Mittwoch, 31. Mai 2006

Da läuft nix außer Tränen!

Eine liebe Freundin von mir sagt das immer, wenn sie (zu Recht) wieder der Meinung ist, auf einen bösen Fall von Servicewüste gestoßen zu sein, wir beide können uns darüber stundenlang ergötzen und sind selbstverständlich davon überzeugt, dass wir die Göttinnen des Service und der Kundenorientierung sind.

Dieses "Da läuft nix außer Tränen" kam mir heute morgen in den Sinn, als ich mich auf meine Walkingrunde machte. Laufen tu ich nicht aber die Tränen flossen, und zwar aufgrund der Kälte. Als die ersten warmen Sonnenstrahlen rauskamen, konnte ich mir einfach nicht mehr vorstellen, dass es in diesem Jahr nochmal ernsthaft kalt werden kann. Denkste - meine warmen Laufsachen sind schon in Umzugskartons verstaut und dabei hätt ich mein Fliesjäckchen mit Handschuhen heute gut gebrauchen können. Ich brauch mit dem Walken dann doch etwas länger, um warm zu werden. Bin 7 km gewalkt und geschätzt die letzten 500m gelaufen, was mir heute etwas schwer viel - die Beine waren schwer.

Dass ich noch kein richtiger Walker bin, merkte ich daran, dass ich nach 15 Min. schon umkehren wollte, das kenn ich vom Laufen so nicht. Mal schauen, ob sich das noch ändert. Selbstverständlich hab ich diesem Impuls nicht nachgegeben. Bin heute mal mit den Hass-Einlagen gewalkt und sie haben keinen schlimmeren Schaden angerichet (außer einer Blase an der Ferse) - wollte mal schauen, was passiert und meinen Schienbeinen was Gutes tun.

Ansonsten ist meine Jammerphase vorbei - wie hat Niedecken mir heute morgen ins Ohr getrötet "Alles wird juht".

Kommentare:

  1. Ja Anja, das kenne ich auch - man langweilt sich am Anfang ein bisschen und will am liebsten umkehren - vor allem, wenn man Strecken "walkt", die man sonst läuft. Aber nach einer Gewöhnungsphase sieht man das gelassener.
    Was ich eben im anderen Kommentar vergessen hatte zu schreiben: 8er Schnitt ist schon stramm, alle Achtung! Du müsstest eigentlich viele Walker überholen, die meisten schleichen doch so schneckenmäßig herum :-)
    Meine Walking-Erfahrungen habe ich ja in der letzten Schwangerschaftswoche und den 4 Wochen nach der Geburt gemacht, und vor einigen Jahren 4 Wochen nach einer Venen-OP.
    Aber gewöhn' Dich nicht zu sehr ans Walken ;-)nein, nein, ich stimme da in den allgemeinen Kanon ein und bin sicher: das wird wieder was mit dem Laufen!
    Gruß
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Ja Anja, das kenne ich auch - man langweilt sich am Anfang ein bisschen und will am liebsten umkehren - vor allem, wenn man Strecken "walkt", die man sonst läuft. Aber nach einer Gewöhnungsphase sieht man das gelassener.
    Was ich eben im anderen Kommentar vergessen hatte zu schreiben: 8er Schnitt ist schon stramm, alle Achtung! Du müsstest eigentlich viele Walker überholen, die meisten schleichen doch so schneckenmäßig herum :-)
    Meine Walking-Erfahrungen habe ich ja in der letzten Schwangerschaftswoche und den 4 Wochen nach der Geburt gemacht, und vor einigen Jahren 4 Wochen nach einer Venen-OP.
    Aber gewöhn' Dich nicht zu sehr ans Walken ;-)nein, nein, ich stimme da in den allgemeinen Kanon ein und bin sicher: das wird wieder was mit dem Laufen!
    Gruß
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Na gib die Hoffnung nicht auf, der Sommer kommt bestimmt noch...im Herbst ;-) Außerdem wer will denn schon in dieser trockenen Hitze von über 20° laufen. Diese Feuchtigkeit von allen Seiten bei gefühlten 3 Grad ist doch viel schöner !

    AntwortenLöschen
  4. Och Anja. Jetzt hab ich schon befürchtet, du wärst schon wieder so traurig gewesen, als ich das mit den Tränen gelesen hab - aber wenn's "nur" die Kälte war, isses ja gut ;)
    Wenn ich gerade mal auf einen Sprung bei dir vorbeikommen könnte, würde ich gerne mal eine Runde mit dir walken.... ich mach das auch gelegentlich, um es mit dem Laufen nicht gleich wieder zu übertreiben (öhm).
    Aber heute mittag geh ich schwimmen. Machst du das auch noch ?
    Man kann die lauflose Zeit schon überbrücken. Und mehr als ein Überbrücken isses ja nicht :)

    AntwortenLöschen
  5. Och Anja. Jetzt hab ich schon befürchtet, du wärst schon wieder so traurig gewesen, als ich das mit den Tränen gelesen hab - aber wenn's "nur" die Kälte war, isses ja gut ;)
    Wenn ich gerade mal auf einen Sprung bei dir vorbeikommen könnte, würde ich gerne mal eine Runde mit dir walken.... ich mach das auch gelegentlich, um es mit dem Laufen nicht gleich wieder zu übertreiben (öhm).
    Aber heute mittag geh ich schwimmen. Machst du das auch noch ?
    Man kann die lauflose Zeit schon überbrücken. Und mehr als ein Überbrücken isses ja nicht :)

    AntwortenLöschen
  6. @Kerstin, ja, beam Dich rüber, ich brauch Walking-Begleitung - dringend. Schwimmen bzw. zur Aqua-Gymnastik geh ich im Moment nicht. Du unser Schwimmbad jetzt geschlossen hat, fürchte ich auch, dass ich zu faul bin, dazu noch extra nach Köln rein zu fahren.:-/

    AntwortenLöschen