Dienstag, 30. Juni 2009

~ Nudelsalat mit Zucchini-Tomaten-Basis! ~

Weil ich ihn selbst echt lecker fand und von mehreren Seiten Lob bekam (ja, es mussten mehr als 2 Leute dran essen), hier noch das finale Rezept:
  • 2 Zucchini
  • eine Hand voll Kirschtomaten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100g Kichererbsen
  • 1 kleines Glas schwarze Oliven
  • 400 g Schmetterlingsnudeln
  • italienische Kräuter frisch aus dem Garten
  • 1 TL milder Senf
  • 3 EL Öl
  • 1 EL milder Essig
  • Salz
  • viel frisch gemahlener Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • Curry
Zucchini entkernen und in Stücke schneiden, Tomaten halbieren, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Alles zusammen in Olivenöl anbraten, Salz und Pfeffer und Kräuter dazu. Ca. 10 Minuten dünsten.

Kichererbsen 10-12 Stunden einweichen und 1 Stunde kochen. Nudeln kochen. Alles zusammen inkl. der Oliven in eine Schüssel. Aus dem Öl, dem Essig und Senf eine Marinade herstellen und unterrühren. Mit viel Pfeffer, etwas Kreuzkümmel und Curry abschmecken und ein paar Stunden ziehen lassen. War echt nicht schlecht und ich hab jetzt 2 Tage dran gegessen.

Kommentare:

  1. Hah, wunderbar - das Rezept zum Salat!
    Werde ich "nachmachen" und anstelle des ollen Nullachtfünfzehn Nudelsalat demnächst auftischen :-)
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Klingt gut.
    Die Oliven müsste ich allerdings rauspopeln (oder gar nicht erst reinmachen).

    Weiterhin guten Hunger! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @Manu - ach ja Bananenbrotrezept. kommt auch noch!

    @Stefan - ja, es schmeckt. Danke - hach, immer diese Olivenverdränger, die sind doch soooo lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich lecker an.
    Was machst Du für Portionen, wenn Du zwei Tage daran Essen kannst?? ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt sehr lecker und sommerlich!

    AntwortenLöschen
  6. Weia. :P Schwindelt ihr alle charmant oder meint ihr das wirklich ernst? :D
    Mal abgesehen von der leicht disharmonischen Zutatenkombination, finde es doch sehr schade, zunächst ein mal die wertvollen Inhaltsstoffe, auf die es doch auch irgendwie ankommen sollte, in Grund und Boden zu kochen.
    Sorry, Anja, aber Du bist die einzige, bei der ich mich immerhin noch mal was zu sagen traue. ;)
    Ich würde dann wohl Stefans rausgepuhlte Oliven essen, auch wenn ich die aus dem Glas meistens nicht ganz so lecker finde.
    Aber lasst Euch durch mich bloß nicht die Laune und den Appetit verderben. ;)

    AntwortenLöschen
  7. hah! Prima, genau richtig. Ich hab für Montag nen Nudelsalat versprochen, da wird es wohl einen solchen geben. Danke.

    AntwortenLöschen
  8. Nudelsalat in der Sommerzeit ist unglaublich beliebt bei meiner Familie. Daher bin ich immer auf der Suche nach Abwechslung. Danke für das Rezept.

    Lieben Gruß,
    Christina

    AntwortenLöschen
  9. @Gerd - tja, hatte ich mich wohl etwas vertan.

    @Eva - war es auch.

    @Phönix - Geschmack ist ja bekanntlich Geschmackssache. Du darfst immer was sagen, im übrigen. Grundsätzlich gebe ich Dir Recht, was das Zerkochen der Sachen angeht. Ist ja quasi aus einem Unfall heraus geschehen. Da ich mich aber sehr gesund ernähre (das hat jetzt nichts mit der vegetarischen Ernährungsweise zu tun, das war vorher auch schon der Fall), kann ich mir so kleine Ausrutscher leisten;-)

    @Christina/Tuepfel - viel Spaß beim Nach"kochen".

    AntwortenLöschen
  10. @Phönix
    Du kannst gern rohe Kichererbsen futtern....
    Falls du die nötige Kraft dafür ins Kiefer kriegst.
    So disharmonisch finde ich dich Zusammenstellung nicht. Klingt äusserst lecker.

    AntwortenLöschen
  11. So, ich habe lieber ein bißchen gewartet, um den Dampf abziehen zu lassen. ;)
    Dass mit dem Unfall hatte ich nicht gelesen, sorry,
    Was mir innerlich so gegen den Strich ging, waren die zu Matsch totgekochten Tomaten und vor allem die schicken Kräuter.
    Naja, und dann noch der Kreuzkümmel, den ich ja an sich auch gut finde, der aber hier geschmacklich auch alles kurz und klein haut. Kreuzkümmel ist so das typische Gewürz, um Gerichte aus vergammelten Fleisch so zu übertünchen, dass keiner was merkt. Aber eben nicht geeignet, den Eigengeschmack köstlicher Paradiestomaten weiter herauszukitzeln. Aber inzwischen denke ich, dass es darauf auch nicht mehr ankam, weil Du ja schon sowieso alles zu Matsch gekocht hattest. ;)
    Also böse hatte ich das jedenfalls nicht gemeint. Und wie gesagt, woanders sind deutlich üblere Zusammenstellungen zu lesen, und da sage ich natürlich schon mal lieber gar nichts dazu. :D

    "@Phönix - Geschmack ist ja bekanntlich Geschmackssache."

    <<< Klar, aber beim Essen ist es vor allem Übungssache, was schon im Kindesalter los geht. Ich kann immer nur staunend feststellen, wie wenig der Geschmackssinn bei vielen geschult ist.
    Und bei manchen, die jetzt beim Gemüseessen so ausflippen und so tun, als hätten sie gerade das Rad neu erfunden, frage ich mich ernsthaft, was die denn vorher so gegessen haben mögen.

    "Du darfst immer was sagen, im übrigen."

    Danke, das dachte ich mir ja auch bei Dir. Es ging ja auch gar nicht gegen Deine Kocherei, sondern eher um den Jubel darüber. Nimm's mir nicht übel, aber ich kann das einfach nicht glauben, dass das wirklich jemand nachkochen will - wenigstens nicht ohne die eine oder andere Kleinigkeit dann doch besser anzupassen.

    "Ist ja quasi aus einem Unfall heraus geschehen."

    Das hatte ich nicht gesehen.

    " Da ich mich aber sehr gesund ernähre (das hat jetzt nichts mit der vegetarischen Ernährungsweise zu tun, das war vorher auch schon der Fall)"

    Mach ich auch, aber man muss ja nicht immer aus allem eine Wissenschaft daraus machen. So was besonderes ist das ja nun auch wieder nicht. Für viele ist es seit Ewigkeiten völlig normal.

    "kann ich mir so kleine Ausrutscher leisten;-)"

    Du kannst Dir alles leisten. :)
    Was meinst Du, was ich mir schon alles geleistet habe! :))

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Ach, vielleicht wird hier einfach die ein oder andere Freude über das neue Essen missverstanden - ich entnehme vielen Beiträgen auf jeden Fall viel Inspiration und bin dankbar darüber. Ich würd es und werde ich es im übrigen wahrschienlich noch mal nachkochen. Es hat mir wirklich gut geschmeckt und ich liebe Kreuzkümmel. Heute an selbst gemachten Falafel aber da gehört er wohl auch hin, oder? Wahrscheinlich werde ich auch das nicht für mich behalten können und morgen posten.;-)

    AntwortenLöschen
  13. Ja, das passt! :)
    Und Du hast ja recht mit der Freude und so. Meistens grinse ich ja auch. ;)

    AntwortenLöschen
  14. Der Salat (nur leicht gewandelt) kam gestern für viele Fremde auf den Tisch. Ich mußte zusehen, etwas davon abzubekommen, damit ich nicht an trockenem Brot knabbern muß.

    AntwortenLöschen