Samstag, 26. März 2011

~ Wildern im fremden Revier ~

In Bezug aufs Laufen liebe ich das und bin dann doch dankbar, dass ich durch meinen Job ab und zu mal reise. Diesmal war ich für ein paar Tage in Bayern, Nähe München, und Gott sei Dank oder auch leider in einem Landstrich, der verhältnismäßig flach ist.

Ich hab mich gefreut wie ein Kleinkind, als ich mir die Strecken von GPSies nach Länge und Nähe zum Hotel rausgesucht und auf meinen Garmin geladen habe. Natürlich ist es auch schön, auf eigene Faust die Umgebung zu erkunden aber eine "geführte" Tour finde ich echt schöner und habs nicht bereut.

Los gings also mit Sightseeing - an zwei Abenden bei herrlichem Sonnenschein nach Feierabend.


Die Natur ist in Bayern gegenüber der im Rheinland noch etwas zurück - aber schön.


Wilde Tiere gabs auch.


Ein Lauf dann morgens ganz früh - es war noch ziemlich kalt.


s.o. - bei jedem Wetter hats seinen Reiz


Und schöne alte Fast-Ruinen.


An wen auch immer da gedacht wurde.


Und einen herrlichen Sonnenaufgang bei klarer Luft.


3 Läufe mit insgesamt 21km waren es vor Ort. Jetzt kenne ich mich schon etwas besser aus. Ich durfte durch Wälder laufen, was mir hier ja leider verwehrt ist und hab den Duft des Waldbodens genossen. Landluft gabs gratis in den Feldern und überhaupt war das wunderschön.

Schade nur, dass ich immer gut 600km über die Autobahn gurken darf - das war mal wieder ein Spaß an einem Freitag nachmittag - Stuttgart-Stadttour gabs gratis.

Allen ein schönes Laufwochenende.

PS: Im MaxPett war ich auch mal wieder essen - uhh... wie lecker. Die Fotos hat aber jemand anderes gemacht.

Kommentare:

  1. gibt's noch ein München neben dem, in dem ich wohne?

    Weil: zumindest hier hab' ich keinen Wald. Und mir kommt nicht ein einziges Foto von dir auch nur einen Hauch bekannt vor. Wo genau oder ungefähr war das denn?

    AntwortenLöschen
  2. Foto vom Dessert im Max Pett gibt's in FB. War richtig lecker und schön, dich mal wiederzusehen :-))

    @ Lizzy: der Wald dürfte der Ebersberger Forst sein ...

    AntwortenLöschen
  3. @Lizzy - das war in der Nähe von Markt Schwaben - dort gibts kleine Waldstücke. Nicht so wie bei Martin aber deutlich mehr als bei mir. :-)

    @Uschi - ah, jetzt hab ich das Foto gefunden, ist ja richtig gut geworden.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es auch Klasse neue Laufreviere zu erkunden. Darum nehme ich immer meine Laufschuhe mit. Ein paar Minuten kriege ich immer zusammen um eine Runde zu drehen.
    Dieses Jahr durfte ich schon in Florenz (leider immer nur im Dunkeln) und in Weimar!
    Bei Dir finde ich es toll dass es überhaupt wieder läuft!
    Was lange währt! ;-)
    Schönes WE

    AntwortenLöschen
  5. Ach, ich hab im übrigen mal von laufenden Stadtführungen gehört - Rom war das wohl. Das wäre auch was.

    AntwortenLöschen
  6. Gerd, es gibt so kleine Laufträume, die ich mir erfüllt habe oder erfüllen möchte. Einer war, morgens in aller Frühe in Siena zu laufen. Das hab ich dann auch vor ein paar Jahren machen dürfen. Mein arme bessere Hälfte musste dann vor dem Aufgehen der Sonne im Urlaub ausm Bett, damit ich um 8.00 Uhr dort meine Runden drehen durfte. Das war ziemlich klasse. :-)) Florenz fänd ich auch mal super. Ist sowieso eine wunderbare Stadt.

    AntwortenLöschen
  7. Ja, Wald ist klasse, Wald ist das Schönste, ich liebe meinen wunderschönen Wald hier auch über alles. In der Gegend um Semur, so schön es dort auch war, hatte ich auch keinen richtig schönen Wald.....

    Schööön, dein Laufbericht mitsamt den Fotos! =)

    Gruss von Hase, die heute ursprünglich mit Charly zu einem 15-km-Lauf hier ganz in der Nähe fahren wollte und das angesichts des strömenden Regens aber sein lassen wird. Nass werden beim Laufen kann ich auch alleine, da brauch ich keinen Wettkampf zu ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann immer noch keine Routen in meinen FR laden :-)
    Schön dass su wieder mal im Wald unterwegs warst, egal jetzt ob groß oder klein, es ist einfach was besonderes und es scheint, dass du wirklich alles, den ganzen Mist der letzten Zeit, überwunden hast und wieder einfach laufen kannst. Freut mich!

    AntwortenLöschen
  9. @Hase, ich werde demnächst noch mal in meiner alten Heimat losdüsen - da gibts Wald satt. Der Geruch ist einfach toll.

    @Martin, warum kannst Du keine Routen in denen FR laden? Du kannst bestimmt, Du willst oder brauchst nicht, nicht wahr? Und Deine MitFreude nehme ich Dir sehr ab. Danke fürs ewige Daumen drücken.

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Post wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. Schön, dass du auch immer die Kamera dabei hast und wir so teilhaben können an deinem Spaß.

    AntwortenLöschen
  12. Der Ebersberger Forst ist zwar nicht weit davon entfernt, aber Markt Schwaben liegt deutlich näher. Und bei mir führt Laufen im Forst gerne zu ewig langen Läufen, da ich mich in diesen Rechteck-Gewirr der Wege regelmäßig verlaufe.
    Wundershöne Bilder aus den Sempt Auen.
    Schade, dass du dich nicht gemeldet hast, sonst wäre ich mitgelaufen.

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde es immer wieder schön, dass man quasi überall laufen kann. Einfach Schuhe an und los. Und ein bisschen Abwechslung tut immer gut. Schöne Fotos!

    AntwortenLöschen
  14. @Tuepfel, gerne.

    @Gabriele - ich bin ja regelmäßig vor Ort. Beim nächsten mal.

    @Anett, eine der vielen Laufvorteile - entspricht meinem Freiheitsgefühl. :-)

    AntwortenLöschen