Mittwoch, 6. Januar 2010

~ Rosenkohl-Spaghetti ~

Angelehnt mal wieder an die aktuelle Schrot und Korn gab es heute Abend eine leichte Abwandlung des dortigen "Lauwarmer Rosenkohlsalat mit Buchweizennudeln".

Zutaten (für 1 Portion):

100g Spaghetti
1 TL Öl
100g Rosenkohl
1 mittlere Möhre
1/4 scharfe Peperoni
1/2 Zwiebel
3-4 g frischer Ingwer gehackt
30ml Sojasauce
1 Prise Zucker
10g Erdnüsse geröstet und gesalzen

Rosenkohl putzen und einmal durchschneiden. Möhre in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel in kleine Würfel schnippeln. Peperoni klein hacken.

Alles in dem erhitzen Öl kräftig anbraten und nach ca. 1-2 Minuten mit der Sojasauce ablöschen. Ein bisschen Zucker dazu und dann für ca. 5 Minuten unterm Deckel köcheln lassen. In der Zeit die Spaghetti kochen, abtropfen lassen und unter die Sauce mischen. Auf den Teller packen, Erdnüsse drüber werfen und essen.

Ich hab es durch mehr Nudeln und heiß gegessen als Hauptmahlzeit verputzt. Mal wieder für die Rubrik schnell und lecker. Der Ingwer in Verbindung mit dem Rosenkohl ist toll.

Kommentare:

  1. Rotkohl ist jetzt nicht so mein Favorit.
    Bei uns gibt´s immer die scharfe Variante mit verschiedenen Peperonies, Knoblauch, Olivenöl und Parmesan.
    Mehr brauche ich gar nicht!

    AntwortenLöschen
  2. Rosenkohl mit Nudeln? Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Ich ess ihn gern geröstet, oder in der Pfanne gebratet mit Senfsoße... mhm.. Leider steht meine bessere Hälfte nicht allzu sehr auf die kleinen Dinger (was ich ECHT nicht nachvollziehen kann), aber na gut... Trotzdem wird er manchmal damit beglückt!

    AntwortenLöschen
  3. Du hast immer wieder die genialsten Kombinationen die dann ausprobiert werden müssen. Leider mag der Mann so gar keinen Rosenkohl, aber Gerd macht ja auch Rotkohl drauß ;)

    AntwortenLöschen
  4. Rosenkohl ist echt so ne Hass-/Liebe-Geschichte, fürchte ich. Warum mögen die meisten Männer keinen Rosenkohl? Meiner im übrigen auch nicht. Hm.... Gerd, Du befindest Dich in guter Gesellschaft.

    @C - mit Senfsoße? Hört sich auch interessant an - hier gibt es Nahrungsverweigerung, wenn Rosenkohl auf den Tisch komm.

    @Julia - deshalb das Rezept für 1 Person. Ich finde es auch durchaus spannend, was man wie kombinieren kann. Mit Rote Bete hab ich diesen Winter schon ne Menge komische Sachen angestellt und das gibt so ne tolle Farbe. Also nur zu.

    AntwortenLöschen