Donnerstag, 4. Februar 2010

~ Fenchel-Rotwein-Risotto mit Kräuterjoghurt ~

1 Fenchelknolle (in kleine Würfel geschnitten)
1 Zwiebel (in kleine Würfel geschnitten)
0,5 l Gemüsebrühe
125 Reis (am besten Risottoreis - war nicht im Schrank, bei mir also Duftreis)
50ml Rotwein
20 g Margarine
1 EL Hefeflocken
3 EL Sojajoghurt
1 EL italienische Kräuter (TK)
Pfeffer, Salz
Olivenöl

Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Flamme erhitzen. Zwiebeln und Fenchel darin ca. 2 Minuten andünsten. Dann Reis auch ca. 2 Minuten andünsten, salzen und mit Rotwein ablöschen. Den Reis gerade so mit Brühe bedecken und so lange unter Rühren schmoren, bis die Brühe verdampft ist, dann wieder neu zugeben - ständig rühren und immer wieder Brühe nachgießen, bis die Brühe verbraucht ist (ca. 20 Minuten). 5 Minuten vor Ende 3 Cocktailtomaten halbiert hinzugeben. Zum Schluß 1 EL Hefeflocken und die Margarine unterrühren.

Joghurt mit Kräutern, Salz und Pfeffer und einem Schuß Olivenöl mischen.

Risotto auf einem Teller anrichten und mit Joghurtsauce verfeinern.

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Nicht wirklich meins ... ich mag nicht gerne Alkohol im Essen, wobei ich fast vermute, dass man den Wein kaum aus dem Risotto herausschmeckt, wie auch bei den meisten Soßen, oder? Aber was ich nun gar nicht mag und das ist mit Artischocken das einzige Gemüse, sonst esse ich alles, das ist Fenchel *schüttel*
    Was aber geht ist überbackener Fenchel, sozusagen totgebacken, ohne Fenchelgeschmack und Geruch ;-))

    AntwortenLöschen
  2. Alkohol schmeckst Du überhaupt nicht raus, das gibt eine leichte Säure im Essen. Und zum Rest... über Geschmack lässt sich halt nicht streiten. Aber es gibt so Lebensmittel, die liebt man oder hasst man, dazu gehört wohl auch Fenchel (Oliven/Thunfisch aus der Dose/??).

    Aber dass Du hier in meinem Blog "totgebacken" erwähnst. tsss... ;-)))

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm, ich find's genial - das ist mal richtig so ganz genau meins, aber total. Ich liebe Fenchel. Und den ganzen Rest auch. Tolles Rezept!

    AntwortenLöschen
  4. Hase, das ist ja schön. Dann koch mal schön. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Der Rotwein macht aus dem hellen Reis eine nicht ganz so hübsche Kombination aber es hört sich lecker an ... ist notiert und wird probiert;)

    AntwortenLöschen
  6. @Julia - ich hatte keinen Weißwein greifbar. Zur Not frisst der Teufel halt Rotwein-Risotto. ;-))

    AntwortenLöschen