Samstag, 26. Mai 2007

Wattn datt?

Die letzten 2 Läufe waren in der Art gut, dass ich das Erlebnis von letztem Sonntag wieder verwunden hatte. Ich wollte nochmal länger unterwegs sein und entschied mich, den Lauf mit Walkeneinheiten zu kombinieren, um die Länge auszuweiten. Die Strecke, die ich ursprünglich im Kopf hatte, führte über die Fähre - die stehen hier aber am Wochenende erst spät auf - 9.00 Uhr die erste Fähre, dann hätte ich erst 7.30 Uhr los gedurft - also Alternative gesucht und auf gehts.

Die ersten 2 km werden gewalkt und ich frage mich, warum ich das eigentlich nicht schon wieder öfters gemacht hab - das ist gar nicht so übel, zumindest wenn man weiß, dass man auch noch laufen darf. Heute hatte ich meine kleine Knipse wieder mit und ich erfreute mich an allen Blümchen, die am Wegesrand standen.

Nachdem ich knapp 30 Minuten gelaufen war, gings auf einmal wieder los. Schmerzen im linken Knie (aus dem Rücken kommend) und ich war "meilenweit" von zu Hause weg - wattn datt schon wieder? Also den Rest (ca. 6km) immer im Wechsel gelaufen und gewalkt und jede Möglichkeit genutzt, für ein Foto ne kleine Pause zu machen.

Ich hatte davon gehört, dass es am Reiterhof vor ein paar Wochen ein größeres Feuer gegeben hat. Ich war erstaunt, wie stark es noch nach Feuer roch und noch erstaunlicher fand ich, wie auf einmal Erinnerungen hoch kamen an ein sog. Familiendrama vor 22 Jahren in der Nachbarschaft. Ewig hab ich nicht mehr dran gedacht und sofort mit dem Geruch war es lebendig in meinem Kopf.

Trotz der Widrigkeiten hat mir der Lauf/Walk Spaß gemacht - sogar die Glycerin und die Einlagen bereiteten mir Freude - Schienbein und rechts Knie waren nämlich still. Lauf/Walk werd ich wieder machen aber ich fürchte, erst muss der Physio mal nen Wirbel richten. Ich denke, dass der Brustwirbel sich wieder verselbständigt hat.

Der Blick auf den Rhein ist immer wieder schön. Frachtschiffe flussaufwärts sind ganz schön langsam, fast so langsam wie ich mit der Lauferei.


Kommentare:

  1. Ach Menno - was will es denn, dein Knie ? Vielleicht einfach nur ein bißchen Aufmerksamkeit, weil du es im Vergleich zum anderen Knie doch ganz schön links liegen gelassen hast.
    Und da es diese Aufmerksamkeit ja jetzt bekommt, gibt es ab jetzt bestimmt wieder Ruhe :o)

    Schöne Fotos !

    AntwortenLöschen
  2. Guter Aspekt - das wird es sein;-)))

    AntwortenLöschen
  3. Hasi, das ist exakt das, was mein Orthopäde mir vor einiger Zeit mal anhand einer Mutter mit kranken Kindern erklärt hat.

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir erst einmal ein schönes, ruhiges Pfingsfest und möchte mich für deinen Besuch auf meiner HP bedanken. Diese Woche war ich leider etwas in Zeitnot und habe erst jetzt deine letzten Einträge gelesen. Ich lese gern bei dir im Blog. Das ist für mich ein guter Ausgleich zu meinem aufregenden Leben. Das mit deinem Knie tut mir leid, vielleicht solltest du dir doch ein paar Tage Ruhe gönnen. LG Jana

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, Anja,
    danke für Deinen Besuch auf meinem,
    Blog und die Wünsche, es geht wieder aufwärts, denn was eine echte Indianerin ist, weißt ja !!

    Und Tetanus-Spritze erledigt ?? Meine hat noch ca. 5 Jahre Zeit vor dem Auffrischen.
    Vergiss es nicht !!
    ciaoo
    jetzt als Bloger schaue ich öfter vorbei, ok ?
    ciaooooooooooo margitta

    AntwortenLöschen
  6. Anja, hallo! Ich finde es erstaunlich, wie Gerüche uns plötzlich in andere Zeiten und Situationen versetzen können. Regelrechte Zeitreisen manchmal. Faszinierend und beängstigend zugleich. Ist noch viel intensiver geworden, seit ich nicht mehr rauche, aber das ist ja ansich nix Neues. Liebe Anja, alles Gute für`s Fahrgestell!

    AntwortenLöschen