Mittwoch, 26. März 2008

Frust und Lust!

Heute startete im Studio ein neues Programm für mich. Die Geräte bleiben erst mal gleich (weil fußentlastend) aber ich soll weniger Wiederholungen und mehr Gewichte machen. Aus reinen Zeitgründen hab ich mich darüber gefreut und ich dachte, dass 15 Wiederholungen vielleicht leichter zu verarbeiten sind als 20 (mental).

Das ist nicht ganz aufgegangen - der Quälfaktor war der gleiche. Trotzdem hab ich für mich ein kleines Jubiläum gefeiert. Das ist nicht mein erster Besuch in einem Fitness-Studio und bisher hatte ich immer die 2-Monats-Grenze. 2 Monate bin ich mit viel Energie hingegangen und danach verlief sich das wieder und nur das Studio hatte daran seine Freude.

Diesmal ist es anders. Ich trainiere jetzt seit Anfang Januar und hab noch immer Lust. Ich merke, wie mir das Training an den Geräten gut tut und ich weiß, dass ich das nicht so schnell wieder aufgeben werde.

Gut ist, dass ich bei Beinen und Bauch Verbesserungen spüre. Frustig ist, dass es bei den Armen überhaupt nicht vorwärts geht. Bei 2 Geräten quäle ich mich immer noch mit den Anfangsgewichten rum, keine oder nur minimale Steigerung in Sicht.

Dann kommt der Super-Gau. Nach Training an allen Geräten setze ich mich aufs Rad. Die Uhr sagt mir, dass ich noch über eine Stunde Zeit hab und ich programmiere auf 60 Minuten. Nach 15 Minuten steig ich ab, zieh den Kopfhörer raus und höre einfach auf. Kein innerlicher Kampf - einfach schnelle Entscheidung, ich hatte keine Lust mehr. Zufrieden bin ich mit dem Ergebnis natürlich nicht.

Zu Hause angekommen erhalte ich ne SMS, wann wir denn zur Eigentümerversammlung kämen, in 30 Minuten sei man fertig. Oh je, falsches Datum im Kalender eingetragen, also mit nassen Haaren noch schnell rübergeflitzt und noch die wichtigsten Entscheidungen mit getroffen.

Vielleicht war es einfach nicht mein Tag.

Aber um positiv abzuschließen: Der Fuß wird jeden Tag ein kleines bisschen besser. Ob ich wie geplant, nächste Woche mit dem Lauftraining starten kann, mag ich noch nicht einschätzen. Aber dann warte ich halt noch ne Woche länger.

Kommentare:

  1. Also das mit dem Rad kann ich ja soooo verstehen. ich halte sowas keine 5 Minuten durch - so rein mental ;-)
    Ansonsten ist das toll, du und das Fitnesstudio. Bewunderung.
    Dass der Fuß immer besser wird, freut mich ganz besonders. Und du hast recht - je relaxter du das mit dem Wieder-Laufeinstieg angehst, umso besser.
    Auch rein mental ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab es auch nicht so mit diesen Fitness-Maschinen. Fahrradfahren und Laufen gehören für mich nach draussen und nicht in die stickige Bude...
    Aber was tut man nicht alles, wenn man keine Chance hat, Sport in der frischen Luft zu betreiben.

    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung für den Fuß!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja!
    Das mit dem Fitnesstudio hab ich auch mal eine Weile gemacht.
    So was tut richtig gut wenn man natürlich nicht so schwere Gewichte nimmt.
    Freut mich das es mit Deinem Fuß wieder besser geht.
    Weiter so ;)

    AntwortenLöschen
  4. Wärst Du nicht vom Rad gestiegen, hättest Du die Versammlung verpasst und wichtige Entscheidungen nicht mit treffen können. Manchmal tut man intuitiv das Richtige. Gute Besserung weiter für Deinen Fuß, was macht die Wange?

    AntwortenLöschen
  5. Erst einmal: schön, dass es mir Dir bzw. Deinem Fuß langsam aber sicher aufwärts geht.

    Gut finde ich, dass Du Dein Training - wenn auch im Studio - durchziehst. Kraft-Training ist nie umsonst, gerade für uns Läufer, ein Muss.

    Und das mit dem Radfahren im Studio - kann ich bestens verstehen, mir geht die Luft in den verschwitzten, sauerstoffarmen Hallen auf den Geist, und darum..................

    AntwortenLöschen
  6. @Kathrin - die Wange ist wieder komplett in Ordnung. Ab und zu verspür ich noch einen kleinen Anflug.. aber ansonsten nixe mehr.

    @All - ja ich dachte mir, dass ich hier auf Verständnis stoße. Morgen gehts wieder aufs Rad und dann wird durchgehalten. Jawoll!!

    AntwortenLöschen
  7. Mein Papa sagt immer "Man gewöhnt sich an alles, auch ans Hängen - und wenn man lange genug hängt, hat man sogar noch Spass dran"...ja, so ist das wohl auch mit dem Studio ;)

    AntwortenLöschen
  8. Mein Papa sagt immer "Man gewöhnt sich an alles, auch ans Hängen - und wenn man lange genug hängt, hat man sogar noch Spass dran"...ja, so ist das wohl auch mit dem Studio ;)

    AntwortenLöschen
  9. Wer weiß was Dich geleitet hat, beim Abbruch des Radelns, für die Versammlung war es ja goldrichtig. Und das mit den beiden Geräten klappt sicher auch demnächst.

    PS: Auf eine Woche Pausenverlängerung für den Fuß kommt es nicht an, aber DER TAG rückt näher *freu*

    AntwortenLöschen
  10. @Stella - Dein Vater ist ein kluger Mann
    @Michi - Gestern ist mir im Netz noch mal eine Beschreibung der Morton-OP ins Auge gefallen. Dort stand, man solle erst nach 6 Wochen den Fuß voll belasten. Heute genau sind 4 Wochen rum. Von der Empfindlichkeit her könnte ich mir vorstellen, dass die mit 6 Wochen recht haben. Ich werde sehen.

    AntwortenLöschen
  11. Na Anja, das ist ja wirklich eine gute Nachricht! Freut mich, schönes Wochenende, das Wetter soll toll werden :-))

    AntwortenLöschen