Mittwoch, 25. August 2010

~ AufLAUF / Tag 3 ~

Da ist der Tag 3 schon. Und wieder ein Lieblingsspielzeug. Meine Kitchen Aid mit der Getreidemühle. Gestern Abend wurden je 1,5 Löffel Dinkel, Weizen und Roggen geschrotet und über Nacht mit Wasser eingeweicht (Frischkornbrei), den hab ich mir dann mit einer großen Pflaume und den restlichen Blaubeeren sowie gerösteten Walnüssen, Sonnenblumenkernen, 1 TL Zuckerrübensirup und Sojajoghurt schmecken lassen.

Der Smoothie heute Morgen war aus Apfel und Kiwi mit etwas Zitronensaft.

Gestern schon vorgekocht hatte ich meine Lieblingssuppe "Rheinische Grüne Bohnensuppe mit (Soja)Milch". Die Konsistenz erinnert zwar eher an Kartoffelpüree, ist aber Suppe;-)) Das "Rezept gibts beim Link".

Heute Mittag kam dann mein Abo-Körbchen ins Büro geliefert mit Brokkoli, Möhren, Wachsbohnen, Salat, Tomaten, Gurke, Zucchini und Pflaumen und Trauben. Das meiste stammt aus der Region bzw. direkt vom Hof, der das Abo liefert. Nur die Trauben sind natürlich nicht regional sondern aus Italien. Ich mag das Verarbeiten saisonaler Produkte und versuche, wenn möglich, regional zu kaufen. Gelingt mir bei Bananen und Kiwi aber immer schlecht. Komisch. ;-)

Zum Abendessen wurden Möhren mit Kartoffeln geraspelt, mit einer halben Zwiebel, Pfeffer, Salz, Muskat und 1EL Sojamehl vermischt und in mehr Öl als mir lieb ist, angebraten.

Und hier zu den Mengen. Ich habe 8 (in Worten: acht) dieser Reibekuchen gegessen und noch mal die gleiche Menge an Salat. Heut gibts wohl auch keine Schokolade für den Blog. ;-)

Zwei Sätze zum Zeitaufwand: Ich war heute um 18.15 Uhr zu Hause - um 19.00 Uhr saß ich bereits mit fertigem Essen am Tisch und für morgen ist auch schon mit vorbereitet. Geht, oder?

Kommentare:

  1. Mmmmhhh, Reibekuchen aus Kartoffeln und Möhren klingt lecker... Ich find's immer wieder klasse, wie man im Projekt AufLAUF immer wieder neue Anregungen entdeckt... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Also die Reibekuchen lachen mich auch an! Ich glaub, da lasse ich mich gerne inspirieren und freue mich schon auf die nächsten Tag :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das hockt man virtuell unterm Blumenmondtisch und sie ist alles alleine auf. Tse.

    AntwortenLöschen
  4. aber wieso sind die Trauben natürlich nicht regional? Nagut - ist noch ein bisschen früh ... aber am Rhein gibt's doch vorzügliche Trauben, dacht' ich ..

    (bei mir übrigens auch bald - und zwar massenhaft. Aber ich wohne ja bekanntlich in der nördlichsten Stadt Italiens ;)

    AntwortenLöschen
  5. Öhhhhhmmmm - ich nehm dann mal von allem etwas. Bitte reichlich einpacken und morgen vorbeischicken... ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Also, ich hänge. Du machst Reibekuchen selbst und bist binnen einer 3/4h fertig? Ich bin zu langsam, aber sowas gehört für mich zum Wochenendessen, weil ich nur da die Zeit meine zu haben.

    AntwortenLöschen
  7. @Feuerpferdle/Abejita - gerne.

    @Tuepfel, Mensch, dann meld Dich doch. Ich bin so verfressen, dass ich Essen nur bei vehementem Stören abgebe .;-)

    @Lizzy - ich weiß schon, dass wir hier auch Trauben haben können aber eben nicht jetzt.

    @Eva - KitchenAid ist das Geheimnis. Das Reiben der Kartoffeln und Möhren ist wohl das, was am meisten Zeit nimmt und nun ja, die spuckt meine rote Freundin innerhalb von Sekunden zerhäckselt wieder aus;-))

    @Regenrenner - hmm, schlecht... alles futsch.

    AntwortenLöschen