Mittwoch, 28. Mai 2008

Me and my Bangkirai!

Es wird Zeit, Zeit um das Bangkirai endlich mal zu ölen. Am Balkon wird gearbeitet und die ganze Pflanzerei sowieso reingeschleppt. Jetzt oder nie. Problem ist nur - ich bin diese Woche wieder super viel unterwegs, Frank sowieso - Zeit!

Gestern dann Englisch-Unterricht in der Firma sausen lassen - ich muss Prioritäten setzen. Als erstes soll der Balkon gesäubert werden. Die Idee mit dem Hochdruckreiniger war gut - allerdings fehlt der passende Wasseranschluss in der Wohnung. Handarbeit ist angesagt. Der Nachbar, bei dem ich mir den Schrubber leihe, sagt noch "Aufpassen, die ganze Brühe läuft den Nachbarn auf den Balkon". Ich entgegne "Kann mir nicht passieren, unter uns ist nur Stefan mit seinem Garten".

Ich schrubbe bei schwülen 28° das Holz und es löst sich wirklich ziemlich viel Zeugs - schwupps und schon läuft es über den Rand des Balkons, lässt sich gar nicht vermeiden. Verträumt schaue ich dem Schwall nach und erschrecke - genau dort steht Stefans wunderschöner terrakotta-farbener Sonnenschirm. Shit, schnell mit Lappen und Eimerchen nach unten geflitzt. Stefan kommt gerade nach Hause - Schirm geputzt, die Nachbarin verwirrt, warum ich mit Eimer und Putztuch aus Stefans Wohnung komme und weiter Balkon geschrubbt.

Schon lange war ich heute mit einem Kollegen (eigentlich ein Wettbewerber) zum Laufen verabredet. Eigentlich müsste ich aber heute das Öl auftragen, bis Montag finde ich sonst keine Zeit dazu und das ganze Gemüse gefällt mir im Wohnzimmer nicht so gut. OK, 7km-Runde gedreht, zwei Erdinger alkfrei im Biergarten gekippt und ab auf den Balkon. Eigentlich ist die Streicherei keine große Geschichte. Da ich als Kind im Malbuch schon über die Ränder gepinselt hab, klebe ich diese vorsichtshalber ab.

Problem ist "Isch hab Reflux". Also mein Mageneingang schließt nicht optimal. Grundsätzlich kein größeres Problem in meinem Leben, nur wenn man nach 1 Liter alkoholfreiem Gerstengetränk gebeugt - also Kopf nach unten - arbeitet, kann das seeehr - na sagen wir mal - erinnernd werden. Ich geb mir, meiner Speiseröhre und meinem Rücken einen Orden fürs Durchhalten und geh jetzt ins Bett.

Wehe, wenn das Holz morgen nicht gut aussieht!

Kommentare:

  1. Sieht gut aus dein Blog, mit schöner Bilder dabei. Ich spreche ein bischen Deutsch und möchte es verbessern, so ich habe gedacht dein Blog zu folgen, als Unterricht... :)

    AntwortenLöschen
  2. Da hätte ich sogar geholfen, ich wirbel gerne mit "Farbe" und Pinsel handweklich herum. Und wie schaut es aus heute früh? Bestimmt gut, oder? Bei dem verträumten Schwallhinterherschauen fällt mir meine Blumengießaktion wieder ein, der Schwall lief aus dem Kasten .. ein Zisch .. ein Schrei, gefolgt von einem Fluchen .. ich schaue über die Brüstung .. ein Grill .. mit Würstchen ... Oh, Tschuldigung ;-)) Putzen musste ich nicht und mein Nachbar hat mir auch wieder verziehen.
    Wie oft sollte man das machen mit dem Holz?

    AntwortenLöschen
  3. Da hätte ich sogar geholfen, ich wirbel gerne mit "Farbe" und Pinsel handweklich herum. Und wie schaut es aus heute früh? Bestimmt gut, oder? Bei dem verträumten Schwallhinterherschauen fällt mir meine Blumengießaktion wieder ein, der Schwall lief aus dem Kasten .. ein Zisch .. ein Schrei, gefolgt von einem Fluchen .. ich schaue über die Brüstung .. ein Grill .. mit Würstchen ... Oh, Tschuldigung ;-)) Putzen musste ich nicht und mein Nachbar hat mir auch wieder verziehen.
    Wie oft sollte man das machen mit dem Holz?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Victor, herzlich Willkommen in meinem Blog. Dass ICH mal zum Deutschunterricht herangezogen werde, hätte ich jetzt nicht gedacht. Aber wieso nicht. Hab bei dir vorbeigeschaut aber mein Spanisch lässt doch sehr zu wünschen übrigen.;-)

    @Michi - gut, weiß ich das fürs nächste Jahr. Ich finde, es sieht hervorragend aus. Frank meint, es müsste noch mal gestrichen werden - jetzt ist er dran. Zugegebenermaßen hatte der Mann im Baumarkt aber auch gesagt, dass wir das 2x streichen sollen, weil der letzte Strich schon 1,5 Jahre her ist. Sollte man ein mal im Jahr machen lt. Baumarkt. Der Bauleiter hatte damals alle 2 Jahre gesagt aber es war schon ziemlich ergraut.

    AntwortenLöschen
  5. Ich gestehe ich musst nachschauen, was du da gesäubert hast. Aber jetzt weiß ich es !:-) Wir überlegen auch gerade wie wir unsere Terrasse verändern können und ich bin ein große Holzfan, was den Bodenbelag angeht. Aber leider sind es mal gleich lockere 50m² die da zusammen kommen und das geht doch schön ins Geld.
    Und dass du deinen Boden nicht mit Erdinger "endbehandelt hast" ist doch sehr lobenswert!

    AntwortenLöschen
  6. Ich gestehe ich musst nachschauen, was du da gesäubert hast. Aber jetzt weiß ich es !:-) Wir überlegen auch gerade wie wir unsere Terrasse verändern können und ich bin ein große Holzfan, was den Bodenbelag angeht. Aber leider sind es mal gleich lockere 50m² die da zusammen kommen und das geht doch schön ins Geld.
    Und dass du deinen Boden nicht mit Erdinger "endbehandelt hast" ist doch sehr lobenswert!

    AntwortenLöschen
  7. Anja, ich hoffe, dass es dir gut geht, ich jedenfalls habe mich schief gelacht beim lesen, hoffe, dass du das nicht krumm nimmst.
    Bankirai dachte ich, sei so hart, da muss man gar nichts drann machen. Mein lars ist Zimmermann und sagt immer, es sist so ziemlich das härteste Hartholz. DaS Ölen ist vor allem gegen das Vergrauen des Holzes, "schlecht" werden kann es eigentlich noch weniger als Teakholz.
    mandy

    AntwortenLöschen
  8. Anja, ich hoffe, dass es dir gut geht, ich jedenfalls habe mich schief gelacht beim lesen, hoffe, dass du das nicht krumm nimmst.
    Bankirai dachte ich, sei so hart, da muss man gar nichts drann machen. Mein lars ist Zimmermann und sagt immer, es sist so ziemlich das härteste Hartholz. DaS Ölen ist vor allem gegen das Vergrauen des Holzes, "schlecht" werden kann es eigentlich noch weniger als Teakholz.
    mandy

    AntwortenLöschen
  9. Kannst mich beim Wort nehmen, ich mache das wirklich :-)

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt hab ich so ne Verantwortung und direkt einen dicken Rechtschreibefehler in meinem Blog. Es heißt Bangkirai - direkt mal korrigiert.

    @Mandy, nehme ich Dir natürlich nicht krumm. Das Holz sah tatsächlich sehr grau aus.

    @Michi ... nächstes Jahr gleicher Ort, gleiche Zeit

    AntwortenLöschen
  11. dank Deines Blogs weiß ich nun endlich was Bangkirai ist. Falls ich mal bei "Wer wird Millionär" mitmachen darf, wird mir das vielleicht weiterhelfen.
    Gab es das Holz auch schon auf einem Foto zu sehen?

    AntwortenLöschen
  12. dank Deines Blogs weiß ich nun endlich was Bangkirai ist. Falls ich mal bei "Wer wird Millionär" mitmachen darf, wird mir das vielleicht weiterhelfen.
    Gab es das Holz auch schon auf einem Foto zu sehen?

    AntwortenLöschen
  13. Und? Wie sieht dieses Wahnsinnsholz heute aus? ;-))

    Tschö sam

    AntwortenLöschen