! Die gibt es in der Tat nicht sooo häufig.

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, der C. erinnert mich an "meinen" Waldi damals im Joyce.
    Und bei mir ist es so wie bei Dir - obwohl jeder sagt "schlank" oder sogar "dünn", habe ich einen relativ hohen Fettanteil. Man traut sich dann immer gar nicht, darüber zu jammern oder das zu thematisieren, weil das ein bisschen nach "fihing for compliments" ausschauen könnte bzw. man wirklich nicht ernst genommen wird. Dabei ist es Fakt, und mich stört es - und deswegen gehe ich jetzt auch wieder ins Studio!
    Allerdings diesmal nicht Luxus-Tempel, sondern Fitnesshalle gänzlich ohne Cs und Ws...ich muss mich auf Selbstmotivation verlassen, fürchte ich.

    Gruß von
    Manu

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, der C. erinnert mich an "meinen" Waldi damals im Joyce.
    Und bei mir ist es so wie bei Dir - obwohl jeder sagt "schlank" oder sogar "dünn", habe ich einen relativ hohen Fettanteil. Man traut sich dann immer gar nicht, darüber zu jammern oder das zu thematisieren, weil das ein bisschen nach "fihing for compliments" ausschauen könnte bzw. man wirklich nicht ernst genommen wird. Dabei ist es Fakt, und mich stört es - und deswegen gehe ich jetzt auch wieder ins Studio!
    Allerdings diesmal nicht Luxus-Tempel, sondern Fitnesshalle gänzlich ohne Cs und Ws...ich muss mich auf Selbstmotivation verlassen, fürchte ich.

    Gruß von
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte mal ein Probetraining als ich noch knielahm war. Der Trainer hat mir doch allen Ernstes von tollen Erfolgen in der Fettverbrennungszone erzählen wollen. Da der Laden auch noch nach alter Turnhalle gemüffelt hat, war das auch das erste und letzte Mal, daß man mich dort zu sehen bekam.

    Aber schön, daß du an einen kompetenten Trainer geraten bist. Auf so ner Fettwaage sind wir glaube ich allesamt fett ;-) Nicht auszudenken, wenn wir gar keinen Sport machen würden, die Anzeige würde ERROR schreien ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Susi, ich traue diesen Fettmess-Waagen sowieso nicht. Meiner Meinung nach ist der einzige, zuverlässige Weg, sein Fett zu "vermessen" die gute alte Clip-Methode. Die habe ich vor 10 Jahren beim Hamburg-Marathon auf der Sportmesse mal durchführen lassen. Ist ganz einfach, es wird an mehreren Punkten (ich weiß nicht mehr genau welche, aber Trizeps, Bauch, Hüfte etc.) ein Klämmerchen angebracht. Je nachdem, wie tief das einschneidet, kommt eine Zentimeteranzahl dabei heraus, die addiert wird mit den anderen Stellen, dann gibt es einen Umrechnungsfaktor und schwupps, weiß man, wie "fett" man ist. Bei mir kam damals was mit 23 % heraus, was nicht wirklich viel ist, aber eben auch nicht kernig-sehnig-sportlich.

    AntwortenLöschen
  9. Susi, ich traue diesen Fettmess-Waagen sowieso nicht. Meiner Meinung nach ist der einzige, zuverlässige Weg, sein Fett zu "vermessen" die gute alte Clip-Methode. Die habe ich vor 10 Jahren beim Hamburg-Marathon auf der Sportmesse mal durchführen lassen. Ist ganz einfach, es wird an mehreren Punkten (ich weiß nicht mehr genau welche, aber Trizeps, Bauch, Hüfte etc.) ein Klämmerchen angebracht. Je nachdem, wie tief das einschneidet, kommt eine Zentimeteranzahl dabei heraus, die addiert wird mit den anderen Stellen, dann gibt es einen Umrechnungsfaktor und schwupps, weiß man, wie "fett" man ist. Bei mir kam damals was mit 23 % heraus, was nicht wirklich viel ist, aber eben auch nicht kernig-sehnig-sportlich.

    AntwortenLöschen
  10. @Manu, ich wusste, dass Du mich verstehst und es ist in keinster Weise "fishing vor compliments". Ich geb aber zu, dass ich bei Dir jetzt nicht vermutet hab - aber so kann man sich täuschen, gut versteckt;-) Falls Du Motivation brauchst, meld Dich, ich merke mir mal die Sprüche von C.;-)

    Fettwaage funktioniert laut C. - und dem muss ich ja glauben - nicht, weil sie (bzw. der Strom) den kürzesten Weg wählt, also von linkem zu rechtem Bein oder umgekehrt. Der Oberkörper wird ausgespart. Das Gerät, dass die im Studio haben wird mit Elektroden befestigt und soll dann angeblich sehr genau sein. Ich meine, hat C. gesagt;-)

    AntwortenLöschen
  11. @Manu, ich wusste, dass Du mich verstehst und es ist in keinster Weise "fishing vor compliments". Ich geb aber zu, dass ich bei Dir jetzt nicht vermutet hab - aber so kann man sich täuschen, gut versteckt;-) Falls Du Motivation brauchst, meld Dich, ich merke mir mal die Sprüche von C.;-)

    Fettwaage funktioniert laut C. - und dem muss ich ja glauben - nicht, weil sie (bzw. der Strom) den kürzesten Weg wählt, also von linkem zu rechtem Bein oder umgekehrt. Der Oberkörper wird ausgespart. Das Gerät, dass die im Studio haben wird mit Elektroden befestigt und soll dann angeblich sehr genau sein. Ich meine, hat C. gesagt;-)

    AntwortenLöschen