Sonntag, 26. April 2015

~ No sports, a lot of sports ~

Das war dann wohl nix mit meinen Radtouren diese Woche. Entschuldigungen gibt es nur vage - zu spät von der Arbeit gekommen, Hunger, Punkt. Und nun ist das Wetter umgeschlagen und die Natur erfreut sich über Regen und das Radeln .. ach schauen wir mal.

Trotzdem hab ich meine Mittagspausenrunden eingehalten (bis auf einen Tag) - sind zumindest 2-3 Kilometer strammes Gehen und so das gute Wetter genutzt.


Außerdem war ich sportlich in der Küche aktiv. :-) Vegan bake sale stand an und dafür galt es Heringsstipp und Bananen-Zimt-Hefe-Schnecken zu machen. Kann ich wirklich empfehlen, die Schnecken. Rezept hab ich extra separat abgespeichert, dann können die Uninteressieren drüber weg lesen.

Da mein Bester und ich noch Karten fürs Lokalderby, nämlich 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen hatten, konnte ich selbst nicht lange Standdienst machen. Es war aber interessant, welche wirklich netten Gespräche dort entstanden. Wie interessiert sich die Leute zeigten und Fragen stellten und gerne Süsses und Herzhaftes wie "Eier"salat, "Mett" und "Herings"stipp probierten.

Der Morgen war im übrigen für mich auch Sport, hatte ich mir in der Zeit von 5.00 Uhr morgens bis 10.00 Uhr (Start des vegan bake sale) doch etwas zu viel vorgenommen. Zwischenzeitlich sah es aus wie auf einem Schlachtfeld, im Ankleidezimmer rührte die Kitchen Aid vor sich hin, während ich mit Puderzucker, Schokolade (Trüffeltorte wurde auch noch gebacken), Mehl und anderen Dingen kämpfte. Da ich von meinem Vater gelernt habe, in einer ordentlichen (und natürlich penibelst sauberen) Küche zu arbeiten, war das sicher ein lustiges Bild - ich im Schlafanzug mit Schürze.. aber mich sieht ja um die Uhrzeit keiner und mein Bester schläft den Schlaf der Gerechten.

So sah es auf jeden Fall später am Stand aus:


Vom Standdienst (den ich echt gerne länger gemacht hätte) flott nach Hause, den Schal geschnappt, die rote Jacke angezogen und im strömenden Regen ab ins Stadion. Zum ersten mal gabs bei einem Spiel eine wirklich imposante Anzahl an Hundertschaften - es war "Stimmung" in der Luft. Zugegebenermaßen hat die doch im Verhältnis recht kleine Anzahl an Bayer-Fans im Stadion kräftig Krach gemacht - aber wir Kölner haben heftig dagegen gehalten.

Als dann Bayer einen ungerechtfertigten Elfmeter bekam und der Kölner Torwart das Ding gehalten hat, war die Stimmung unglaublich. Als der 1:1-Ausgleich erfolgte, kochte das Stadion und hätten die Leverkusener nicht am Schluss so ne Bummelei betrieben, wer weiß.. die Kölner hättens drauf gehabt. Wenn auch "nur" ein Ausgleich dabei rumgekommen ist, es fühlte sich an wie ein Sieg (so schrieb es ein FC-Fan auf FB). Und so war es auch. Mit der Leistung konnten wir durchaus zufrieden sein und ich hab geschrien, als ob es um mein Leben ging - und so war das auch Sport - und der 2km lange Weg bis zum Auto strammen Schnittes gehörte dann auch noch dazu.











Zum Schluss bleibt zu sagen, dass mein Facettenjedöns wieder vollumfänglich zurück gekommen ist, nachdem es besser war. Also morgen neue Spritze abholen. Wird schon.

Jetzt aber Daumen drücken für Elke und Rainer, die heute in der verbotenen Stadt ihren Marathon laufen - das Wetter gar nicht so schlecht wahrscheinlich, wenns nicht Dauerregen gibt. Ach ja und Markus ist in Hamburg unterwegs... Lauft Leute, lauft! Richtig heftig Respekt auch an die liebe Daniela, die seit gestern für Miezen den Seilersee wandernd umrundet - Laufen fällt hier wegen Kniejedöns aus und trotzdem geht sie an den Start. WAHNSINN.. wenn so viele Leute so viel Sport machen, kann ich ja auch pausieren.

Kommentare:

  1. So schönes Backwerk <3
    Ich steh gern richtig früh in der Küche, wenn ich back, weil ich da meine Ruhe hab, Musik nebstbei hören kann, herumtanzen und das alles in meinen Pyjamashorts, Minion-T-Shirt und Plüschrentierpatschen/pantoffeln ;) Gut gefüllten, und nicht ganz unanstrengenden Tagesplan hattest du da, denk ich...was vll. auch zu deinem Facettensyndrom wieder bisschen beigetragen haben könnte? Drück dir die Daumen, dass das schnell wieder besser wird...!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau -Ruhe haben, das find ich morgens beim Backen auch super. Du scheinst ähnlich gelagert zu sein wie ich mit ähnlichem Backoutfit. :-)

      Hm, ob das Facettensyncrom damit was zu tun hat? Ich hab nichts gemacht, was ich nicht machen soll. Brav Bauchübungen aber nicht zu viel - flottes Gehen soll ich machen. Das Einzige, was ich gemacht hab - ich hab nen schweren Einkaufskorb getragen. Das könnte evtl. sein. Danke fürs Daumen drücken.

      Löschen
  2. Liebe Anja,
    also für eine "unsportliche" Woche warst du ganz schön sportlich unterwegs! Ok, die Radtouren sind ausgefallen, aber sonst war da einiges an Bewegung drinnen! :D Vor allem die Backerei hätte mir Schweißausbrüche en masse beschert, was aber eher an meiner Backunfähigkeit liegt! ;)
    Die Bilder von den veganen Köstlichkeiten sind so hübsch, dass ich nachher doch gleich noch in meine Lieblingsbäckerei runter muss..... :D Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,

      ich bin auch keine Bäckerin vor dem Herrn aber so langsam kommt eine gewisse Souveränität auf. Übung kommt ja bekanntlich vom Üben und darin übe ich mich in den letzten Monaten im wahrsten Sinne des Wortes.

      Guten Appetit. :-) Ich hab auch noch ne Schnecke für heute Nachmittag übrig. :-)
      Anja

      Löschen
  3. Und wie viele von diesen Köstlichkeiten hast du nun gebacken? Sind die alle von dir? Oh mein Gott. Das ist ja Backsucht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um Gottes Willen - ich hab die Hefeschnecken gebacken (pinkes Papier) und noch eine Trüffeltorte, die ist aber nicht auf den Fotos, die ist im Café. Reicht aber - beides ja nicht mal schnell zusammen gekippt - für einen Morgen. :-) Ach ja.. die kleinen Pumpernickeldinger mit Heringsstipp sind natürlich auch von mir. Den Rest haben die lieben anderen Vereinskollegen gebacken oder gerührt.

      Löschen
  4. Liest sich für mich alles nach einer ausgefüllten Woche. Das gefällt mir gut!
    Neue Facettenbeschwerden finde ich allerdings doof! Gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,

      ja, über ausgefüllte Wochen kann ich mich generell nicht beschweren. Jo... ich reg mich über die Facettengeschichte jetzt erstmal nicht auf. Mal schauen, wie es morgen nach der Spritze ist. Danke für die Besserungswünsche.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  5. Fußball spielt bei mir in der böhmische-Dörfer-Liga. Aber das Essen sieht durch die Bank köstlichst! aus.

    Die lizzy war übrigens auch in Hamburg unterwegs ;) Bericht und vielleicht ein paar Fotos folgen später im Blog. Also. viel später. Ich bin noch unterwegs und bekomme die Fotos nicht von Diggicam auf iPad umverfrachtet. Zumal Berichte auf iPad schreiben eh blöd ist. Wird wohl Donnerstag werden. Na ... ich könnte ja auch eine kleine Vornotiz ins FB packen ... mal sehen ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin/war ja immer so ein Event-Fußball-Gucker - zumindest seit Sommermärchen. Und - ohne zu sehr jetzt ins Detail zu gehen - sind die Spiele vom FC für meinen Besten und mich seit der Zeit nach 2013 was ganz Besonderes. Und so rücke ich immer mehr vor in die Wissenschaft des Fußballs, wobei ich auch vorher schon wusste, was ein Abseits ist. Naja.. wir haben Spaß und darum gehts uns halt. Brot und Spiele. :-)

      Bin gespannt auf den Bericht, verdammt, Dich hab ich nicht erwähnt. Auch wenn ich es ja wusste, hatte ich Dich durch Dein Understatement nicht so auf dem Schirm. Du wirst es mir verzeichen. Hoffe, es ist gut verlaufen (ich könnt ja jetzt nachschauen, aber ich warte lieber auf Deine Zeilen). Gute Regenration.

      Löschen
  6. Soviel Sport macht mich ganz schwindelig :-))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
  7. Von soviel Sport wird mir ganz schwindelig! :-))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anja,
    mh, an dem Stand wäre ich aber auch gern vorbeigekommen. Und dann haben wir uns knapp verfehlt, denn ich Stand im Stau vorm Stadion, das sich mit Kölner und Leverkusener Fans füllte und sorgte mich auch um das Wetter am Sonntag, als so der Himmel seine Pforten öffnete und es schüttete...
    Danke nochmal fürs Daumendrücken, hat geholfen :-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      es wird der Tag kommen, da stehen wir uns in der Kölner Fußgängerzone gegenüber (wobei ich mir da wohl eher selten aufhalte) und denken... woher kennst Du die? :-)

      Als der Himmel da seine Pforten öffnete, stand ich auf der Aachener an einer Bahnhaltestelle ohne Wartehäuschen und ohne Schirm. :-)

      Gerne die Daumen gedrückt. Gute Regeneration.

      Anja

      Löschen
  9. Liebe Anja, sieht toll aus euer Kuchenbuffet, sah sicherlich auch nicht weniger toll aus, als du im Schlafanzug in der Küche standst, aber das sieht ja keiner, insgesamt liest sich alles sehr positiv, dazu die schönen Frühjahrsimpressionen - perfetto !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margitta,

      ja, hat Spaß gemacht. Das Backen im Pyjama, der Exkurs am Stand aber auch insbesondere das Fußballspiel. Das nächste Wochenende wird ereignisreicher aber davon wird danach erzählt. :-)

      Gruß
      Anja

      Löschen