Sonntag, 30. März 2014

~ Fieber, Müll und schöne Läufe ~

Ich war gerade so schön wieder drin - Stabi-Übungen, regelmässiges Laufen und so... und dann kommt es .. das Virus. Bringt mir Fieber und elendige Magenschmerzen. Kommt und geht von selbst, so ist das ja oft. Und ich will mich auch nicht allzusehr beklagen. Häufig überfraut mich sowas ja nicht.

Hatte aber zur Folge, dass ich nicht laufen konnte/wollte.

Auf den Samstag hatte ich mich schon länger gefreut und als ich das Wetter dann sah, wurd die Vorfreude nicht weniger. Nun ja... man muss schon seltsam drauf sein, wenn man sich aufs Müll sammeln freut. War aber so. "Mein" Verein hatte sich zum alljährlichen Säubern der Rheinauen gemeldet und ich mit dabei. Erstmal hübsch ein paar Fotos für die Presse:


Ganze Wagenunterbauten findet man - den haben wir nicht rausgeschafft. Plastikflaschen über Plastikflaschen... viel Wodkaflaschen einer bestimmten Sorte, Schuhe, Kinderspielzeug usw. usw... ein Bild unsere Gesellschaft halt.


Das ist das Ergebnis nach 2-3 Stunden Sucherei (wobei die unterbrochen wurde von langen Pausen mit hopfenhaltigen Kaltgetränken - man muss sich ja auch belohnen).


Sonntag dann der Tag des ersten Laufs der Woche. Diese Woche hab ich noch meine neuen Einlagen bekommen. Angeblich sollen sie besonders gut für die Achilles-Sehne sein. Bunt sind sie auf jeden Fall und teuer.


Und das hier ist nicht kaputt sondern der Dämpfungsfaktor. Ich bin skeptisch gespannt.


Mal wieder der See mit aufgehender Sonne... immer wieder ein Traum.


 Hakan - mein frühaufstehender Nachbar - im Nebel... er bestand auf eigene Bildbearbeitung... nicht schlecht geworden, wie ich finde.


Der andere von den drei Seen, die wir in der kurzen Runde erlaufen.



Nach 5km klatschen wir ab - er geht heim, ich dreh noch ne Runde... kurz an der Kirche vorbei und noch mal den Rhein besucht.


Brötchen holen und ab nach Hause. Die Füße sind etwas irritiert von der neuen Einlage. Beim nächsten Lauf nehm ich erstmal wieder die alten. Ich bin noch unsicher, ob das alles so richtig ist. Aber meine Erfahrungen mit Einlagen sind ja auch wirklich mäßig gut.

Euch nen schönen Sonntag und allen Marathonläufern da Draußen nen tollen Tag.

Kommentare:

  1. Sehr vorbildlich deine Mithilfe bei der Säuberungsaktion. Des gibts bei uns hier auch und früher war ich auch regelmäßig dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wenns dann auch noch Spaß macht... wobei das wohl ne Frage der Einstellung ist. Ich finde, man sollte sich dort, wo man lebt, eben auch engagieren. So hab ich nicht immer gedacht aber heutzutage ist das wichtig für mich.

      Löschen
  2. Wunderschön stimmungsvolle Morgenbilder! :-)

    Eine Säuberungsaktion - unter dem Etikett "Dreck weg-Tag" übrigens - organisiert bei uns der Bürgerverein. Am 12. April geht's los, voraussichtlich werde ich auch dabei sein.

    Was die Einlagen angeht: Vorsicht ist auf jeden Fall angebracht. Der Preis ist ja kein Argument für Qualität - entscheidend ist, ob und wie gut du dich daran gewöhnst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich, dass Ihr auch so tolles Wetter habt.

      Mit Einlagen bin ich sehr vorsichtig, ich hab schon böse Erfahrungen damit gemacht - ich verstehe, dass mir die Ärzte aufgrund meiner ausgeprägten Knick-Senk-Spreizfüsse zu Einlagen raten und die Sehne wird dadurch sicherlich geschont. Aber meine Statik hat sich halt über über 45 Jahre an diese Füsse gewöhnt und reagiert verschnupft, wenn man ihr was dagegen setzt.

      Löschen
  3. ist das irgendwie ne bekannte oder besondere Kirche? die sieht so "mächtig" aus.
    Während die Einlagen wirklich herrlich bunt sind - vielleicht helfen sie deshalb wirklich besonders gut -> fröhliche Einlagen -> fröhliche Füße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, nur unsere "Dorfkirche" aber die ist schon recht mächtig für so nen überschaubaren Ort, zumal die gebaut wurde, als hier noch nicht die ganzen Zugezogenen (so wie ich) eingefallen sind. ;-) Fröhliche Einlagen = fröhliche Füße... das wär ja mal was.

      Herzlichen Glückwunsch im übrigen schon mal auf dem Wege. Bin gespannt auf den Bericht.

      Löschen
  4. Mistviecher diese Viren-obwohl es sind ja gar keine. Sind tote Dinger die uns nur ärgern wollen. Zum Glück geht es dir wieder besser und deine Bilder sind wirklich ausgesprochen schön!
    Ps: Wenn du das so gerne machst-wir hätten auch noch ein bisschen müll im Wald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sagen wir mal so...jeder soll doch vor seiner eigenen Türe respektive in seinem eigenen Wald kehren. Euer Wald wär mir da eh viel zu groß für. :-)

      Löschen