Samstag, 30. Dezember 2006

Zwischen den Jahren!

Zur Zeit befindet sich alle Welt (zumindest der Teil mit unserer Zeitrechnung - und das ist ja die einzig wahre) im Nirvana. Zwischen den Jahren. Ich weiß, dass es zu dieser Aussage eine kirchengeschichtliche Erklärung gibt, die darin beruht, dass die Protestanten und die Katholiken in Süddeutschland eine andere Zeitrechnung hatten, die 11 Tage auseinander lag. Aus dieser Zeit stammt die Aussage "Zwischen den Jahren".

Ich finds trotzdem immer wieder lustig.

Das Jahr 2006 war für mich ein eher unruhiges und ich freue mich auf 2007. Gute Vorsätze hab ich keine, es ist ja mitnichten so, dass am 31.12. das Leben aufhört und neu beginnt, oder?

Ich danke allen Lesern, die vorbeigeschaut haben. Wünsche ein glückliches neues Jahr und das mit der Gesundheit ist kein Spruch, das mein ich ernst. Und außerdem wünsch ich allen Menschen Zufriedenheit und dass sie ihr Leben in die Hand nehmen, genommen haben, nehmen werden.

Zwei Menschen wünsch ich einen besonderen Start in 2007. Auch wenn ich morgen nicht dabei sein kann, weil Kapstadt einfach zu weit weg ist, um mal gerade vorbei zu schauen. Ich wünsche Euch alles Glück dieser Erde, dass Ihr viele gemeinsame, glückliche Jahre haben werdet. Wir werden auf Euch anstoßen und in Gedanken mit dabei sein. Und wenn Ihr zurück seid, wird gefeiert - aber heftig!

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    auch dir sei ein gutes und vor allem gesundes und verletzungsfreies Jahr 2007 beschieden. Das wünsche ich dir jedenfalls!
    Die 1000 schaffst du! Dafür drücke ich dir extra die Daumen.
    :-))

    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen