Montag, 29. September 2014

~ Tussi on tour - oder warum frau in Hamburg nicht laufen aber tanzen kann ~

Wir sind Freundinnen, seit vielen, vielen Jahren. Wir sehen uns häufig und einmal im Jahr fahren wir gemeinsam weg. Nie wissen wir, wohin die Reise geht, nur die 2 "Mädels", die planen, die wissen Bescheid.

Nach Hamburg geht die Fahrt - als zentraler Punkt ein 3stündiger Kurs kubanischer Tänze! Tanzen konnten wir, so haben wir jedes Wochenende in unserer "Jugend" gemeinsam verbracht. Können wir das heute auch noch? Ist ja schon 21 Jahre her, dass wir den Tanzschuh an den Nagel gehängt haben.

Wir teilen die 2 4-Bett-Zimmer auf - in mein Zimmer kommen die angeblichen Frühaufsteher, denn wir wollen gemeinsam die Alster laufend umrunden. Frommer Wunsch!

Aber vor der Arbeit kommt das Vergnügen, oder wie war das?

Es wird nur ein Foto veröffentlich - Karaoke im Schmidt-Theater auf der Reeperbahn. Nee... watt war datt lustig. Dass wir danach noch bis 4.00 Uhr morgens tanzen waren (also nicht kubanisch sondern so...) machte selbstverständlich für den ersten Morgen die Laufpläne zunichte. Naja... wir haben ja noch den nächsten Morgen.

 
Am nächsten Tag dann eine kleine Tour durch die Stadt.



 Mit schöner Pause an der Perle.


 
Ja... und danach haben wir wirklich 3 Stunden getanzt - gar nicht so schlecht, wie ich finde. Wir können die Schritte schnell, sieht auch ganz gut aus ... aber was ist nur mit unserem Oberkörper los? Wo die kubanische Tanzlehrerin mal locker ein paar Schulterbewegungen einbaut, ist bei uns nur ruckiges Zuckeln angesagt - mal davon ab, bekommt man von den ganzen Hüft- und Schulterbewegungen Rücken.. so siehts nämlich aus.

Spaß hats gemacht. Und dann kam das Abendessen und dann kam die Reeperbahn und schon waren die Laufschuhe umsonst mit im Koffer...

So.. jetzt kommt der 2. Tussen-Teil.

Ich war ja nun bekanntermaßen in den USA. Dem Land, wo das Einkaufen für uns so günstig ist. Was kauft sich die gemeine Läuferin.. natürlich Laufklamotten. Und Farbe sollten sie haben - nicht das Einheitsschwarz, das es hier allenthalben gibt.

Ja.. Farbe. Heute zum ersten mal in heimischen Gefilden ausgeführt. Kunstvoll fotografiere ich das Bein mit.


Hier eine kleine Episode zwischendurch. Dieser Maulwurfshügel bewegte sich beim Vorbeilaufen. Also Bremse angezogen und zurück.


Ich hatte die Hoffnung, der Kleine zeigt sich mal ... aber der hat Angst vor Farbe.


So ein bisschen schrill ist das ja schon. Ich hab sicherheitshalber die gelbe Weste drüber gezogen... dann ist es etwas geteilt. :-)


So die Tussen waren unterwegs. Ich bin wie ne Tussi gekleidet. Und morgen mach ich mir ne Bergheim-Palme.

Kommentare:

  1. Ich bewundere immer wieder deine Energie. Feiern und Tanzen habe ich schon weit hinten angestellt. Dafür fehlt mir meistens die Kraft.
    Aber ich habe ja früher reichlich vorgesorgt. ;-)
    Ich bin ja ein Freund der Farben, aber für mich wär´s ne Nummer zu schrill.
    Dein Reiseblog ist noch in Arbeit. Da muss ich mich erst noch durchlesen. Aber wenn ich die bisherigen Bilder sehe, war´s wohl ne tolle Reise.
    LG Gerd

    PS: Wir kommen am 02.01.2015 für ein paar Tage nach Köln. Vielleicht klappt´s ja wieder mit einer Morgenrunde!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerd, an Dir säh die Hose auch komisch aus. :-)

      PS: DAS würd mich sehr freuen.

      Löschen
  2. Liebe Anja,
    kaum zu Hause, schon wieder auf Tour und dann noch frivoles (?) Vergnügen - der Herr im schwarzen Leder? - dem morgendlichen Lauf vorziehen? Tstststs....
    Hast alles richtig gemacht, denke ich, aber die Klamotte ist schon schrill....

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christian, wir hatten Spaß und der Kerl auf seinem Junggesellenabschied auch. Ich denke, das war schon alles richtig. Aber das muss auch bei wenigen Feiernächten bleiben - man braucht ja heutzutage schon Zeit, bis man das verkraftet hat. :-)

      Löschen
  3. Ohje, gut, dass ich den Herrn im schwarzen Latex nicht von vorne sehen mußte :-)

    Die Hose ist ja schon heftig. Leuchtet die im Dunkeln? Hast Du da schon mal einen Geigerzähler drangehalten ;-)))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Volker, ich hab auch Fotos von Vorne aber die wollte ich ohne Abstimmung nicht veröffentlichen. ;-)

      Geigerzähler ist ne gute Idee. Hast Du einen, den Du mir borgen kannst?

      Löschen
  4. Liebe Anja,
    das in Hamburg war doch ein prima Kontrasttraining, Lockerungsübungen für Hüfte, Beine, Schultern und Po, ha! Ja und Hamburg ist doch immer wieder eine Reise wert.
    Lass Dich wegen dem Lauf-Outfit nicht irritieren, ich finds prima. Sowieso frage ich mich schon immer, warum die hier gerade für die dunkle Jahreszeit auch überwiegend dunkle Laufklamotten anbieten. So was helles hat -ganz im ernst- auch einen Sicherheitsaspekt. Freu Dich weiter an der Farbe!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Elke, Du bist ja auch ne Tussi.. ;-) Ich versteh das auch nicht wirklich, warum es nur schwarz gibt. Die Auswahl find ich scharf, gibts aber wohl nur online in den USA: http://www.inknburn.com/women/pants.html

      Löschen
    2. Also DIE Modelle sind ja teils auch irgendwie abgefahren... Einige könnte ich mir zu Halloween gut vorstellen ;-)

      Löschen
    3. Ich find die total cool. DAS ist mal echt was anderes.

      Löschen
  5. die Farben sind schon schrill ... und erinnern mich daran, dass sie vor inzwischen 30 Jahren erstmals aufkamen. Damals erhältlich als Haarbänder und Schnürsenkel. Liefen total gut die Dinger. Aber so in Ganzkörperumhüllung sind diese Neonfarben ... ja, doch ... schon schrill ;) Wobei ich bunt und Farbe toll finde - und die Appetizer-HH-Fotos ebenfalls *s*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haja.. die schrillen 80er, da war ich ja mittendrin dabei. Aber da war es eher pink, nicht orange. Aber ja... schrill und neon. :-)

      Löschen
  6. Hallo Anja,

    das kann ich gut verstehen, dass du nach diesem Nachtprogramm nicht auch noch gelaufen bist! :)
    Die Hose ist super - ich liebäugle auch schon des längeren mit einer Lauftigtht in 2 verschiedenen orange Tönen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich seh schon, wir sind uns bzgl. Farbe einig. :-) Gestern kam mir beim Lauf eine Frau mit einem Shirt in der Farbe entgegen - man sieht sie wirklich von weitem. Das hat was in der dunkleren Jahreszeit.

      Löschen
  7. Mutig, die Hose, sehr mutig! Vor allem nicht zu übersehen! :-)

    Das mit dem "Laufsachen umsonst mitgenommen" kenn ich auch, wenn das Alternativprogramm dich gedrängt ist. Aber besser so als anders rum, sprich: Laufen wollen, Zeit haben - aber keine Ausrüstung dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast Du Recht - Laufen wollen und kein Equipment, das ist eine arg blöde Vorstellung. Ist mir allerdings noch nie passiert - Laufsachen sind IMMER dabei. Bin sogar schon in ner Jeans gelaufen, weil ich die Laufhose hatte liegen lassen - war aber nicht angenehm. :-)

      Löschen
  8. Ui, da schreibe ich gerade noch von schwarzen Laufhosen und davon, dass sich kaum jemand traut, mal bunt zu tragen ... Und dann kommst du mit den knalligsten Farben am Körper. Kompliment!

    Ist das ein Ganzkörperteil, weil Du noch ne Weste drüberziehst? Sehr schön. Darin könntest du bestimmt auch prima tanzen. ;-)

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja... da bin ich dabei. Das ist noch ein Shirt passend zur Hose.. jaja...

      Löschen