Sonntag, 29. April 2007

Wein, Weib und Gesang!

Spanferkel im Schwarzwald essen, das war die Einladung. Mit ein paar Kollegen plus LAGs gings in Richtung Achern. Ab Ortsende Lauf durften wir den Berg hoch latschen. Ich war natürlich sehr erfreut über den Ortsnamen. Die Wegführer nahmen den Namen auch ernst und wir sind in einem wirklich sehr zügigen Tempo hochgelatscht.



Das Ferkel wurde standesgemäß von echter deutscher Musik begleitet, was dem ein oder anderen LAG ziemlich auf die Nerven ging.



Ich nutze meistens die Gelegenheit, fremde Gegenden laufend zu erkunden. So auch hier. Nachdem wir nach dem Ferkel, 3-4 Radlern, 2 Kuttelputzern und jede Menge Spaß gegen 1.30 Uhr im Bett waren, fiel es mir nicht ganz leicht, um 7.00 Uhr die Schuhe zu schnüren. Dummerweise hatte ich mich am Vortag nicht erkundigt, wo ich am besten hinlaufen soll, so war der Lauf zwar schön aber recht unspektakulär durch angrenzende Orte. Da ich noch etwas Grün sehen wollte, hab ich den nahe gelegenen Friedhof noch erlaufen. Bevor mich die Gräber gießenden Anwohner erschlagen konnten, ergriff ich die Flucht.

Wir waren in einer Weingegend, also gabs noch eine Führung durch den Weinkeller mit anschließender Weinprobe. Ich bedauerte die Kollegen, die bis um 5.30 Uhr morgens durchgefeiert hatten - aber die sind jung, die können das noch.

Für Frank und mich gabs dann noch eine Extra-Führung durch Strasbourg mit kulinarischer Einheit - gut, dass ich morgens schon laufen war.


Schön wars!

Kommentare:

  1. Hey, du warst in meiner ehemaligen Heimat, wie schöön, *schwelg* (ich hab in Freiburg studiert).
    Schöne Fotos !
    Wie hat dir denn Strasbourg gefallen ? Kannst du es nachvollziehen, dass ich da gerne arbeiten möchte ? :)))

    AntwortenLöschen
  2. Strasbourg ist toll. Ich war vor vielen Jahren schon einmal dort und nun wieder bei bestem Wetter.

    Ich kann definitiv nachvollziehen, dass Du dort arbeiten möchtest. Tolle Gegend, schöne Stadt und erst das Essen! Wir überlegen, ob wir mal ne Woche dort Urlaub machen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich schließe mich an, wunderschöne Bilder. Schön zu lesen, dass nicht nur ich ein Schlemmerwochenende hatte.

    LG aus dem Erzgebirge ;-)

    AntwortenLöschen