Sonntag, 14. November 2010

~ Kurze Stipvisite in Südindien ~

Wie hier angekündigt, werde ich beim Durch-Das-Buch-Kochen schon mal die Route ändern müssen. Ich hatte Spitzkohl im Körbchen, der verarbeitet werden wollte. Das Rezepte im Buch dazu war so profan, dass ich mir echt keine besonderen Geschmackserlebnisse vorstellen konnte. Ich sollte eines Besseren belehrt werden.

Es wurde einfach Ingwer mit Chili und Curry (eigentlich Curryblätter, die hatte ich aber nicht) angebraten, dann schwarze Senfkörner mit Kurkuma - den Kohl geschnibbelt ab mit rein und garen lassen. Dann Kokosraspeln, Zucker und Salz. Klingt einfach, war es auch. Aber der Geschmack war irre.

Da ich nächste Woche viel unterwegs bin, hab ich mir die praktischen Pita-Taschen gekauft, die ich mir für den ersten Reisetag immer gerne als Proviant fülle. 4 Stück sind in der Packung, das ist zu viel für einen Tag. So wurde heute eine zum Kohl getoastet und watt soll ich sagen? Ich hab die mit dem Kohl gefüllt und war hin und weg. So einfach und so lecker. Ich bin begeistert.

Kommentare:

  1. Pitataschen sind aber auch echt yumm-o. Und das schaut wieder mal alles gut aus bei dir! :-)

    AntwortenLöschen
  2. So einfach - so genial? Südindien halt! :-))) Wird defintiv nachgekocht!

    Grüße aus dem Süden!
    Lars

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, klingt lecker!
    Ich hatte gerade was ganz nordisches: Steckrübenmus! Auch: so einfach und so genial!

    AntwortenLöschen
  4. @C- ja, die retten mir immer den ersten Tag im Außendienst. Sooo schön zu füllen.

    @Lars - guten Appetit

    @Jasmin - Steckrübenmus ist auch rheinisch. Ich kannte das bis zu einer Biokörbchenlieferung vor ca. 5 Jahren gar nicht. Mein Papa wohl - gabs wohl damals im/nach dem Krieg. Lecker.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ja im Augenblick auch dran meine Ernährung ein bisschen "gesünder" zu gestalten. Zwar nicht ganz fleischlos, aber doch schon mit viel, viel weniger.
    Dazu bin ich ein Fan von indischer und asiatischer Küche.
    Im Augenblick essen wir Ingwer ohne Ende. Da sind natürlich deine leckeren Rezepte eine wahre Fundgrube!

    AntwortenLöschen
  6. @Gerd - Ingwer ist toll. Es gibt so ein paar Standards, die muss ich immer im Haus haben. Dazu gehört neben Tofu, Kichererbsen und Sojajoghurt auch Ingwer. Da ich in der Woche oft brutzel, was so gerade zusammenpasst, MUSS Ingwer einfach da sein. Jetzt in der Jahreszeit ist er auch perfekt, da er eine wärmende Wirkung hat. Tipp - einfach ein paar Scheiben Ingwer mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen. Bestes Ingwerwasser bzw. Ingwertee. Lecker.

    AntwortenLöschen
  7. Das war sowas von lecker! Habe noch Knoblauch und Schwarzkümmel hinzugefügt und jetzt ist der Wok leer, aber meine Gabel immer noch einsatzbereit. :(

    AntwortenLöschen
  8. KuKu - danke fürs Erinnern. Das muss ich auch noch mal kochen. :-)

    AntwortenLöschen