Donnerstag, 1. November 2012

Tag 28 - Ende in Sicht - nach der Challenge ist vor der Challenge

Schon Tag 28 - übermorgen der letzte Tag der ersten Challenge. Heute früh war Wiegetag und ich hab das gleiche Gewicht wie letzte Woche. Ich verfalle nicht in Depressionen, was auch eindeutig Jammern auf hohem Niveau wäre. Ich denke, der wenige Sport und das viele Früchtebrote und das späte Essen haben dazu geführt. Die Sonne schien beim heutigen Lauf - wie schön mal wieder - sollte aber nicht den ganzen Tag anhalten.


Nach einem raschen Frühstück wurde Mittagessen, Tee und Wechselkleidung eingepackt. Es ging ans Teppichreste abkratzen ich Schwiemas Ex-Wohnung. Mein Bester fuhr mit allem Gepäck mit dem Auto und ich nutzte den Weg ins Bergische für eine Radtour.

Hin gings zum einen hoch und zum anderen gegen den Wind - alles schön. Nach 2 Stunden Abkratzen (für 2 qm!!!) führte der Weg zurück (eigentlich wollte ich den Altenberger Dom mit auf die Strecke nehmen). Da es schon ordentlich regnete, nahm ich den direkten Weg, bergab und mit Rückwind aber vorsichtig wegen nasser Straßen und ziemlich viel Laub auf dem Weg. Bis ich nach 18km zu Hause war, schwammen die Füße frei im Wasser und auch die Radklamotten haben irgendwann dem Dauerregen nachgegeben.


Macht aber nix - ab unter die warme Dusche, Rad fahren macht auch bei Regen Spaß aber ich muss noch etwas am Equipment erweitern.

Das wars auch schon für diesen Feiertag.

Frühstück - Caprese Vegan
Mittagessen - Sushi
Abendessen - Broccoholic
Zwischenmahlzeit - Früchtebrot
Sport: 7km Laufen - 40km Radfahren - Teppich abkratzen (eindeutig Sport)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen