Samstag, 9. August 2014

~ Ugly Destinations ~

Das ist mal ein anderer Post - und die Idee stammt vom DocRunner. Postet doch mal die hässlichsten Ecken Eurer Laufstrecken. Da bin ich dabei... aber sowas von.

Leider schreibt Christian, dass es keinen Sieger geben wird. Ich wäre sicher, der Pokal würde mir gehören. Natürlich im Geiste schon die hässlichsten Spots meines Laufreviers markiert und die Strecke gesteckt. Besonders hässlich ist, dass mein Laufnachbar Hüfte hat und vernünftigerweise pausiert. Wir hätten uns sicherlich beim Entdecken der Hässlichkeit überboten.

So Achtung... es folgen viele Fotos aber dafür wenig Text.

Erst wollte ich gerne die üblichen, nachts von Tieren auseinandergefetzten Abfalleimer knipsen... was isn das? Hat jemand wohl gestern Abend noch die Mülleimer entleert. Leute, Ihr macht mir meinen Plan kaputt.


Außerdem ist heute früh die Lichtstimmung so schön und die Raben heben sich ab in die Lüfte, wer soll denn da ugly spots fotografieren?

 

 Aber hier, das erste Relikt der menschlichen Grill- und Abfallwut. Ein erster Schritt.



Ist zwar hässlich aber nicht so wirklich, so richtig überzeugt bin ich noch nicht von meinen Fotos.


Das hier find ich ziemlich hässlich, weil hier nämlich die nächste Zeit eine meiner Hauptlaufstrecken gesperrt ist. :-( 


 Aber hier fängts langsam an... geht doch.


Was hier für ein Tier den Tot gefunden hat, kann ich nicht mehr erkennen.
 

Überall in meinem Laufrevier kann ich die Schornsteine sehen, ob von der Erdölchemie, von Bayer oder wie hier von der Müllverbrennungsanlage in Köln (glaub ich zumindest) - könnte aber auch Ford sein.


Das Autobahnschild ist ein wenig hässlich aber hässlicher eigentlich, dass der Rad- und Fußweg an der Autobahn vorbei führt. Man sieht sie nicht aber man hört sich.


Das hier find ich eigentlich besonders hässlich, nicht zwingend das Bild sondern die Tatsache, dass sich unter dem Hügel am Horizont eine Mülldeponie befindet und da lagert - soweit mir das bekannt ist - schon ziemlich giftiges Zeug.


 Die Autobahnbrücke über die Wupper.


Und wieder hässlich, weil Laufstrecke gesperrt und hier eine neue Hochspannungsleitung gebaut wird, als hätten wir davon nicht genug.

 




Hier werden unsere Schüler unterrichtet. Tristesse pur.






Da hinten verbirgt sich einer der hässlichsten Bahnhaltestellen, die ich kenne.


Aber vorher noch mal einen Blick auf die Mülldeponie.





Rheindorf-Nord heißt dieser Ort - kein besonders gutes Wohnviertel.




Und hier ist er "endlich". Der Müll, den Leute an einem der Seen lassen, wenn sie gegrillt und gepicknickt haben. 




Ein kleines Industriegebiet gibt es auch bei uns im Ort.



Und nach 13 ugly aber schönen Kilometern bin ich zu Hause und was sehe ich... meine arme Roberta hat Federn lassen müssen. Nicht schön. :-)


Beim nächsten mal dann wieder selektiertes Fotografieren. Danke Christian für die Idee!

Kommentare:

  1. Liebe Anja,

    entweder liegt es an Deiner Art zu photographieren oder an Deiner Sichtweise oder an der Cam oder...., irgendwie kann ich fast jedem Bild etwas Schönes abgewinnen.
    Das 4. Bild wirkt fast schon gestellt ;-) Ansonsten sind die Müllbilder allerdings schon jenseits von hässlich, gehören eher in die Kategorie saumäßig dumm und idiotisch. Auch das Zweit- und Drittletzte haben viel von "ugly places". Die Hoch- und Mehrfamilienhäuser in der "bevorzugten" Wohngegend versprühen das typische 70er Jahre Flair, was ich sehr angenehm als Betrachter empfinde.
    Du siehst, so einfach wäre der Sieg nicht, wenn es denn einen geben würde ;-)

    Salut und vielen lieben Dank für diesen tollen Beitrag

    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian - zu den Müllbildern hab ich noch gar nicht erzählen, dass bei meinem Eintreffen dort (ein See, der mitten in Feldern liegt) ein Auto mit einem jungen Pärchen wegfuhr. Sicherlich wollten die dort den Sonnenaufgang genießen oder haben in "Ruhe" die Nacht dort verbracht, gönn ich ja jedem. Aber da sind keine Autos zugelassen und die Wege geben das auch nicht her - ignorantes Volk.. so. :-) Vielleicht gibts ja die Tage noch nen Part 2 - ich meine, ich wohne in der Nähe von Leverkusen, da gibts so viele ugly places. :-)

      Löschen
  2. Oha, liebe Anja, im Gegensatz zu Christian finde ich diese Auswahl schwer zu toppen! Natürlich haben die Bilder was. Aber diese Mischung aus Strom, Müll, hässlichen Gewerbegebieten und einer tragischerweise verblühenden Rose - doch, ugly, indeed! :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Tja, liebe Anja, leider gibt es wohl überall solche Punkte. Einerseits, irgendwo müssen Menschen leben und Konsumprodukte hergestellt werden, auch wenn man solche Orte besser instand halten könnte. Was mich aber immer fast aggressiv macht, sind wilde Müllkippen und Hinterlassenschaften gedankenloser Nach-mir die Sintflut-Zeitgenossen. Wenn ich so einen erwischen sollte, wird es extrem ungemütlich...
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Elke, mich ärgert das auch. Aber das fängt ja schon bei anderen Dingen an. Ich weiß ja nicht, wie es bei Euch auf der Arbeit ist aber die Ignoranz, wie Leute die Küche hinterlassen oder Nasszellen spricht auch schon für sich. Und da find ich es fast noch schlimmer, weil man die Leute ja kennt. Auch fürchte, Mensch ist einfach so. Aber es ärgert mich auch jedes mal. Wir leben hier mit vielen Menschen auf sehr engem Raum. Dann gibt es so schöne kleine Inseln mit Natur etc. und die Leute benutzen sie so respektlos. Wirklich, wirklich ärgerlich.

      Löschen
  4. Liebe Anja,
    ach da kann ich mich bei ein paar Bildern gar nicht dazu durchringen, sie als richtig hässlich zu bezeichnen! ;)
    Die Müllbilder allerdings haben diesen Titel voll und ganz verdient - die sind wirklich schlimm...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och komm Doris... ich kann noch mehr. Das ist hier unausschöpflich. :-)

      Löschen
  5. Ja, liebe Anja, ich muß neidlos anerkennen, Du hast gewonnen. So ein Ballungsraum bietet aber auch einfach die größte Auswahl.

    In Bezug auf die Müllbilder schließe ich mich allerdings Christian an, nicht hässlich, sondern saumäßig dumm und idiotisch.

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Volker, danke! Und ja.. die Müllbilder scheinen uns alle am meisten zu stören.

      Löschen
  6. Wunderschön und doch teilweise erschreckend. Vor allem der viele Müll überall!
    Aber eine ganz tolle Morgenstimmung hast du da eingefangen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Licht war an dem Morgen aber auch wieder - wie ich schon schrieb - besonders stimmungsvoll. Der Müll.. ja.. der Müll. :-)

      Löschen
  7. Deine Art zu fotografieren macht fast alles irgendwie schön. Bis auf den Müll, aber da schließe ich mich auch Christian an. Ich bin mir aber sicher: Da geht noch was!
    Ich werde sicher auch noch mal nachlegen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och danke für die Blumen. Ja, mal schauen, was mir noch vor die Linse kommt. Ich könnte zur anderen Richtung rauslaufen, da gibts ne Hefefabrik (sehr hässlich) und ne ganze Menge Bayer-Gebäude... da geht noch was.

      Löschen