Sonntag, 11. Juli 2010

~ Unzähmbare Modelle, Sporteln und Hitze ~

Ich hab ja nix gegen früh aufstehen und ich bin auch durchaus in der Lage, dann die Laufschuhe zu schnüren. Wenn aber morgens die Temperaturen schon jenseits der 20° sind, dann ist das wohl nix für mich. Generell hab ich wohl den Eindruck, dass ich mit Hitze schlechter umgehen kann als Menschen um mich rum. Nicht in der Lage, irgendetwas Produktives zu tun noch irgendwelche komplizierten Gedankengänge zu verfolgen, hänge ich in den Seilen - und das schon seit Tagen.

So schluffe ich heute morgen auf meine 5km-Runde, mahne mich zur Langsamkeit und - um es kurz zu machen - muss 2 x stehen bleiben und durchatmen. Ich entledige mich Teilen meiner Kleidung (war jugendfrei aber nix, was ich mit klarem Kopf tun würde), husche mit 3-Roll (anstatt 6-Pack) weiter und bin froh, als es rum ist. Der übliche Bäckereibesuch lässt auch die letzte Flüssigkeit aus meinem Körper quetschen -  Gott sei Dank hab ich den durchgeschwitzen 10-Euro-Schein schon bei km4 aus der Rocktasche geholt, damit er trocknen konnte, bevor ich ihn der Verkäufern in die Finger drücke.

Dann lese ich von Leuten, die lange Läufe machen oder Menschen, die einen Ironman bei solchen Temperaturen bestreiten und versteh echt nix mehr.

Ach ja, ich bin im übrigen diese Woche 7x gelaufen - seit 3 Wochen versuche ich, täglich kleine Mini-Läufe zu  machen. Kein Streak, an den ich mich unbedingt gebunden fühle aber mal das Ausprobieren, wie es mir bekommt. Bis jetzt läuft es leidlich gut und auch die kurzen Läufe von 2km morgens oder abends tun mir einfach gut.

Außerdem hab ich mich diesem und diesem Programm hier verschrieben. Kein Wunder, dass ich in beiden Kategorien bei leichtester Übung starten muss - 1 3/4 Jahr ohne Fitness-Studio lassen die ohnehin nicht wirklich dominanten Muskeln dahin schmelzen. Aber ich hab die Muskelkaterphase überwunden (meine Güte, kann Husten weh tun) und es macht mir Spaß. Noch ein paar weitere Stabilitätsübungen pack ich dazu.

Wenn ich also nicht gerade Mikroläufe mache, liege ich entweder auf dem Sofa oder auf dem Balkon rum (gestern wars zu warm für den Balkon, jaja), tunke meine Füße in kaltes Wasser und jammere vor mich hin.

Auf dem Balkon tummeln sich seit ein paar Tagen ne ganze Menge Hummeln und futtern sich an den Lavendelblüten satt. Nur fotografieren lassen sich die Dinger nicht gerne, schlechte Models wie ich finde.

Kommentare:

  1. arme Anja....
    ich laufe ja noch immer nicht wieder und sag mir natürlich auch, dass ich JETZT ja wohl auch nicht anzufangen brauche.

    schweißnasse grüße
    mandy

    AntwortenLöschen
  2. Schwester im Schweiße, sach ich doch. Ich finde den Sommer und die Sonne und kühlendes Naß toll. Was ich nicht so mag, ist das Mehr an Anstrengung, die ewig dicken Füße und das schlechte Schlafen.
    Möps.
    Du bist allerdings alles ander als untätig und daß Du noch fleißig jeden Tag Deine 2km abspulst, finde ich stark! Merkst Du denn, daß es Deinen Gräten auch gut tut?

    AntwortenLöschen
  3. @Mandy -jetzt würd ich auch nicht anfangen aber watt willste machen, bin ja mitten drin. ;-)

    @Eva - ob es meinen Gräten gut tut? Ich weiß es nicht. Ich tanze ja immer auf verschiedenen Hochzeiten. Ich bin im Moment wöchentlich in der Physio, laufe die kleinen Strecken mit Nike Free, hab wieder mit Stabiübungen angefangen und fange jetzt die 4. Woche tägliches Laufen (wohlgemerkt mit Unterbrechungen)an. Im Moment kann ich laufen - nicht schmerzfrei aber auch nicht schlimm. Das ist mal positiv, woher es von o.g. Maßnahmen kommt? No Idea. Alles andere lass ich auf mich zukommen. Ich bin nicht euphorisch, da ich schon zigfache Anfänge gemacht hab. Schaumamal. Und übermorgen gehts zum MRT, um zu schauen, ob was anderes vorliegt, was ich allerdings nicht glaube.

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja richtig gut aus das neue Design - und du bist wieder voll auf dem Laufkurs - super !

    Keine Angst außer dir gibt es nur viele, die die Hitze überhaupt nicht ab können, dazu zähle ich auch mich, nur Wasser kann mich noch retten, Wasser, Wasser, Wasser, halte durch, es kommen auch wieder andere Zeiten, ganz bestimmt !

    AntwortenLöschen
  5. Kasse, dass du wieder regelmäßig läufst. Im Moment ist das aber wirklich nicht einfach. Ich kann mich nicht an solche Dauertemperaturen von über 30 Grad entsinnen. Während ich das schreibe, sitze ich auf der luftigen Terasse und freue mich über die angenehme Luft. >Es sind aber immer noch 27 Grad.

    AntwortenLöschen
  6. "3 Roll statt 6 Pack..." Hehe, ich hau mich weg... ;o))) Anja, hier ich vermeide es derzeit auch, so gut es geht, da raus zu gehen, im Büro hab ich Klimaanlage... ;op
    Der Vorteil der Triathleten: Schwimmen - aber das Wasser im See hat auch 27 Grad!

    Schön jedoch, daß es wieder läuft, bei Dir!

    AntwortenLöschen
  7. @Margitta - ich nehms so, wie es kommt (also das Laufen). Gehts, dann gehts. Gehts nicht, gehts halt nicht.

    @Anett - gestern hatte ich Entenpelle bei 25° draußen!!! Und ich hab dabei gejubelt. ;-)

    @Kathrin, ich beneide Dich um die Klimaanlage. Dann ist der Kopf wenigst noch klar. Das kann ich jenseits der 35° nicht mehr behaupten.

    AntwortenLöschen
  8. Ja, das glaub ich Dir gern! Ich hab schon überlegt, hier zu übernachten...;o)))

    AntwortenLöschen
  9. Situps,Pushups.... dazu noch halbnackte Runden in der Öffentlichkeit!?!?!?
    Was Du so alles anstellst.
    Aber es freut mich unheimlich das Du wieder am Laufen bist. Und zwar völlig Wurscht wie lange und wie weit. Es freut mich einfach DAS Du wieder läufst!
    Ich drück Dir die Daumen.

    AntwortenLöschen
  10. @Gerd - danke;-)

    AntwortenLöschen