Dienstag, 16. Juni 2015

~ Stop - and smile ~

Alles nicht immer so einfach.

Wenn man den Arbeitstag unter Schmerzen mehr stehend als sitzend verbracht hat. Die Perspektive, 2 Tage in Sitzungen diese Wahlmöglichkeit nicht zu haben und überhaupt, keine Besserung sondern nur Verschlechterung zu verspüren.

Das nagt auch an dem positivsten Gedanken.

5 Monate schon und weder Physio noch Spritzen noch Akupunktur noch Übungen noch gutes Zureden haben geholfen.

Es gibt viele Tipps aber ich fühl mich ein wenig verloren in den Dingen. Um was zu tun, hab ich mich bei Kieser angemeldet - 6 kostenlose Probetrainings bieten die an. Gezieltes, bewachtes Training, das gibt mir ein gutes Gefühl. Mal schauen, wie schnell das weiter geht.

Dienstreisen versagen mir Physio und Akupunktur für den Rest der Woche. Eigene Übungen traue ich mich gar nicht mehr.

Ich soll mich viel bewegen, sagt der Arzt. Ich hab laut gelacht. Was denn noch?

Und Geduld soll ich haben. Tja...

Wenn ich von Leuten lese, die Probleme haben und einmal zum Arzt oder Physio gehen und danach oder nach 2 Wochen wieder genesen sind, dann könnt ich in den PC schlagen. Nicht falsch verstehen, ich gönn das jedem aber warum nur sind mir immer die langwierigen Dinge beschieden?

Ich weiß, es gibt viel Schlimmeres und ich hab es ja selbst und nah erlebt. Aber das hilft mir manchmal nicht, doch frustriert zu sein.

Heute ist so ein Tag und das muss wohl auch mal so sein. Ich ich hoffe, dass ich morgen wieder denke:



Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    manchmal fällt einem der ganze Mist, die Schmerzen, das Warten auf Besserung usw. einfach auf den Kopf und dann hat auch bei sonnigen Gemütern der Optimismus zwischendurch einfach keine Chance mehr. :(
    Ich drücke dir die Daumen, dass sich heute wieder die Optimistin in dir durchsetzt! :) Dann sind auch Dienstreisen, langes Sitzen und Schmerzen (hoffentlich) wieder leichter zu ertragen. (Und wenn ich könnte, würde ich für dich ab sofort Sitzungen in Gehungen umwandeln, damit sich dein Rücken erholen kann...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,

      meiste halten solche Phasen nicht lange bei mir an aber dann bin ich wirklich am Boden. Nachdem ist gestern den ersten Part des Workshops schon gut überstanden hab, bin ich auch optimistisch für heute. Wird schon.

      Gruß und lieben Dank
      Anja

      Löschen
  2. 5 Monate schon. Auweia... Ich wünsche dir aber weitehrin viel Geduld und Kraft und baldige Genesung!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,

    "bad days come, bad days go". Nach 5 Monaten ohne jeglichen positiven Trend kann man schon mal einen kräftigen Durchhänger haben. Klingt gut, dass du jetzt mit Kieser nochmal was Neues probierst; ich glaube, die haben verglichen mit anderen Sportstudios auch Personal, das besonders gut auf Sportler mit momentanen Handicaps eingehen kann.
    Auch ich drücke natürlich fest die Daumen, dass sich dadurch oder durch all das andere, das du noch probierst, endlich eine nachhaltige Besserung einstellt, die dich dein privates Leben mit Sport und Co und auch deinen Berufsalltag wieder halbwegs unbeschwert bestehen lässt. Und bis das funktioniert, wünsch ich dir, dass dir die Sonne wieder ins Gemüt scheint und du tatsächlich die negative Gedankenmühle anhalten und wieder lächeln und dich freuen kannst über das, was dein Leben trotz der Schmerzen reich und schön macht.

    Viele Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,

      es geht meist schon besser, wenn ich was tuen kann. Samstag ist Training. Ich hab bisher viel Gutes von Kieser gehört. Zwar wollte ich mich eigentlich in keinem Studio mehr anmelden, merke aber, dass ich von selbst im Moment nicht weiter komme. Ich meide Übungen, weil ich nicht weiß,ob das, was ich mache, zuträglich ist. Vielleicht mal ein halbes Jahre gezieltes Training unter Anleitung und dann wieder in Eigenregie. Mal schauen, ich werde berichten, ob Ihr wollt oder nicht. :-)

      Sonne scheint wieder mehr ins Gemüt, Gott sei Dank.

      Löschen
  4. Liebe Anja,

    ich kann dich sehr, sehr gut verstehen, kann auch verstehen, dass irgendwann der Gaul durchgeht, man verzweifelt, weil es nicht weitergeht , klammert sich krampfhaft an den nächsten Anker. Wie gut, dass dich dein Kampfgeist und Optimismus immer wieder aufrecht erhält, du Hoffnung in das nächste Projekt steckst, wie jetzt in das Kieser-Training.

    Gut ist es auch, dass du hier deinen Frust ablässt, irgendwo muss man ja, und hier bei uns findest du Gehör und auch Verständnis. Wir alle würden dir gerne die Schmerzen wegblasen, nur leider liegt es nicht in unserer Macht.

    Hast du es schon mit Akupunktur versucht ?
    Das hatte mir letztendlich beim meinem Piriformis-Problem geholfen ?

    Schicke dir nochmals ein Riesenpaket frischer Ostseeluft, tief einatmen und weiter optimistisch sein, auch wenn es teilweise hart für dich ist. Lass' dich in die Arme nehmen und ganz liebe Grüße von der Ostsee .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margitta,

      ja, Akupunktur läuft im Moment. Bisher aber noch keine Besserung eingetreten. Blöd ist, dass ich das zeitlich nicht immer so einrichten kann. Wenn ich, wie gerade, dienstlich unterwegs bin, fällt das halt weg. Nun ja, nächste Woche hab ich 2 x Akupunktur, 2 x Physio und wahrscheinlich noch 2 x Kieser, wenn ich am WE da war, wenn das nicht mal helfen sollte. :-)

      Löschen
  5. Liebe Anja,

    ich verstehe Deinen Frust und es so auch für mich frustrierend Dir mit nicht mit einem entscheidenen Tipp weiterhelfen zu können.

    Deshalb nur ein Tipp, schlage nicht in den PC, der ist teuer zu ersetzen. Verprügel lieber die Matratze oder so. Das tut auch nicht so weh ;-) Hoffentlich kann der Galgenhumor Dich etwas erheitern.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,

      vielleicht sollte ich mein Smartphone an die Wand schmeißen, das hat eh schon in defektes Display und ich damit die Möglichkeit, mir ein neues zu kaufen. :-)

      Galgenhumor hilft meist.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  6. Liebe Anja,
    den Frust kann ich voll verstehen. Dass das nun schon so lange dauert, sollte doch aber auch nicht sein. Also ich meine, wenn sich eben keine Besserung abzeichnet. Da käme ich mir auch verloren vor. Es mag ja nicht immer so schnell gehen, wie man es gern hätte, aber zumindest sollte man das Gefühl haben, auf dem rechten Weg zu sein. Mal zu einem anderen Doc, eine andere Meinung und Beurteilung einholen? Es scheint ja nicht so zu sein, dass es von selber wieder geht....
    Och manno, wie blöde! Das tut mir echt Leid. Ich wünsche Dir von Herzen, dass sich da bald was tut, schicke Dir eine Riiiiiesenportion "Dein Tag wird kommen" mit!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      nee, von selbst wird das wohl nicht weggehen, da bin ich sicher. Die Ärzte versuchen noch. Ich muss ja auch ehrlich sagen, dass es schon so lange dauert, weil ich so lange nicht zum Arzt gegangen bin. Das Blöde war ja, dass ich ja gar nicht auf den Rücken als Ursache gekommen bin, weil die Schmerzen ja ganz woanders waren. Von daher wird ich jetzt erstmal noch den Ratschlägen des Arztes folgen.. aber ich sehe schon mit Schrecken eine 3 wöchige Sommerpause im Juli auf mich zukommen und hoffe, dass bis dahin eine Besserung erreicht wurde.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  7. Manchmal hat man einfach die Nase voll und dann darf und soll man auch einfach mal gefrustet und wütend und traurig sein.
    Und sei' bitte nicht böse mit dir selbst, weil du gefrustet bist. Haste auch mal das Recht zu.

    Und wenn's vorbei ist - Nase putzen, Staub abwischen und weitermachen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich mir schlecht zugestehen..aber jetzt war es echt mal so weit. Hab mir mein Krönchen schon wieder gerichtet und bin aufgestanden. Es geht weiter. :-)

      Löschen
  8. Liebe Anja,

    ich kann den Frust gut verstehen. Den darfst du dir sicher von der Seele schreiben. Wenn ich ein Zaubermittel hätte würde ich es dir ganz sicher rüberschicken!

    Weiterhin gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nido,

      solltest Du ein Zaubermittel finden, ich nehm es sehr, sehr gerne.

      Vielen Dank
      Anja

      Löschen
  9. Liebe Anja,
    ich kann dich sehr gut verstehen. Wenn man dauernd Schmerzen hat, einen immerwieder der Körper aus der Bahn wirft - das kann zermürbend sein, wütend machen, traurig stimmen. Ich kenne das auch nur zu gut.
    Da darf mal gemeckert werden - auch virtuell. Das hilft nicht gegen die Schmerzen, nimmt trotzdem etwas Druck.
    Schön, dass es Dir inzwischen etwas besser geht! Hast Du es schonmal mit Osteopathie versucht?
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,

      ja, Du scheinst eine Leidensgenossin zu sein. Meist verdränge ich das aber es gelingt mir nicht immer. Die Ursache für all den Unsinn kann ich nur vermuten aber so richtig sagen kann mir das keiner, warum ich so ein fragiles Wesen bin. Das Blöde ist, das passt mal so gar nicht zu meinem Kopf - und so geht Willen immer wieder gegen Können. Blöd sowas.

      Osteopathen? Ja, werden ja gerne als Wunderheiler kundgetan. Ich halte auch viel von der Zunft aber mir haben sie bisher immer nur bedingt geholfen. Eher bringe ich sie zur Verzweiflung (wie aktuell auch wieder), weil sie natürlich gewohnt sind, mit wenigen Handgriffen Großes zu bewirken. Nur wirkt bei mir nix - also eher wenig. Ich geh natürlich hin, weil es ohne sicherlich noch schlimmer wäre. Aber keiner von den 5 Osteopathen, die ich bisher kennen lernen durfte, waren Zauberkünstler. Eine wollte mich dann an einen Heiler vermitteln - da hab ich Reißaus genommen. Letztendlich war das "nur" ein Leistenbruch, den niemand entdeckt hatte. Jaja.. ich könnt viel erzählen. :-)

      Löschen