Freitag, 25. April 2008

10km in Birmingham!

Ja, ich bin 10km gelaufen. Nein, nicht am Stück. Genauer gesagt waren es jeweils 5 und das mit einem Tag Pause dazwischen - aber schöööön wars.

Angekommen im Zentrum von Birmingham geht mein Blick aus dem 10. Stock des Hotels in die Stadt - uahhh, ist das hässlich. Meine Laufvorhaben für die 3 Messetage verheißen nicht viel Spaß. Aber wozu gibt es wunderbare Menschen an Hotelrezeptionen. Sie dirigiert mich zu einem Kanal, den ich leicht finde und an dem ich wunderschön entlang laufen kann.

Es befinden sich einige nette Pubs entlang des Kanals und ich schmeiße mein Laufvorhaben angesichts der leckeren Burger, Chips und kühlen Biere nach dem ersten Messetag fast hin. Natürlich tue ich das nicht und genieße jeden Schritt. Für mich Flachländer war das übrigens Hügeltraining, da es immer wieder kleine Brücken gab, die rauf und runter gingen. Selbst die so gefürchteten Menschen mit Kampfhunden sind in England höflicher als in Deutschland oder überhaupt ansprechbar. Die Tiere werden an die Seite gezogen, weil ich darum bitte. Danke fein.

Den nächsten Lauf hab ich vor den Messetag gelegt und hatte die Kanalstrecke um 6.00 Uhr morgens fast für mich. Wunderbar. So kanns weiter gehen. Meine Kollegen, die ihre Läufe in der "Gym" abgewickelt haben, konnte ich nur bedauern.

Kommentare:

  1. Die Bilder erinnern ein bißchen an die Hamburger Speicherstadt...wirkt sehr idyllisch und schön ;)

    Und so schön das es wieder läuft bei Dir!!!

    AntwortenLöschen
  2. Den letzten Satz von Stella kann ich nur unterstreichen!

    In der "Gym" haben die Kollegen sicher auch keine schönen Fotos geschossen, mal abgesehen vom Frischluftmangel ;-) Draußen ist es doch viel schööööner!

    AntwortenLöschen
  3. Den letzten Satz von Stella kann ich nur unterstreichen!

    In der "Gym" haben die Kollegen sicher auch keine schönen Fotos geschossen, mal abgesehen vom Frischluftmangel ;-) Draußen ist es doch viel schööööner!

    AntwortenLöschen
  4. @Stella - nur 200m weiter war Hässlichkeit pur. Blöderweise hab ich davon keine Fotos gemacht. Und ja, danke, ich freue mich auch - einfach für den Moment wegen der Demut und so;-)

    @Michi - ein Kollege ist ein Streak-Runner (ich weiß nur nicht, ob er weiß, dass er einer ist). Auf jeden Fall ist er jeden Tag in diese Gym und hat sich jedes mal beklagt, dass es dort unheimlich stickig ist. Warum hören Männer auch nicht auf Frauen. Die schöne Strecke war wirklich ganz dicht am Hotel. Er erzählte mir aber, dass er sich mal übel verrannt hat und mit Taxi ohne Geld in der Tasche zurück ins Hotel gebracht wurde. Vielleicht traute er meinen weiblichen Anleitungen nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Oooooh, was krieg ich Heimweh nach Birmingham, wenn ich diese wunderschönen Kanal-Fotos sehe.
    Danke! :o)
    Und: zehn Kilometer - wow! Stark!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anja!
    Ich kann mir gut vorstellen, dass es ein interessantes Erlebnis ist,
    in einer fremden Stadt zu laufen und dabei sich die Gegend anschaut.
    So lernt man auch Städte kennen

    AntwortenLöschen
  7. @Hase - Also für den Kanallauf würde ich auch noch mal hinfahren und für das Thailändische Essen;-)

    @Jessica - ja, ich liebe das und versuche es immer zu machen, wenn es sich einrichten lässt.

    AntwortenLöschen
  8. Schickes Hügeltraining am Kanal, freundliche Hundebesitzer und gutes thailändisches Essen?

    Klingt gut. Fast wie Urlaub :-)

    Prima, dass es bei Dir so gut läuft!

    Grüße aus dem Süden
    Lars

    PS: Jetzt braucht Ihr nur noch eine Erklärung, warum Männer nicht auf Frauen hören *grins*...

    AntwortenLöschen
  9. @Lars - nach fast 40 Jahren hab ich aufgehört, darüber nachzudenken *grins*.

    AntwortenLöschen
  10. Nach fast 40 Jahren habe ich noch NICHT aufgehört, darüber zu grinsen... *lach*

    AntwortenLöschen
  11. Hi Anja,

    es gibt doch kaum was Schöneres, als eine unbekannte Stadt laufender Weise zu erkunden - und dann sogar noch am Wasser.
    Da habe ich für deine Laufband-Kollegen echt kein Verständnis; die wissen wahrscheinlich gar nicht, was ihnen entgeht.

    Die Tageszeit (6:00 Uhr) wäre allerdings nicht so mein Ding - weder auf dem Laufband noch am Kanal ;-)

    Gruß
    Stefan

    AntwortenLöschen
  12. Ist doch wirklich klasse, dass man auf seinen Fotos nur die schönen Seiten mitnimmt, an das andere, was noch so da war, kann man unbeschwert vorbeisehen. Mir gefallen auch die Gänse.
    mandy

    AntwortenLöschen
  13. Macht Spaß zu lesen, zum ersten dass du überhaupt wieder laufen kannst und zum zweiten dich in fremden Ländern laufend " herum treibst ". Schön, ich freue mich für dich.

    AntwortenLöschen
  14. Macht Spaß zu lesen, zum ersten dass du überhaupt wieder laufen kannst und zum zweiten dich in fremden Ländern laufend " herum treibst ". Schön, ich freue mich für dich.

    AntwortenLöschen
  15. Hihi- da hättest Du Dir die Strecke vom Tough Guy ja mal näher anschauen können ;-)

    AntwortenLöschen