Sonntag, 6. Februar 2011

~ Erweiterter Horizont ~

Es kann ja nie schaden, den Horizont zu erweitern. Mir fiel die Überschrift allerdings vor dem Hintergrund ein, dass ich meine Laufstrecken wieder leicht erweitern kann. So bin ich gestern eine Strecke gelaufen, die ich lange nicht mehr gesehen hab. Vorbei an einem Schloß und einem Ententeich, deren Dasein man hier so zwischen den ganzen Industriedingern gar nicht vermutet.

Letzte Woche hab ich mir bei meinem Gemüsekörbchen ein paar Kartoffelsorten bestellt, die ich noch nicht kannte. Dabei war u.a. die Blue Salad. Die Kartoffel wurde bei mir in Salaten und in Currys verarbeitet und weil ich dachte, dass es mal ne andere Farbgebung ist, sind sie heute als Kartoffelplätzchen/Reibekuchen in der Pfanne gelandet. Dazu gab es eine Topinambursuppe "hot", weil das Näschen ein bisschen schnupft und Hitze von Innen nicht schaden kann.

Topinambursuppe für 2 Personen oder wie bekomme ich den Schnupfen weg?

  • 350g Topinambur
  • 4 mittlere Kartoffeln
  • 50g Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 3cm Ingwer
  • 1 geh. TL Curry
  • 1 geh. TL Kurkuma
  • 1 geh. TL Paprikapulver
  • 1 geh. TL Koriander
  • 1/4 TL Chilipulver
  • ca. 600ml Gemüsebrühe
  • ca. 50ml Hafersahne
  • Olivenöl
  • Petersilie
Zwiebel würfeln und in Öl andünsten. Gewürze dazugeben, kurz mit anbraten. Dann das Gemüse in den Topf packen und ebenfalls kurz (1-2 Minuten) anbraten. Brühe aufgießen, so dass das Gemüse gut bedeckt ist und 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Dann alles pürieren und mit Sahne aufgießen. Abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreuen. Wärmt, was das Zeug hält.

Geschminkte Kartoffel-/Möhrenpuffer für 2 Personen

  • 500g Kartoffeln Blue Salad
  • 4 Karotten
  • 1/2 Zwiebel gewürfelt
  • 3-4 EL Mehl
  • etwas (Mineral)wasser
  • Salz
  • reichlich Olivenöl



Kartoffeln schälen und grob reiben, Möhren ebenfalls putzen und grob reiben. Zwiebel würfeln. Alles mit Mehl (oder Ei-Ersatz) vermischen und etwas Wasser hinzufügen, so dass eine Bindung entsteht. Je 1 gute EL der Masse in Öl 5 Minuten von jeder Seite heiß anbraten. Fertige Kartoffelplätzchen können wunderbar im Backofen warm gehalten werden. Es schadet aber auch nicht, wenn man sie nicht ganz so heiß isst. :-)

Kommentare:

  1. Ohhh wie schön das sich dein "Laufhorizont" wieder erweitert, hach das freut mich und das ist der Teich mit der Entengrütze, oder? ;)

    AntwortenLöschen
  2. Die rotblauen Reibekuchen sehen ja super spannend aus!! Ich hab diese Kartoffeln auch schon oft im Laden gesehen, hab mich bisher aber noch nicht drangetraut.

    AntwortenLöschen
  3. @Julia, nein, das ist nicht der Entenkackesee. Der ist näher.

    @Birdie, die schmecken ganz gut und geben halt nen schönen Anblick.

    AntwortenLöschen
  4. dann war die Leistenbruchgeschichte wirklich die Wurzel allen Übels? und ist restlos überstanden?

    Ich wünsch' dir, dass der Horizont noch weiter, bunter und mehrdimensionaler wird von Woche zu Woche :-)

    AntwortenLöschen
  5. Lizzy - nicht ALLEN Übels aber zumundest der Leistenschmerzen, die mich ja nahezu komplett lauflahm gelegt haben.

    AntwortenLöschen