Samstag, 10. Mai 2008

Laufupdate

Ich möchte mal einen ganz nüchternen Status zur Laufentwicklung abgeben.

Heute morgen hab ich (nach 4 Stunden Schlaf und 3 Gläsern Wein am Vorabend) meinen ersten Lauf über eine Stunde absolviert. Das waren exakt 9km. Damit und meiner Wochen-KM-Zahl von 24 bin ich für die wenigen Wochen, die ich wieder laufe, sehr zufrieden.

Natürlich geht das nicht ganz beschwerdefrei - so ist das wohl bei mir. Aber alle Zipperlein halten sich in Grenzen und werden immer weniger - passen sich halt an. Komische Phänomene hab ich wieder, daran darf sich dann aber wieder der Physio auslassen, wenn er aus seinem Babyurlaub kommt.

So langsam bin ich wohl doch der Meinung, dass sich die Arbeit im Studio auszahlt. Ich werde die Läufe unter der Woche auf ca. 9-10km ausbauen (also ca. 1 Stunde) und den Lauf am Wochenende dann auch Kilometer für Kilometer nach oben schrauben. Dass es Rückschritte geben kann, bin ich ja gewohnt aber ich hoffe mal, dass sie sich etwas Zeit lassen. Im Moment macht es mir mal wieder einfach zu viel Spaß.

Kommentare:

  1. "Arbeit im Studio" - na, das hört sich ja fast stressig an ... ;o)

    Beschwerdefreiheit. Doch. Ich finde, die sollte es für jeden beim Laufen geben. Jedenfalls für die überwiegende Zeit des Laufens. Und deshalb wünsche ich dir genau DIE!

    Und dass es ganz offensichtlich steil bergauf geht bei dir: das find' ich gut!

    AntwortenLöschen
  2. "Arbeit im Studio" - na, das hört sich ja fast stressig an ... ;o)

    Beschwerdefreiheit. Doch. Ich finde, die sollte es für jeden beim Laufen geben. Jedenfalls für die überwiegende Zeit des Laufens. Und deshalb wünsche ich dir genau DIE!

    Und dass es ganz offensichtlich steil bergauf geht bei dir: das find' ich gut!

    AntwortenLöschen
  3. Jau, das hört und sieht man. Ich glaube auch, dass sich das Fitnessstudio bezahlt macht. Immer ein bisschen mehr. Warts ab. 1 Std. hört sich gut an und auch die zukünftige Aufteilung.
    Als aufmerksamer Beobachter stelle ich übrigens so langsam mal den Sekt kalt ;-))

    AntwortenLöschen
  4. Tja – beim Laufen lernt man eines ganz sicher: Geduld. Mit sich und seinem Körper. Aber 24 Wochenkilometer – das ist doch schon eine ganze Menge.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Geduld beim "Wieder-in-die Gänge-kommen". Wird schon werden …

    AntwortenLöschen
  5. Tja – beim Laufen lernt man eines ganz sicher: Geduld. Mit sich und seinem Körper. Aber 24 Wochenkilometer – das ist doch schon eine ganze Menge.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Geduld beim "Wieder-in-die Gänge-kommen". Wird schon werden …

    AntwortenLöschen
  6. @Lizzy, manchmal ist es Arbeit, nicht immer mach ich es gerne - aber irgendwie merk ich schon, dass es mir gut tut und dann ist auch gut.

    @Michi, wir sollten so langsam mal einen Frühstückstermin ausmachen.

    @Palatino - das mit der Geduld hab ich wohl arg gelernt. Aber dann geht es auch doch immer mal wieder mit mir durch.

    AntwortenLöschen
  7. Es geht weiter aufwärts! Du läufst bereits eine Stunde! Und hast viel Spaß dabei! Noch dazu in der schönsten Jahreszeit! Da freu ich mich auch ganz arg mit für dich.

    Fast ganz neidlose Grüße ;-) von einem immer noch nicht laufen könnenden Hasen (es ist mal wieder das Iliosacralgelenk bei mir, aber ob es eine Prellung oder eine Blockade ist, da sind sich der Arzt und der Physio nicht so ganz einig).

    AntwortenLöschen
  8. @Hase - ISG ist doof! Egal ob Prellung oder Blockade. Das Ding ist aber auch empfindlich. Ich hoffe, dass Du bald wieder fit bist - generell und nicht ganz uneigennützig;-)

    AntwortenLöschen
  9. Anja, unser Date steht! Absolut!
    Und es gibt auch ein Bett UND ein separates Schlafsofa (Charly sei Dank!!), du kannst also herzlich gerne bei mir übernachten, ich würde mich freuen.
    Nur werde ich dann zu dir sagen müssen, dass du bitte auf meine verminderten Laufumfänge Rücksicht nehmen musst und nicht umgekehrt... ;-)

    AntwortenLöschen
  10. ahhh - was les' ich hier so fast nebenbei: Hase hoppelt nicht! Wahhh - was ist das nur für ein blödes Gelenk, das so vielen Läufern das Leben schwer macht?

    Hase, ich sag' dir ja sicher nix neues, wenn ich mal wieder für den Rücken und Po predige: Entlastungsübungen, Dehnübungen, Kräftigungsübungen ... und wenn du durch bist, alles wieder von vorne ...

    Seit einigen Wochen fange ich übrigens (fast) jeden Morgen mit ca. 3 Sonnengrüßen Das geht ganz flott, dehnt einmal alles richtig durch und macht fit für den Tag (ohne abendliche und morgendliche Kurzübungen für den Rücken im Hotelzimmer hätte ich z. B. meine Radtour schon nach dem ersten Tag canceln müssen. Da wär' ich gar nicht mehr auf den Drahtesel draufgekommen vor Verstauchtheiten an allen Enden ;)

    Ansonsten (und dabei nie! die ganz bewusst ausgeführte Anfangsentspannung auslassen weil es kontraproduktiv sein kann, bei angespannter Körperlage Rückenübungen zu absolvieren): Das hier

    Tschuldigung Anja wegen der Zweckentfremdung deines Blogs bzw. der Wassermassen, die ich hier abkippe. Aber du kennst das ja von mir schon ... ;)

    Kerstin - auf jeden Fall gute und schnelle Besserung. Und das mein' ich fast ganz eigennützig!

    AntwortenLöschen
  11. Danke, Lizzy!
    Der Schmerz hat bei mir übrigens einen ganz konkreten Grund: mich hat es beim Inlinern voll auf den Ar... gehauen.
    Ich schreib jetzt aber auch mal wieder ein Lebenszeichen und ein Update in meinen Blog, damit ich nicht fremde Blogs mit meinem Gejammere zutexten muss.... ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Och, nutzt Ihr ruhig meinen Blog - ich les ja gerne mit.;-)

    @Hase, schön, dass das Date steht. Ich freue mich schon und hoffentlich können wir zusammen ne Runde drehen. Sind ja noch fast 2 Wochen bis dahin, da erholt sich das ISG vielleicht. Mein Physio hatte mir mal anschaulich erklärt, was dieses ISG alles so leisten muss und wenn das dann so einen Dämpfer bekommt, kann ich mir schon vorstellen, dass es vorübergehend streikt. Und die Schmerzen eines blockierten ISG kenne ich auch gut, kann also ansatzweise nachvollziehen, wie weh das tut. Noch mal alles Gute von mir. An Charly mächtigen Dank, dass er für meinen Schlafplatz gesorgt hat;-)

    AntwortenLöschen
  13. Das hoert sich doch mal nach einem guten Plan an. Wenn man ueber eine Stunde laeuft ist das schon ganz schoen klasse, finde ich!

    Ich werde jetzt uebrigens auch vernuenftiger und mache Stretching und Yoga, waerme mich vor dem Laufen vernuenftig auf, nachher ab usw. Man merkt doch, dass es leichter faellt und besser geht.

    Schoene Laeufe noch, so beschwerdefrei wie moeglich!

    AntwortenLöschen
  14. Gute Neuigkeiten,

    über eine Stunde laufen !!!

    es geht steil aufwärts,

    Kraft-Training zahlt sich immer aus.

    Hoffentlich keinerlei Rückschritte mehr, das wünsche ich dir von Herzen.

    Sonnige Grüße von der überfüllten Ostsee

    AntwortenLöschen
  15. Heh Anja, ich das sind ja gute Neuigkeiten! Ich freu mich, daß es so schön aufwärts geht. Nicht nur Dein Fitnessstudio macht sich bezahlt, sondern auch Deine Geduld - und dafür bewundere ich Dich! Ich hoffe, die kleinen Zipperlein sind wirklich nichts Ernstes und Du behälst weiterhin Deine Freude an Deinen Läufen! Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Ja Anja, so stelle auch ich mir einen Plan vor. Die Läufe ind er Woche von im Moment 15-20 Minuten auf eine Stunde hochschrauben, vieleicht auch mal nur 40 min und dann am Wochenende mal was draufpacken. Mal sehen wie das klappen kann.
    Soweit klingt doch alles gut bei dir, werd bloß nicht ungeduldig, damit nix caputt geht, wäre ja doof!
    LG
    mandy

    AntwortenLöschen
  17. Hi Anja,
    als so ganz still-heimlich Blogleserin schreibt man keinen Kommentar, aber nun muss ich doch mal;)
    Ich freue mich wahnsinnig für Dich wie es bei Dir läuft und alle Achtung und Respekt für Deine Geduld und Leistung! Rein vorsorglich drück ich Dir die Daumen!
    Mit lieben Grüßen Julia

    AntwortenLöschen
  18. Hi Anja,

    schön, daß Du wieder länger laufen kannst. Das hat Dir sicher richtig Spaß gemacht.

    Viele schöne und lange Läufe wünsche ich Dir für die Zukunft, natürlich beschwerdefrei!

    AntwortenLöschen