Montag, 20. April 2015

~ Die frühen Sportler sind die besseren Menschen ~

Nein, bitte Ihr Abendsportler, die Ihr meinen Blog lest. Nicht böse werden, Ihr seid nicht gemeint.

Nachdem ich ja Samstag die 47km mit Kölschunterbrechung geradelt bin und das Wetter so schön werden soll und mein Bester und ich dann sicherlich auf ne Fototour machen, möchte ich doch auch am Sonntag noch ein kleines Sportpensum absolvieren und schmeiße mich um 8.00 Uhr auf das schwarze Ross. Es ist noch empfindlich kalt und die lange Winterradhose ist von Vorteil, die Winterjacke muss ich nach 2 km allerdings in eine Übergangsjacke (hihi.. ich liebe dieses Wort) tauschen.

Der Raps fängt schon an zu blühen und kündigt eine Blogger-Rapsfelder-Bilder-Serie ein - meins gelingt nur mäßig, so dass es keinen Platz im Blog findet, noch nicht gelb genug.

Ich bin auf meiner Standardtour. Ich mag sie einfach - eine ausgewogene Mischung aus Feld- und Waldwegen sowie ein wenig Hoch und ein wenig Runter.

Am Schloß Garath mal ein Foto im Rad-Outfit, das mich (in verschiedenen Varianten) wohl noch ne Weile begleiten wird - die Hokas weinen.


Ich bin ohne Frühstück los, kenne ich ja vom Laufen aber nach ca. 15km macht sich doch eine Leere in der Magengegend breit. Vorgesorgt und mit Oat Bar das Loch aufgefüllt, schön im Wald auf einer Bank, während die Frühsportler laufend, walkend oder radelnd an mir vorbei ziehen.


Die Strecke führt immer wieder an schönen Fachwerkhäusern vorbei, die in kleinen Weilern in den Feldern liegen.


Die Magnolienblüte ist ja fast schon vorbei, einmal noch festhalten. So schön ich diese Blütenmeere in jedem Jahr finde, so blöd sind für die Eigentümer wahrscheinlich die Teppiche, die sich aus den schnell verblühenden Blättern bilden.


Und was hat es jetzt mit den Frühsportlern auf sich? Es waren doch schon einige Läufer und vor allen Dingen auch Hundehalter unterwegs. Mit einer Ausnahme wurden alle Hunde zeitig auf Seite genommen und waren gut erzogen. Alle Läufer und Radfahrer waren so fröhlich und grüßten. Die Welt scheint heut gute Laune zu haben, da mach ich doch glatt mit. Abends scheint "man" schon etwas genervter zu sein. Oder lags an mir? ;-)

35 schön Kilometer am frühen Sonntagmorgen.

Teil 2:

Wie schon gedacht, gehen wir in dem schönen Wetter noch mal vor die Tür - wie ungefähr 20.384.993 andere Menschen auch. Es dauert schon ne gefühlte Stunde, bis wir in der Nähe der Flora ein Plätzchen für mein Auto bekommen.

Logisch, dass die Flora bei einem solchen Wetter und um die Uhrzeit gut besucht ist. Allerdings ist es keine gute Zeit, um Fotos zu machen - und nur Blömsche zu fotografieren, ist langweilig.


Viel interessanter wären die türkischen Hochzeitsgesellschaften gewesen, deren Fotografen es scheinbar trotz der Masse Menschen schaffen, ihre kitschigen (oder wahlweise romantischen) Hochzeitsfotos zu schießen aber ich war zu "faul" mich in Position zu bringen.

Dafür gabs dann auf der Terrasse der Flora nen leckeren Kartoffelsalat aus dem Glas. Dass hier die veganen Gerichte gekennzeichnet sind, wundert mich nicht. War der Betreiber früher Pächter eines guten Restaurants in meiner Gegend und schon sehr früh bereit, mich mit köstlichen veganen Gerichten zu versorgen. Ich trauere immer noch, dass sie hier weg sind.

Später noch in die Stadt und u.a. durch diesen belebten Park gegangen. Hier - wer sich in Köln auskennt - stand mal der Klingelpütz - das Gefängnis.Wie ich in einer der Stadtführungen erfahren hab, mit furchtbarer Historie im 2. Weltkrieg. Dieser Park wird, wie man auf dem Foto sehen kann, sehr gut genutzt... und soll bebaut werden.

Auch wenn Köln über einen Grüngürtel verfügt - innerstädtisch (man sieht hier die Nähe zum Dom) gibt es wenig Naherholungsgebiete -, es wäre wirklich eine Schande, den Leuten diesen Raum zu nehmen.


Der Abschluss beim Lieblingsitaliener auf dem Platz vor dem Eigelsteintor war dann Kür nach der Pflicht und schwupps, ist schon wieder das Wochenende rum. Aber zumindest kann ich auf ein vernünftiges Sportprogramm und schöne Momente zurückblicken.

Kommentare:

  1. Weinende Hokas.....
    Ich habe auch welche. Wie kann man die trösten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, wenn ich das wüsste. Ich frag morgen mal meinen Orthopäden, vielleicht hat der ne Idee.

      Löschen
  2. Du kannst stolz auf dich sein dass du den so schönen Tag so aktiv draußen verbracht hast. Alles andere wäre aber auch eine Schande gewesen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,
    ahhh... wie schön!
    Ob es am frühen Morgen liegt, dass die Leute entspannter sind, weiß ich nicht, aber es gehört schon einiges dazu, an einem Sonntag Vormittag schlecht drauf zu sein, wenn man den Tag mit Sport beginnen kann, der Himmel blau ist und die Sonne lacht! :D
    Die Magnolien verblühen, der Raps kommt... Frühling ade! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,

      es war gestern früh echt besonders freundlich. Ich bin ja meist diejenige, die freiwillig grüßt und ziehe damit schon mal befremdliche Blicke auf mich. Aber das war ein Gegrüße und ein Gefreue, das nahm ja gar kein Ende mehr. Schön... so darf die Welt sein.
      Frühling schon rum? Nee...

      Gruß
      Anja

      Löschen
  4. Liebe Anja,
    schönes Wochenende gehabt, und wieder schöne Fotoeindrücke. Ha, Klingelpützpark, um die Ecke arbeite ich und um die andere Ecke ist das Kölner Katzenkaffee. Da gibts übrigens auch lecker Veganes!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      das hatte ich mir anhand irgend einer Beschreibung in Deinem Blog schon mal gedacht, dass du in der Ecke ansässig bist. Und das mit dem Katzenkaffee.. ja, es gibt da ja so eine Katzengeschichte in meinem Leben. Also, wenn, dann nur alleine. Meinen Besten bekomme ich ja im Leben nicht rein und das wär auch nicht gut für die Katzen. :-)
      Gruß
      Anja

      Löschen
  5. Liebe Anja, tolle Fotos, herrlicher Tag - wohl im ganzen Land -

    " Die frühen Sportler sind die besseren Menschen " * hüstl *

    selbst wenn ich dazu gehöre
    zweifle ich ein wenig daran !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margitta,

      daran darf gerne gezweifelt werden. Ist ja auch nur eine nicht ganz ernst zu nehmende Behauptung von mir.
      Gruß an die sonnige Ostsee

      Anja

      Löschen
  6. Fahrradmäßig bist Du ja stramm unterwegs, liebe Anja.

    Und warum Frühsportler die besseren Menschen sind, hast Du ja schon etwas relativiert, deshalb will ich Dir das als Spätsportler nochmal nachsehen ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,

      unter den richtigen Bedingungen macht das ja auch echt Spaß mit dem Rad - wenn das Wetter am Wochenende wieder schlechter wird, sinkt wohl auch meine Motivation. Mal schauen.

      Danke, dass Du Spätsportler mit mir nachsichtig bist. ;-)

      Anja

      Löschen
  7. Liebe Anja,

    da habe ich aber schon andere Erfahrungen mit Sportlern am Morgen machen dürfen, also von daher bleibe ich erhobenen Hauptes ein Feierabendläufer :-)
    Du scheinst das Radfahren schon recht gut etabliert zu haben, die Hokas
    werden sich wohl erstmal damit abfinden müssen, oder Du nimmst sie auf dem Gepäckträger mit, sozusagen mit den Hokas Gassi gehen ;-)

    Die Bilder sind sehr nett und zeigen die explodierende Natur, wie sie gerade allerorts zu sehen ist.

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      Hokas Gassi führen,, das wär noch was. Am Gepäckträger ist ja keine Befestigung, dann müsste ich sie in die Seitentasche stecken und dann wird ihnen vom Geschaukel nachher schlecht. Nee, ich glaub, die müssen einfach noch ein wenig warten.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  8. Jetzt musste ich doch auch glatt vorbeischaun! Und was seh ich als erstes? Schöne Bilder und einen Bericht von einem wirklich feinen Tag :)
    Sportlich auch voll gut dabei - da mach ichs mir auf deinem Blog mal ein Zeiterl gemütlich, wenns gestattet is. Aber vorher lass ich liebe Grüße da!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo FräuleinBummelei (wattn schöner Name) - willkommen hier im Blog.

      Das Radeln ist für mich Übergang zur Laufpause - ansonsten eher Ergänzung. Fühl Dich hier wie zu Hause, falls Du was brauchst, sag Bescheid. :-)
      Gruß
      Anja

      Löschen