Sonntag, 15. August 2010

~ Frau Schmitt ist schuld... ~

Irgendwer muss ja schuld sein, wenn ich Geld ausgebe und es gibt ein paar Dinge, bei denen ich einfach anfällig werde. Erst empfiehlt SIE das Buch "Born to run", das ich verschlungen habe und dann berichtet sie auch noch von den Vibram Five Fingers. Dort geht es dann um die Natürlichkeit der Laufbewegungen und im Buch wird davon berichtet, wie wir durch die gedämpften Schuhe die Natürlichkeit der körpereigenen Bewegungen unterbinden. Mir leuchtets ein und ich fange erstmal an, mit meinen uralten NikeFree die kleinen Strecken zu laufen.
Aber so richtig barfuß ist das ja noch nicht und dann kann ich nicht mehr widerstehen. Die Five Fingers finden den Weg in meine Hütte und an meine Füße. Ist die Farbe nicht dezent?

Ich bin jetzt 5 x jeweils 2 bzw. 3 Kilometer gelaufen und es fühlt sich gut an ... sehr geerdet, möcht ich sagen. Extrem geerdet, wenn die Steinchen auf dem Feldweg zu picksig sind. ;-) Allerdings deuten die Blicke der anderen Passanten eher an, dass man ein Alien ist... sehr lustig.

Nachdem ich vor dem Schottland-Urlaub dank eines eingeklemmten Nervs und dann der Radtour das Laufen für 1,5 Wochen unterbrochen habe, bin ich jetzt wieder täglich mit 2-5 km dabei. Ich nehme das, was ich kriegen kann.;-) Zur Sachlage: Ein MRT hat ergeben, dass ich keinen Bandscheibenvorfall hab (wovon ich sowieso ausging aber der Arzt wollte sicher sein) und jetzt muss ich nach der Urlaubszeit mir die richtige Diagnose (irgendwas mit angeborener Fehlstellung) abholen und schauen, ob das überhaupt Ursache für meine Probleme ist bzw. ob ich etwas dagegen tun kann. Ich bin geduldig... auch wenn es langsam vorwärts geht und die Schmerzen immer wieder kommen, so nehme ich doch gaaanz langsam eine Besserung wahr. Was daran dem Barfußlauf geschuldet ist, kann ich natürlich nicht beantworten. Vielleicht ein Puzzlestein, vielleicht auch Zufall, vielleicht auch hilfreich. Egal aber Barfußlauf fühlt sich super an.

Kommentare:

  1. nasowas - gerade heute bin ich auch mal wieder ein paar Kilometerchen barfuß gelaufen (mach ich allerdings regelmäßig immer mal) Aber in "natur" - also nicht pink ;-) Da gucken die Passanten zwar auch - aber ich deute das einfach als Anerkennung *s*

    Diese Frosch-Schuhe hab' ich auch schonmal ins Visier genommen, dann aber doch erstmal die 5-Euro-Wasserschuh-Variante gekauft und einmal gelaufen. Geht schon auch - aber richtig barfuß macht mehr Spaß.

    Allerdings wär's ein Argument für steinige Wege und potenzielle Scherbengefahr ... *hach* ... wenn ich nur nicht so leicht zu beeinflussen wäre ...

    AntwortenLöschen
  2. Hier bei mir ist Barfußlauf einfach unmöglich. Die Wiesen am Rhein und um die Seen werden zu viel zum Grillen und Alkoholkonsum genutzt und damit ist die Gefahr zu groß, sich schnell Verletzungen zuzuziehen. Mein Versuch mal vor ewiger Zeit, den Kronkorken und Scherben auszuweichen hat zu einem Tanz in Wildgänsenkacke geführt, auch nicht das, was ich brauch. Für mich ist es jetzt echt DIE Möglichkeit und pink!

    AntwortenLöschen
  3. Mit den Dingern an den Füßen läuft man doch aber ständig Gefahr, verhaftet zu werden ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Daran bin ich gern Schuld! ;-) Ich bin auch nach wie vor sehr happy mit meinen FiveFingers und warte bis die "FiveFingers Bikila" in meiner Farbe in Deutschland raus sind. Die sind auch für Asphalt empfohlen und haben ein bisschen Profil.

    AntwortenLöschen
  5. @FrauSchmitt, ich muss mit den Dingern auch jetzt schon auf Asphalt laufen, sonst kann ich das hier knicken. Mal schauen, wie lange sie halten.

    @Nordläufer.. wie wahr, wie wahr. Wenn ein flüchtiger Blick der Passanten nicht reicht und man über mehrere Meter mit dem Kopf verfolgt wird, ist das schon bedenklich.

    AntwortenLöschen
  6. Meine Prinzeßfüßchen halten noch nicht einmal barfuß spazierend zur Post (keine 1000 m aus) bzw. vor ein paar Wochen 400 m trabend auf der Kunststoffbahn aus.
    Daher bin ich vor den Dingern auch schon gestanden. Bislang hat mich der Preis abgehalten. Würde mich über Deine Erfahrungsberichte freuen.

    Tschö sam

    AntwortenLöschen
  7. Also pink ist ja sowieso schon mal grundsätzlich immer super, gell! Gut gekauft! ;-p

    AntwortenLöschen
  8. mal ne ganz andre Frage zu den Teilen: die Zehen"fächer" sehen RIESIG aus. Da ich aber zu der Spezies der Stummelzehler gehöre (winzig - wirklich winzig. Der kleine Zeh fast nicht vorhanden), wären die doch immer leere Schlabberanhängsel. Gibt's dazu irgendwo Beiträge, Erfahrungswerte, Austausch Gleichgesinnter, Stummelzehen-Selbsthilfegruppen oder sowas?

    AntwortenLöschen
  9. @Sam.. werde Dich auf dem Laufenden halten *haha*

    @Hase - komisch, dass ich DAS geahnt hab.

    @Lizzy - die Zehenfächer sehen nur so groß aus. Ich bin jetzt auch nicht wirklich die Frau mir riesen Zehen und es passt so gerade gut. Die Schuhe sind umzutauschen, wenn man sie mit sauberen Füßen anzieht und nur in der Wohnung ausprobiert. Ich denke, das ist kein Problem und Stummelfußselbsthilfegruppe kenn ich keine. ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Ach ne, dann doch lieber weniger barfuß. Aber lustig sind sie schon.

    Jörg

    AntwortenLöschen
  11. @Jörg - es gibt auch krachendes grau und leuchtendes braun. Du musst ja kein dezentes rosa-orange nehmen.

    AntwortenLöschen
  12. Die Dinger stehen schon seit zwei Jahren auf meiner Wunschliste und ich trau mich einfach nicht!

    Pink ist super! Wünsch' Dir weiterhin viele Hingucker auf Deinen Wegen, "wat fürn Spaß"! *grins*
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  13. In Bellheim war auch ein Läufer mit diesen Schuhen am Start, allerdings in einer Augenschonenderer Farbe :-)
    Nach 10km lief er barfuss weiter, konnte nicht mehr damit laufen. Und barfuss geht leider nun bei uns gar nicht.

    AntwortenLöschen
  14. Wie "geht nicht" Martin? Geht nicht gibt's nicht :-)
    Guckmal, alles geht! *s*

    AntwortenLöschen
  15. Ich nehm´s zurück ! Also der Kerl, der Kerl ist wirklich wahnsinnig ! ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Und ich dachte immer, die Erfindung von Schuhwerk wäre ein Fortschritt für die Menschheit ;-)

    Und dann kommt einer daher und erfindet sozusagen Schuhe fürs Barfußlaufen. Ich hab irgendwie ein Verständnisproblem damit.

    Schreibt eine, die zu Hause grundsätzlich barfuß läuft, für draußen aber gerne was Festes an den Füßen hat. Hoffnungslos altmodisch halt.

    AntwortenLöschen
  17. Fortschritt ist ja öfter mal Rückschritt oder kontrovers zu diskutieren ;-)

    Aber was mich nochmal hertreibt, ist auch ein Schock, den ich heute erlitten habe. Beim (tatsächlich ersten) Blick auf die Preise :-O

    Ich meine: das ist ein bisschen gegossenes Gummi etwas zurechtgestylt. Und dafür sind das ja nun wirklich Mondpreise, die verlangt werden. Selbst, wenn ich Entwicklung, Innovation, Marketing etc. einberechne, sind die Preise immer noch jenseits von Gut und Böse.

    Sowas würde ich nur dann akzeptieren, wenn Produktionsbedingungen und Handel absolut transparent wären und auch die Angestellten, die es herstellen, am Gewinn mitschöpfen dürfen.

    Diesem Gedanken zu Folge habe ich nach Infos gesucht, wo und unter welchen Bedingungen die produziert werden und nix gefunden. Gibt's da irgendwo was zu zu lesen? War das jemals Thema jenseits der Modehype?

    Ich glaub, ich bleib' zumindestens bis zum Beweis des "fairTrade" bei meinen 5-Euro Wasserschläppchen, 10 Euro-Billigst-Discounter-Flachschuhen und richtig barfuß laufen. Hat ja die letzten 5 Jahre prima funktioniert eigentlich.

    AntwortenLöschen
  18. @Moni - ich bin ja da eher die mit der Kurzschlußhandlung - bereuen tu ichs auf jeden Fall nicht.

    @Martin - autsch.

    @Uschi, ich bin für sowas echt immer zu haben und wenns Spaß macht. ;-)

    @Lizzy - kann ich nicht mit dienen. Deinen Gedankengang kann ich nachvollziehen. Nur bei 10-Euro-Billigstdiscounter-Schläppchen ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sie nicht unter fairen Bedingungen hergestellt wurden. Das sagt der Preis schon aus. Womit ich jetzt nicht für Vibram sprechen kann. Ich weiß wohl schon, dass der Preis nicht zwingend ein Garant für gute Produktionsbedingungen ist... die Wahrscheinlichkeit ist aber höher.

    AntwortenLöschen
  19. da hab' ich schon meine Zweifel, bzgl. der "höheren Wahrscheinlichkeit" - aber bei sowas nützt vermuten nix, da müsste man irgendwie Wissen schaffen. Bin ich aber meist auch zu faul für ...

    Was den höheren Preis angeht, bin ich aber sowieso ein bisschen abergläubisch vorbelastet. Ich habe zweimal Laufschuhe für deutlich über 100 Euro gekauft - beide mals so 130,- etwa - und beide Male war es ein ziemlicher Flop.

    Die ersten waren so schwarze Asics - da war übrigens auch Frau Schmitt dran Schuld, die hatte eine Lobeshymne dazu ins Forum gepostet, ich suchte gerade neue Schuhe, zog sie an, fühlte dieses fluffige Gefühl, kaufte ... und litt dann ziemlich ... wobei sie sogar einen Marathon gelaufen sind. Was aber eher daran liegt, dass ich mich weigere, teure Schuhe nicht auszulatschen und sie irgendwie immer so zwischenschummele, dass es grad noch geht. Da war es fast ein Glück, dass sie sich nach weit unter 500 Kilometern materialmäßig aufgelöst haben und dann zu denen gehörten, die ich ohne Trauer entsorgen konnte.

    Das zweite Paar ist erst 1,5 Jahre alt und nervt immer noch durch einschlafende Zehen, leicht ziepende Achillessehnen ... neenee - teuer ist bei mir eigentlich immer ein Fehlkauf. Je billiger desto problemloser lauf ich mit den Teilen. Nicht ganz 1:1 aber fast schon als Entscheidungsmerkmal einzusetzen.

    AntwortenLöschen
  20. Mach ruhig noch ein wenig weiter ... noch widerstehe ich dem Kauf-Klick (NOCH)!

    Die Farbe ist genial, ich gebe zu etwas skeptisch gewesen zu sein, aber sie sehen echt klasse aus!

    AntwortenLöschen
  21. Schneller als gedacht sind mir jetzt im Urlaub welche "zuflogen". Ich bin total happy damit und freu mich schon auf den ersten Auslauf mit den Teilchen...
    Und wenn ich richtig gesehen hab, haben wir sogar das gleiche Modell (Sprint, oder?), wenn auch in völlig unterschiedlichen Farben.

    AntwortenLöschen
  22. Aber die Bikula gibt es doch schon hier:

    http://www.unlimited-outdoor.de/product_info.php?products_id=2593

    Hier ist auch noch ein shop, sind dort erheblich billiger, Bezahlung per paypal, aber ziemlich dubios dieses shop ohne Impressum und vielen Schreibfehlern:


    http://www.mbtvibram.com/vibram-fivefingers-m%E4nner-bikila01-p-60.html

    Gruss
    Guenthi

    AntwortenLöschen
  23. Also ich bin auch ein großer Freund der 5 fingers geworden. Mit meinen KSO Trek mit braunem Kängeruhleder bin ich sehr zufrieden. Klar kosten die nen Haufen Geld. Aber da ich das Auto abgeschafft habe kann ich jetzt auch in gutes Schuhwerk investieren...
    Gruß Martin

    AntwortenLöschen