Sonntag, 21. Februar 2010

~ Leise rieselt der Schnee... ~

... warum hab ich nur gedacht, es wär vorbei. Als ich heute früh an den Rechner ging, dachte ich mein Google-Mail (im Hintergrund wird immer das aktuelle Wetter angezeigt) würde mich verarschen, weil auf dem Maileingang ne Menge Schnee lag. Ich bin im Schnee nicht gelaufen, ich frag mich selbst, ob es Faulheit war aber ich glaube, die rationelle Entscheidung, dass es sich für 3km nicht lohnt, die Gefahr eines Sturzes zu provozieren, war wirklich übermächtig. Da den Gemeinden das Salz oder Geld oder beides ausgegangen ist, gab es hier nämlich nichts als Eis, Eis und Eis.

Ich hab dann heute morgen noch nicht mal rausgeschaut, so sicher war ich, dass es nicht sein kann, bevor ich mich auf meine kleine Runde begab. Und dann das.

Ok, Margitta und Martin werden da wohl nur müde drüber lächeln aber selbst dem Rheinländer geht so langsam der Schnee auf die Mütze und bis vor ein paar Tagen gab es auch noch ordentlich davon.

Und heute morgen mal wieder die Erkenntnis, wie schwer 4km nach langer Pause sein können. Ich weiß, das geht schnell vorbei und es macht mir auch nichts aus - aber frau fühlt sich schon wie ein bleierner Sack und das inmitten der Fastenzeit wo doch die Leichtigkeit Überhand gewinnen sollte.

Mein Müsli aus Erdmandeln, Banane und einer halben Ananas, gespickt mit gerösteten Mandelblättern hört sich doch gar nicht nach Fasten an, oder? War wirklich sehr lecker.

Ach ja - noch lieben Dank für die Teilnahme an der Umfrage. Hier das Ergebnis:

13 % der abgestimmten User nutzen die Fastenzeit.
54 % finden es interessant, haben es aber noch nie probiert.
keiner findet es doof (wie interessant)
22 % wissen nicht wer oder wer Herr Fasten eigentlich ist.

Kommentare:

  1. Das Wetter kann einem wirklich auf den Keks gehen mit der Zeit. Ich sitze hier mit Knieschmerzen auf Grund meines Abflugs gestern (siehe http://dirkii.blogspot.com/ )

    LG Dirk

    AntwortenLöschen
  2. Freu Dich einfach über deine 4km die Du unterwegs warst.
    Der Rest ist in ein paar Wochen "Schnee von gestern"! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich auch. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe auch genug von Eis und Schnee. Auf keinen Fall werde ich Dich wegen der kleinen Runden belächeln. Ich bin selber gestern auch 4 Kilometer gelaufen, nachdem ich im Februar überhaupt nicht gelaufen bin.

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich lächle nicht, ist zwar ein wenig wenig Schnee, aber du warst 4 km unterwegs, und wie ich lese freust du dich darüber, kannst du auch, es fällt schon derzeit ein wenig schwer, aber es lohnt sich, wie man auch bei dir liest, doch hinaus zu gehen.

    AntwortenLöschen
  6. Und ich sage, es ist TROTZDEM Frühling! Weißgarnierter Frühling! So!

    Und 4 km sind 4 km, da gibt's gar nix zu lachen. Höchstens vor Freude, das es wieder 4 km lang klappt mit Dir ;)

    AntwortenLöschen
  7. Ach ja, es ist wie verhext. Hab ich doch großspurig angekündgt, dieses Jahr wieder laufen zu wollen, fiel kurz darauf der Schnee, wurde zwischendrin zu Eis, dann wieder Schnee und keinen einzigen Laufschritt hab ich mehr getan. Bei Glatteis - und das ist/war auf den Waldwegen vorherrschend - gehe ich noch nicht mal spazieren.
    Ich weiß also genau, was du meinst, Anja, wenn du was von "bleiernem Sack" schreibst. Bei dir halte ich es allerdings für Koketterie, bei mir ist es bittere Wahrheit.
    Aber es gibt Hoffnung: es hat heute getaut und damit will ich einfach glauben, dass es allmählich weggeht, dieses weiße Zeug!
    Und dann geht's los, aber sowas von! ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Hi Hübschmütze,

    also, was Deine Lauferei angeht, bin ich ja noch nicht sehr belesen, aber auf Nachfrage kurz mündlich gebrieft heute Morgen, als mir liebe Grüße ausgerichtet wurden, die ich hier gern zurückgebe. :-)
    4km sind toll! Punkt.

    Zum Thema Essen mal noch, also, ihr zwei, ne, ihr macht mich noch kirre!
    Ich hatte ja schon geschrieben, daß Süßkram nicht so mein Laster ist, aber die Rapunzeldingensschokolade ist richtig lecker und somit als gefährlich eingestuft und direkt zur Endlösung an Herrn bmi 19.5 weitergereicht. *grml*
    Uhund ihr, besonders Dein Post zur Ernährung der Zukunft, regt mich zum Nachdenken über Dinge an, die ich bisher bequem fand. Ob mir das gefällt, weiß ich noch nicht so recht. Im Moment fühle ich mich noch unangenehm früh geweckt. :-/

    AntwortenLöschen
  9. @Bernd - war es Dir auch zu glatt?

    @Margitta - das Gute im Schlechten ist ja, dass ich es einfach weiß und es mich nicht überrascht oder ängstigt.

    @Frollein - ist das nicht bei der Bundeswehr so, dass da Sommer (also Kurzarmhemd) befohlen wird? Aber ich kann Dir trotzdem folgen.

    @Uschi - glaub mir, ich kokettiere nicht, ich fühl mich wirklich so. Unsere Zeit wird kommen, bestimmt.

    @Eva - hmm... so ging es mir auch vor etwas mehr als einem Jahr als Hase und Frollein los marschierten. Und dann fängt man an zu lesen und an zu kochen und an zu probieren und dies und jenes und schwupps sitzt man drin und kann nicht mehr anders. Nee, ich will nicht mehr anders, wäre besser gesagt. Das Gute ist doch, dass - egal was Du machst - es nicht endgültig ist. Einfach probieren und schauen, was passiert - oder auch nicht. Aber Nachdenken ist auf jeden Fall gut.

    AntwortenLöschen
  10. Habe heute früh auch nicht schlecht gestaunt, keine 30 Meter aus dem Bahnhof raus liegt plötzlich Schnee und bei mir - ich meine das ist jetzt keine unglaubliche Weite bis dorthin von hier - NIX.
    Du und ich denke auch Uschi, ihr macht es richtig, sich jetzt langzulegen auf dem Eisboden und dann ausfallen wegen gebrochener Knochen oder auch harmloseren Dingen, bringt es nun auch nicht. Auf die paar Tage kommt es nicht an. Meine Schwester ist ja in diesem Jahr auch noch gar nicht gelaufen (da hatte sie ständig Husten) und auch in den letzen 3 Monaten 2009 nicht. Auch sie wird nicht locker flockig die 7er Runde, die zuletzt schon schwer fiel, laufen. Da meinte ich auch schon, jetzt noch die paar Tage mit Schnee und eisbedecktem Boden abwarten, anstatt sich darauf wenn man eh nicht so im Laufen drin ist, noch die Knochen brechen.
    Donnerstag hätte ich mich auch beinahe wieder langgelegt. Und wobei, nicht beim laufen, nein, das geht ja jetzt, sondern in der langsamsten Bewegung, als ich am Wendepunkt drehen wollte ;-)

    Ich freu mich über Deine Kilometer. Sehr!

    AntwortenLöschen
  11. Ich wollte den Schnee heute auch nicht wahr haben, ne es reicht!!

    Es ist immer wieder spannend was ich hier bei Dir alles zum ersten mal höre "Erdmandeln" sind mir auch noch nie über den Weg gelaufen gewesen.

    4 Kilometer sind 4 Kilometer und sind tolle 4 Kilometer (ohne Schnee noch schöner als mit;))!!

    AntwortenLöschen