Mittwoch, 24. Februar 2016

~ An den Seen noch alles in Ordnung? ~

Der Bewegungsdrang ist ungebrochen. Gestern war ich in Düsseldorf und Köln unterwegs - 2 Arzttermine und dazwischen jede Menge Zeit und die bin ich einfach gelaufen - kreuz und quer. Wobei.. geschlendert ist der richtige Ausdruck. Lediglich das Wetter machte noch nicht mit bis auf den Moment, in dem ich durch den Dom ging und das Richter-Fenster anschaute - da kam die Sonne raus und das Fenster zeigte sich in seiner vollen Pracht.

Schnell runter in die Altstadt, ich setze mich in die Sonne und werde Kind, während ich dem Seifenblasen-Mann zusehe.


Beim anschließenden Hernien-Spezialisten mal wieder viele Fragezeichen auf der Stirn.. ich sei nicht so eine typische Schmerz-Patientien.. hmm... bringt mich auch nicht weiter. Jetzt soll ich ins MRT - das wird dauern, ich werde ja nicht im neuen Job direkt mit Arzttermin anfangen, zumal ich ja beim letzten MRT aus der Röhre gehüpft bin und mir gerade nicht vorstellen kann, dass ich es mir darin schnuckelig gemütlich mache.

Er gibt mir trotzdem ne Spritze und ich kann ja noch hoffen, dass sie hilft.

Lauf ich doch heute einfach mal wieder los... 7km - 1 Minute Gehen/1 Minute Laufen im Wechsel. Und schau dabei mal, wie es um die Seen in den Felder aussieht.

Zumindest gibt es auch hier einen schönen Himmel und die Sonne schaut dazwischen hervor. Wobei man sich nicht täuschen lassen soll. Es ist mit 2° noch ordentlich frisch.



Der Wechsel Laufen/Gehen fällt mir leicht - die viele Bewegung während der Tour aber auch die 5kg, die mir nach Weihnachten von den Hüften gerutscht sind - machen es doch um einiges leichter. 5kg.. das ist schon ne ganze Menge und ich fühle mich wieder wohler. Schmerzen halten sich in Grenzen... mal schauen, was noch nachkommt.

Ja, da ist sie, die Sonne über unserem Badesee. Der wird noch ein wenig auf Gäste warten müssen. Wobei.. die Wildgänse, die machen es sicherlich bald bequem. Spuren sah ich schon reichlich.


Kommentare:

  1. 5kg? Ich muss dringend doppelt so lange wie du auf Tour gehen ;)
    Ansonsten natürlich supoptimal dass noch nicht alles wieder im Lot ist. Aber das wird bestimmt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,

      na ja.. nur von auf Tour gehen ist das natürlich nicht passiert. Ich war da schon tagsüber etwas diszipliniert, was mein Essen angeht. :-)

      Gruß
      Anja

      Löschen
  2. Ich habe 5kg mehr. Vielleicht sollte ich meine Reisebegleitung überdenken :))

    Vorher die Sonne wohl kam.... :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Nico, hast Du mir die Sonne geschickt? Das ist ja lieb von Dir. Und sag nicht, es liegt an der Reisebegleitung. :-)

      Löschen
  3. Liebe Anja,

    ist so ein Ärzterennen nicht furchtbar? Zählt das eigentlich auch schon als Sport?

    Schade, dass Du die Untersuchung jetzt auch noch auf die lange Bank schieben mußt :-(

    Der Himmel hat ja viel zu bieten im Moment, tolle Aufnahmen!

    Liebe Grüße
    Volker


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,

      Ärzterennen ist schlimm.. schlimm.. schlimm. Und wenn es sich dann so zieht. Aber mir war das schon klar, als die erste Spritze nicht half. Und nun muss ich erstmal im neuen Job Fuß fassen, bevor ich mir Auszeiten nehmen kann. Frustrierend ist es aber es nützt ja wieder alles nix.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  4. Liebe Anja,
    das Richter-Fenster bei Sonne ist echt eine Wucht.
    Weniger wuchtig ist, dass es mit dem Rückenproblem anscheinend immer noch nicht so den Durchbruch gibt. Blöde, das. Wäre doch zu schön, wenn es da aufwärts ginge...
    Ich gratuliere zum entschwundenen Hüftgold! Möge es da bleiben, wo es jetzt ist!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      das Richter-Fenser ist wirklich toll. Die Bilder, die es im Dom auf Wände und Böden wirft - wirklich super.

      Ansonsten sind das jetzt keine Rückenprobleme mehr, die hab ich Dank Kieser ganz gut im Griff. Das sind jetzt Probleme mit der Leiste. :-(

      Gruß
      Anja

      Löschen
  5. Liebe Anja,
    wow, 7km sind ja schon eine stolze Strecke! Ich hoffe, sie sind auch jetzt noch frei von negativen Nachwirkungen! :)
    Die Arztmisere dagegen klingt nicht so toll. Wogegen/wofür ist denn die Spritze, wenn er nicht weiß, was dir fehlt?
    Aber: die Sonne überm Badesee ist ja der Hammer! :D Sieht aus, als würde sie die Wolken ansaugen! Schööööön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,

      doch, natürlich gibt es Nachwirkungen in Form von Schmerzen. Wäre ja auch zu schön gewesen. Die Spritze soll - falls es sich um einen irritierten Nerv handelt - diesen beruhigen bzw. möglichst zum Schweigen bringen. Versuch ist es auf jeden Fall wert. Ob es hilft, merke ich aber erst in einer Woche.

      Gruß
      Anja

      Löschen
    2. Ach Mist, ich hätte gehofft, dass du wieder schmerzfrei laufen konntest!
      Ich drück dir die Daumen, dass dir die Spritze hilft.

      Löschen
  6. Liebe Anja,
    die Gunst der Stunde genutzt bzw. das Wetterfenster richtig erwischt, sehr schön!
    Das mit dem MRT ist doch eine gute Idee, evtl. kann dann die Ursache gefunden werden bzw. andere Dinge ausgeschlossen werden. Ich drück die Daumen.
    Die Bilder sind mal wieder ein echter Augenschmaus.

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      ja, generell ist das wohl ne gute Idee. Der letzte Leistenbruch war auch kaum ertastbar aber dann doch recht groß, als man mich aufgemacht hat. Hmm... nur fehlt mir halt die Zeit.

      Danke. :-)

      Gruß
      Anja

      Löschen
  7. Liebe Anja,
    …“ich setze mich in die Sonne und werde Kind.“ - wie schön sich das anhört. Wer das in der heutige Zeit noch kann, hat schon viel gewonnen!
    Leider hilft es Dir nicht bei Deinen Beschwerden – hoffentlich kann ein MRT Antworten geben.
    Wunderschöne Bilder hast Du mitgebracht von Deinem Geh/Lauf – die könnte ich mir stundenlang ansehen!! :-)
    Ganz liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anja, wieder der Blog für zu Hause, wieder die gewohnte Umgebung, wieder Arzttermine, wieder Ungewissheit, ich bewundere, wie du das alles weg steckst, es wird Zeit, dass dir endlich geholfen wird.

    Die gesamte Ostsee steht nach wie vor hinter dir und hält alle zur Verfügung stehenden Daumen !




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Margitta, es nützt ja nichts. Natürlich bin ich nicht begeistert bzw. auch frustriert. Aber ich kann ja nichts erzwingen.

      Danke für die Daumen der Ostsee! :-)

      Gruß
      Anja

      Löschen
  9. Liebe Anja, auch meine gedrückten Daumen hast du natürlich, dass du dich nicht nur wieder gut einfindest daheim, sondern nun - trotz aller zeitlichen Engpässe - nochmal einen hoffentlich endlich erfolgreichen Diagnose- und Therapieansatz erfahren darfst. Wundervolle Bilder wieder einmal, die zum Träumen bringen!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,

      ach ja... ein Diagnose- und Therapieansatz wäre in der Tat so nach einem Jahr mal schick. :-)

      Gruß
      Anja

      Löschen
  10. Liebe Anja,

    Die Sonne auf den Bildern macht so eine schöne Stimmung. Meinst du wirklich du kannst im neuen Job nicht zum MRT? Du kannst die Zeit doch nacharbeiten, oder nicht?

    Auf jeden Fall wünsche ich weiter gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann kann ich im neuen Job bestimmt zum MRT. Aber der erste Monat ist schon mit Terminen extrem verdichtet. Übergabe mit meinem Vorgänger. Da geht nix innerhalb der Arbeitszeit. Und da ich vermute, dass ich im MRT ein Beruhigsmittel benötige, ist dann wahrscheinlich mindestens ein halber Tag "futsch". Also.. da muss ich mich jetzt einfach gedulden. Auf 2 Monate mehr oder weniger kommt es dann auch nicht mehr an. :-(

      Gruß
      Anja

      Löschen