Samstag, 23. Februar 2013

~ Vegan chilled cooking class ~

Ich bin Wiederholungstäterin - meine Freundin Biggi ist Ersttäterin - zumindest was den Besuch eines Kochkures in Volker Mehls Atelier angeht.

Vegan chilled cooking class ist das Thema heute - mit schöner Mucke entspannt kochen - das gefällt.

Das Atelier wie immer mit toller Atmosphäre - die Gemüse warten schon auf uns, chilled kleingehackt zu werden. Irgendwie makaber.  


Der Meister zeigt das Rollen von Mangoldpäckchen.


Der Kursteilnehmer ist stolz.


Es ist aber auch echt lecker. 


Und das auch.


Und der Tisch so schön! 


Um Mitternacht gings wieder Richtung Heimat, nachdem wir folgendes gekocht und gegessen hatten:

Traditionelles Kräuterfladenbrot mit Oliven-Tomaten-Relish
***
Spinat-Basilikum-Schaumsüppchen auf Pastinaken-Zitronen-Stampf mit Rote-Beete-Cayenne-Chips
***
Mangold-Cous-Cous-Päckchen auf Karotten-Lauchgemüse
***
Untot-Bratling de Luxe mit fruchtigem Krautgemüse
***
Apfel-Limetten-Tarte

Mal wieder ein netter Abend mit tollen Leuten in entspannter Atmosphäre. So stell ich mir veganes Essen und veganes Ambiente vor. Hach herrrrrlisch!!!

PS: Bei jedem Kochkurs bleibt ja irgendwas Nützliches hängen - effektives Zitrusfrüchtepressen und gute Schneidtechnik hab ich gelernt.

Kommentare:

  1. Ich frag' mich schon seit gestern abend, was "Untot-Bratlinge" sind? Kehren die nachts aus den Mägen zurück wie Zombies aus dem Grab?

    Und - das sieht alles wirklich grandios-köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab nichts bemerkt, was annähernd in Richtung Zombie-Film geht. Aber vielleicht hab ich auch nur so tief und fest geschlaffen, dass ich nichts mitbekommen hab.

    Es war soooo lecker! :-)

    AntwortenLöschen