Dienstag, 28. April 2015

~ Lost in Lunchtime ~

Da es Sport war, ist es wert, einen Post dazu eröffnen.

Wir haben uns verlaufen.. in der MITTAGSPAUSE. Da will man mal seinen Horizont bzw. seine Mittagsrunde erweitern und schon geht man verloren.

Ich könnte jetzt ne lange Rede draus machen aber schlussendlich hatten wir es mächtig eilig, wieder zur Werktätigkeit zurückzukehren und waren so schnell wie noch nie und so lang wie in noch keiner Mittagspause unterwegs. 5km... aber wir wissen jetzt, dass es auch in 4km geht. Das ist ja von den Kilometern her nicht so lang - aber wir haben 30, max 40 Minuten Zeit. Die 5km gingen dann schrammen Schrittes und mit "Bergen" in 50 Minuten.

Dafür gabs ne Menge neuer Motive (noch nicht ausgeschöpft) - zugegebenermaßen mit einer App bearbeitet.




Dass wir es geschafft haben, den gefühlt seit Jahren defekten Wasserhahn in der Küche auszutauschen (ich hab dabei so schön klassisch im Küchenschrank gelegen, wie man es in amerikanischen Filmen immer sieht) und es leckeren Labskaus zum Abendessen gab, rundet den Tag ab.

Morgen gibts wieder Spritzen in den Rücken, die helfen auf jeden Fall. Ob 5km schnelles Gehen (obwohl ich das ausdrücklich tun soll) förderlich ist, muss ich morgen noch mal sicherheitshalber erfragen.

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    hihi - wieso kommt mir das nur so bekannt vor?
    Ich schaffe es auch immer wieder mal die Orientierung zu verlieren, wobei es mich nicht stört. Das ganze unter Zeitdruck ist aber etwas ganz anderes! Da wart ihr dann aber sehr zügig am Weg! :D
    Super Fotos!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      hm ja.. "eigentlich" (da ist wieder das schöne Wort) hab ich eine wirklich gute Orientierung. Und die Richtung stimmte auch - wir sind dann nur einmal wieder abgedreht, weil wir ein Privatgrundstück erkannten, um dann im nächsten Weg genau auf diesem Privatgrundstück wieder zu landen - letztendlich hab ich ne App bemüht, damit wir auch wirklich den kürzeste Weg zurück laufen. Aber so unter Zeitdruck ist das wirklich blöd. Wir waren etwas vom Winde verweht, als wir im Büro eintrudelten.

      Löschen
  2. +1

    oder wie sagt man das noch neuerdings in der schreibfaulen Version?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,

      schreibfaul und Lizzy? Muss ich mir Sorgen machen? Aber als Marathoni mit Eis in der Hand darfst Du das.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  3. Das Leben ist voller Abenteuer, auch die Mittagspause, cool :-)))

    Da hast Du mit der App ganz schön Dramatik in die Bilder gezaubert :-)

    Nachhaltige Besserung wünscht mit lieben Grüßen
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, deswegen heißt das auch "Drama", wenn man draufklickt. :-) Danke für die Besserungwünsche. Ich "arbeite" dran.

      Löschen
  4. Liebe Anja,
    und - musstet Ihr Eure Abwesenheit jemand beichten und vor allem warum? Stell' ich mir vor, dass der Chef da etwas seltsam geschaut hätte. Aber ich finde, die Bilder waren es wert, kommt malerisch rüber!
    Und mögen Dir die Spritzen helfen!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      äh, was soll ich sagen... ich bin Chef und hab damit sowas wie ne Vorbildfunktion. ;-) Zum anderen sind wir gerade eng besetzt und in der Mittagspause gibt es für die Kollegen einen 40-Minuten-Korridor. Und ich war ja nicht alleine, es fehlte also noch eine Kollegin im Tagesgeschäft. Hatten wir schon ein schlechtes Gewissen.

      Aber Du hast Recht, die Bilder waren es wert. Und ja.. ich hoffe, die Spritzen helfen. Montag die nächste.
      Gruß
      Anja

      Löschen
    2. Ich hau' mir grad auf die Schenkel vor lachen - die Chefin überzieht die Mittagspause, weil sie den Heimweg nicht findet ...
      Ui, da kenn' ich aber welche, die würden das kaschieren, bspw. dass es ja ein Walk'n'Talk gewesen sei. Nee, da finde ich die wahre Ursache doch viel aufrechter.
      Gute Besserung durch die Spritzen!
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
  5. Da hätte ich mich auch gern verlaufen, liebe Anja! Sieht sicher in der Realität nicht gaz so "dramatisch" aus wie auf den Bildern, aber bestimmt sehr schön.

    Auch ich wünsch dir sehr, dass die Spritzen ihre heilende Wirkung tun.

    Viele Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,

      nein, es war nicht so dramatisch aber wirklich schön. Unglaublich, wie die Landschaft ist, wenn man mal das Industriegebiet verlässt.

      Danke für die Heilungswünsche. Ich hoffe drauf.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  6. Oh weia, verlaufen in der Mittagspause. Das ist ja mal lustig. Aber immerhin konntest Du tolle Fotos mitbringen. Das gefällt mir.
    Gute Besserung weiterhin.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bianca,

    ich hab jetzt noch nicht verraten, dass uns das am nächsten Tag noch mal passiert ist... da gibts ne Ecke, die durchdringen wir nicht richtig. Wir arbeiten dran.

    Danke für die Besserungswünsche. Kann ich gebrauchen.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. Die Mittagspause… unendliche Weiten… :)
    Aber geniale Fotos! Dann hoffe ich mal, dass zügiges Gehen für Dich gut ist. Daumen hoch!

    AntwortenLöschen