Samstag, 30. Juni 2012

~ Es ist Liebe ~

Ich hielt es noch für einen Scherz, als man mir sagte, dass die Laufanalyse im Bikini stattfinden soll. Toll... wenn ich durchtrainiert und in Form bin, brauch ich keine Laufanalyse, ist klar, oder?

Was was man für die Liebe alles tut... in dem Falle die Liebe zum Laufen. Zumindest will ich mir nicht vorwerfen, es nicht "geprüft" zu haben.

Nachdem ich also im Bikini und mit lustigen Mustern bemalt vor einem jüngeren Herrn rumgejoggt bin (was man nicht so alles tut), bekomme ich die endgültigen Ergebnisse und Tipps am kommenden Mittwoch.

Ich hab nen schönen Laufstil, ich hab ne gute Haltung, ich hab ne gute Statik und keine großen Dysbalancen. Die linke Hüfte hat wenig Halt und knickt weg und der rechte Fuß knickt stärker ab als der linke (was mir bekannt ist). Aber ingesamt ziemlich gut - nun ja, hilft mir im Moment noch nicht weiter.

Ob ich Laufbücher besäße, frage er... hey... keine Frage, oder? Das würde man sehen, meinte er - die Armhaltung sei stark nach Marquardt. Pffft.... ich bin ein Naturtalent. Ich hab zwar alles gelesen und auch das ein oder andere probiert, bin aber immer wieder in meinen Laufstil zurückgekehrt. Scheint ja auch mal grundsätzlich nicht so verkehrt zu sein. Auch mein (gefürchtet starker) Fersenlauf ist nicht so schlimm, als dass er eine Veränderung empfehlen würde.

Läufe mit Five-Fingers oder Free oder ähnlichen Schuhen findet er gut aber nicht in der aktuellen Schmerzphase. Mein Brooks-Laufschuh, mit dem ich auch vorgeführt wurde, scheint zu weich zu sein, damit knicke ich noch mal mehr ein. Könnt ein Ansatz dafür sein, dass die A-Sehne im Herbst das Mucken angefangen hat - die Schuhe hab ich mir im letzten Jahr zugelegt.

Auf gar keinen Fall soll ich Pronationsschuhe tragen, das bräuchten die allerwenigsten und er hat auch nicht direkt (obwohl das ein orthopädisches Fachgeschäft ist) nach Einlagen geschrieben. Mal schauen was jetzt kommt.

Ich bekomme die komplette Analyse inkl. Tipps zu Übungen (wohl recht Marquardt-orientiert) und dann werde ich schauen, ob es mir hilft, wieder von einem Halbmarathon träumen zu können. Mit der Analyse geh ich dann den Weg zum Orthopäden und Physio, um die aktuelle Entzündung in den Griff zu bekommen.

Kommentare:

  1. Ich drück Dir die Daumen, dass die Analyse dabei hilft! Bei einer Entzündung würde ich unterstützend noch Traumeel und Bromelain hochdosiert über einen gewissen Zeitraum einwerfen, hat mir immer gut geholfen. Gute Besserung & liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt juniwelt - mit Traumeel hab ich auch ganz gute Erfahrungen gemacht. Kann ja nicht schaden.

    AntwortenLöschen
  3. Also die Idee mit der Bikini-Laufanalyse finde ich schon mal gut. Das Du keine Einlagen bekommst noch besser!
    Jetzt bin ich mal auf die Tipps und die Empfehlungen gespannt. Hört sich bisher aber für mich recht positiv an.
    Darauf kannst Du auf jeden Fall aufbauen.
    Den Rest kriegen wir mit ein bisschen weiter Daumendrücken auch noch hin. Wenn ich mir überlege was ich alles durchgemacht habe, dann klappt das bei Dir auch!

    AntwortenLöschen
  4. Gerd's Antwort unterschreibe ich zu Hundert!!!

    Bedingt durch meine blöden Sprunggelenke rächt sich jede Veränderung (falsch gewsähltes Schuhwerk, müder Schlappschritt) sofort und dann braucht es wieder Tage bis Wochen bis das wieder im Lot ist. Glaub' mir, Du bekommst ein Gespür dafür, was Dir gut tut und was nicht.
    Ich habe es jetzt geregelt, dass ich mir als Selbstzahler alle 10-14 Tage einen Termin bei einem selbstlaufenden Physio gönne, meine Fragen und Bedenken loswerden kann und so dem totalen Ausfall vorbeuge. Kostet im Abo auch nicht mehr als ein Friseurbesuch! ;-)
    Wenn Du bei mir im Blog lesen magst, schicke ich Dir die Passwörter!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  5. @Gerd, unerfahren bin ich nun (leider) auch nicht. Aber nützt ja nix und Daumendrücken kann nie schaden.

    @Monika - sehr gerne - Du findest den Weg übers Forum/FB zu mir? :-)

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich ganz große Liebe!!

    (und die muss einfach belohnt werden, Du hast so vielen Mist schon ausgestanden, auskuriert und weggedehnt - das schaffst Du nun auch noch!)

    AntwortenLöschen
  7. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen