Samstag, 14. März 2009

Auswirkungen einer Blogführung!

"Ich hab schon gedacht, Du seist krank", sagt mein Vater gestern, mühsam die Gardinenstangen bei seiner Enkeltochter aufhängend. "Wieso?", frag ich. "Du hast schon ein paar Tage nichts mehr in Deinen Blog geschrieben."

Ok, dann mach ich das doch mal und weil mir aus verschiedenen Gesichtspunkten danach ist und ich Frau Feuervogel vielleicht damit auch noch mal einen schönen Tagesanfang bescheren kann.... I proudly present..... "Always look on the bright side of life" - Vater, für Dich übersetzt: "Schau immer auf die heitere Seite des Lebens"



Ich weiß jetzt schon, dass ich das ganze Wochenende pfeifend durch die Gegend laufe. Denkt einfach dran.... always look on the bright side of life....*pfeif*

Kommentare:

  1. Dir ein wunderbar pfeifendes Wochenende und denk dran "always look on the bright side of life..." *mitpfeif*

    AntwortenLöschen
  2. Dir ein wunderbar pfeifendes Wochenende und denk dran "always look on the bright side of life..." *mitpfeif*

    AntwortenLöschen
  3. ANJA!!! Meinst Du wirklich MICH???
    Egal, ich nehme es einfach an. So was brauche ich gerade oberdringend!
    Danke! :))
    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  4. @Julia - tüdüm - tüdüm - tüdümtüdümtüdüm..

    @Phönix, ja logisch meine ich Dich. Schön, wenn es passt.

    AntwortenLöschen
  5. oh je, :grins: jetzt habe ich einen Floh im Ohr!

    LG Monika

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe so die Befürchtung das ich morgen bei meinem langen lauf auch pfeifend durch den Wald laufe. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Zum Glück ist mein langer Lauf für diese Woche bereits rum, sonst wäre es eine Katastrophe :-)

    Schönen Sonntag

    Christian

    AntwortenLöschen
  8. Oh je, meiner steht noch bevor und das ist wiklich ein Lied, was man schwr wieder aus dem Kopf herausbekommt. Hoffentlich erschlägt meine Schwester mich nicht ;-)) Aber immerhin könnte es ja sein, dass sie damit auch einen Ohrwurm bekommt und wir beide singend und pfeifend durch die Lande ziehen.
    Ist aber schon so, wie Dein Vater sagt, irgendwie macht man sich ja schon ein wenig Sorgen, wenn jemand längere Zeit nichts schreibt.

    AntwortenLöschen
  9. Didipp...didididididipp...*pfeif*

    Ich glaube ich könnte mit dem Wissen das meine Eltern mitlesen kein einziges Wort in meinem Blog schreiben,da wär ich echt voll gehemmt, ey ;)

    AntwortenLöschen
  10. Als ehrlich, auch ich machte mir schon Kummer was los ist. Man kann doch nicht einfach ein paar Tage nicht bloggen, dass geht doch gar nicht! Jetzt bin ich aber wieder froh, dass es dir doch soweit wieder gut geht.
    PS: Meine Eltern wissen überhaupt nicht was ein Blog ist, haben keinen PC und sowas von überhaupt keine Ahnung was Internet überhaupt betrifft.

    AntwortenLöschen
  11. Wenn man auf der Flucht ist vor nassgewordenen Fussgängern, kann man halt nicht ständig was ins Blog schreiben.
    Die vom CSI könnten ja deinen Standort bestimmen.

    AntwortenLöschen
  12. Na? Alle schöne am Wochenende gepfiffen?

    @Frollein - so bekommen meine Eltern wenigstens mal ein bisschen mit, was bei mir los ist. Ich bin ja so eine unbrave Tochter, die sich so selten meldet.

    @Martin - ich hab meinem Vater vor Jahren mal einen ausgedienten Laptop geschenkt, dann hat er sich irgendwann einen besseren gekauft und letztes Jahr *törööö* gings ab ins Internet. Mein Vater hat glaube ich den ganzen Herbst und Winter damit verbracht, alle Kinderdias einzuscannen und den Gören daraus einen Film zu basteln, was wunderbare geworden ist. Alle Informationen holt er sich von Freunden oder vom Sohn und macht mit einem absoluten Basis-Wissen tolle Dinge. Ich gehe mal nicht davon aus, dass er das hier liest (oder Vater??) weil ich nicht glaube, dass er das mit der Kommentarfunktion kennt. Er schreibt hier ja nie was. Mein Dad ist Ü70, es ist also nie zu spät.

    @Volker - Du hast den wahren Grund erkannt. Einträge kommen aus Internetcafes mit verschiedenen Standorten. Ich fahre hunderte Kilometer, um die Fahnder zu verwirren.

    AntwortenLöschen
  13. Na, da hast Du direkt die Auswirkungen zu spüren bekommen, wenn man gerne gelesen wird...
    Leider fühlt man sich manchmal genötigt auch großen Schmarrn zu schreiben, nur damit die Leserschaft zufrieden ist....aber das haben wir uns ja so ausgesucht, wir Blogger ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Äääh - möcht noch jemand Otternasen? ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Die judäische Befreiungsfront...

    vergiss nicht, die linke Sandale auszuziehen ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Es lebe die Volksfront von Judäa
    Ich hab kürzlich den Film im Original mit Kerstin angeguckt. Der Pontius Pilatus war da wesentlich witziger mit seinem R W Sprachfehler als im deutschübersetzten P B Fehler.
    Und Schwanzus Longus heisst Biggus Diggus. Zu geil.

    AntwortenLöschen