Donnerstag, 12. Juli 2007

Der Stern, der Deinen Namen trägt....

Also, wie soll ich das jetzt erklären. Hmm....

also Sandra hat sich ja irgendwie schon gewehrt - aber ich wollte unbedingt. Lass uns doch hier im Dorf treffen, das Brauhaus hat neu aufgemacht... endlich mal ein Lokal, das man hier besuchen kann.

Nun ja - ich hätte beim letzten mal, als ich mit Frank auf der Terrasse saß, schon stutzig werden müssen. Es gibt Kölsch = Brauhaus. Es gibt deftiges Essen = Brauhaus. Musik? Uihuihuih... grenzwertig, sag ich mal.

Trotzdem hatten wir viel Spaß. Aber es ist wieder nur mit außerirdischen Einflüssen zu erklären, dass ich zumindest ansatzweise den Text von "Der Stern, der Deinen Namen trägt..." mitsingen kann. Oder gab es das Lied vielleicht früher schon mal? Alter Schlager von DJ Ötzi aufgemotzt?

Trotz dieses Liedes und noch vielen anderen, wie "Looking in your big brown eyes" oder "Tausend mal berührt" hatten wir einen wirklich schönen, lustigen Abend und konnten sogar zuschauen, wie der Zoll nach Schwarzarbeitern gesucht hat - und alle Kellner auf einmal keinen Ausweis dabei hatten - sowas aber auch!


Simone, Du hast was verpasst und wir haben Dich vermisst.

Kommentare:

  1. Wie gut, daß wir neulich in der Pizzeria waren und nicht im Brauhaus ;-)))

    AntwortenLöschen
  2. Das ist das besondere an solchen Liedern: Du weißt genau, wie der Text weitergeht, auch wenn du sie das erste mal hörst ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab noch nie Kölsch getrunken,
    aber mein Bruder, der schon viele Jahre in Köln wohnt meint, ich hätte nichts verpasst - das Kölsch wäre viel zu dünn. Aber offenbar macht es genug Umdrehungen, um bei solcher "grenzwertigen"Musik die gute Laune nicht zu verlieren.

    Das Lied von diesem Stern ist wirklich unmöglich. Im Grunde sinnloser Text, aber man bekommt die Melodie nicht aus dem Ohr. Die Frage, ob es diesen Song schon mal gab, habe ich mir auch schon gestellt. Denke nicht, dass olle Ötzi da was aufgemotzt hat, das kann nur aus seiner Feder stammen.

    Schön geschrieben. Ich wünschte, bei uns in der Nähe gäbe es auch Lokale, wo man einfach mal ein Bierchen trinken kann und sich von Musik besäuseln lässt. Aber da müssten wir nach Chemnitz fahren (20 km entfernt). Hier auf dem Land ist nischt los, aber auch gar nischt!
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab noch nie Kölsch getrunken,
    aber mein Bruder, der schon viele Jahre in Köln wohnt meint, ich hätte nichts verpasst - das Kölsch wäre viel zu dünn. Aber offenbar macht es genug Umdrehungen, um bei solcher "grenzwertigen"Musik die gute Laune nicht zu verlieren.

    Das Lied von diesem Stern ist wirklich unmöglich. Im Grunde sinnloser Text, aber man bekommt die Melodie nicht aus dem Ohr. Die Frage, ob es diesen Song schon mal gab, habe ich mir auch schon gestellt. Denke nicht, dass olle Ötzi da was aufgemotzt hat, das kann nur aus seiner Feder stammen.

    Schön geschrieben. Ich wünschte, bei uns in der Nähe gäbe es auch Lokale, wo man einfach mal ein Bierchen trinken kann und sich von Musik besäuseln lässt. Aber da müssten wir nach Chemnitz fahren (20 km entfernt). Hier auf dem Land ist nischt los, aber auch gar nischt!
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  5. Macht es was, dass ich keins dieser Lieder kenne? Oder zumindest so tue, als ob ich sie nicht kenne *lol*

    AntwortenLöschen
  6. Zuhause würde ich so Musik sicher nicht hören, aber im Brauhaus, oder auf irgendwelchen Festen, wo wirklich seltsamer Weise jeder plötzlich mitsingen kann, da finde ich die ganz witzig. Manchmal kommt gerade mit solcher Musik erst richtig Stimmung in die Buden.

    Kölsch ... mag ich nicht ;-)
    (hat aber nichts mit Köln zu tun, ich schwöre)

    AntwortenLöschen
  7. Ja Michi, ist schon klar, dass Kölsch nix mit Köln zu tun hat. Aber vornehmlich wird es doch im Rheinland bzw. Westfalen ausgeschenkt, oder warum gibt es so ein Gesöff nicht auch hier bei uns?? Unter mindestens 200 verschiedenen Biersorten kein Kölsch! Eigentlich schade, aber sollte es mich mal in eure Gegend verschlagen, wird`s das Erste sein, was ich mir bestelle ;-) Jana

    AntwortenLöschen
  8. Jana, der Kommentar war, weil die Düsseldorfer und die Kölner "es nicht so miteinander haben". Deshalb mein Hinweis, dass meine Abneigung nur etwas mit dem Geschmack zu tun hat. Aber, wenn Du denn tatsächlich mal hier bist, dann probier lieber ein Alt ;-)))

    AntwortenLöschen
  9. Jana, der Kommentar war, weil die Düsseldorfer und die Kölner "es nicht so miteinander haben". Deshalb mein Hinweis, dass meine Abneigung nur etwas mit dem Geschmack zu tun hat. Aber, wenn Du denn tatsächlich mal hier bist, dann probier lieber ein Alt ;-)))

    AntwortenLöschen
  10. Martin, Schunkelverweigerer13. Juli 2007 um 23:17

    Ich mag auch kein Kölsch,(es gibt Ausnahmen :-) )aber noch weniger "Der Stern...." da läufts mir kalt den Rücken runter und die Gehörgänge klappen zu.Es gibt nur noch eine Steigerung : Schunkeln und Polonaise !
    Da hilft nur noch die Flucht !

    AntwortenLöschen
  11. Martin, Schunkelverweigerer13. Juli 2007 um 23:17

    Ich mag auch kein Kölsch,(es gibt Ausnahmen :-) )aber noch weniger "Der Stern...." da läufts mir kalt den Rücken runter und die Gehörgänge klappen zu.Es gibt nur noch eine Steigerung : Schunkeln und Polonaise !
    Da hilft nur noch die Flucht !

    AntwortenLöschen
  12. Jana, lass Dir nix erzählen und wenn Du den Menschen noch so vertraust. Kölsch ist lecker, wirklich. Und dass Mik als Düsseldorferin und ich (als "gefühlte" Kölnerin) überhaupt miteinander korrespondieren beruht nur auf unserer beidseitigen extremen Toleranz. ;-))) Und Altbier - nee....

    @Martin, am Schunkeln kommst Du als Rheinländer ja kaum vorbei - da musste doch. Aber Polonaise - nix - so viel Kölsch kann ich gar nicht intus haben. Das geht wirklich gar nicht. Wird das heute eigentlich überhaupt noch gemacht? Ist das nicht ein Paarungsritus aus den 70/80er Jahren, als hässliche Männer in karrierten Jackets durch die Hitparade turnten? Ich meine, der Kerl hats ja heute auch schwer und muss sein Geld in komischen Shows verdienen (buahhhh) - das liegt bestimmt daran, dass keine Polonaise mehr "getanzt" wird. Ach Du Schreck und wir sind schuld! :-)

    AntwortenLöschen
  13. Jana, lass Dir nix erzählen und wenn Du den Menschen noch so vertraust. Kölsch ist lecker, wirklich. Und dass Mik als Düsseldorferin und ich (als "gefühlte" Kölnerin) überhaupt miteinander korrespondieren beruht nur auf unserer beidseitigen extremen Toleranz. ;-))) Und Altbier - nee....

    @Martin, am Schunkeln kommst Du als Rheinländer ja kaum vorbei - da musste doch. Aber Polonaise - nix - so viel Kölsch kann ich gar nicht intus haben. Das geht wirklich gar nicht. Wird das heute eigentlich überhaupt noch gemacht? Ist das nicht ein Paarungsritus aus den 70/80er Jahren, als hässliche Männer in karrierten Jackets durch die Hitparade turnten? Ich meine, der Kerl hats ja heute auch schwer und muss sein Geld in komischen Shows verdienen (buahhhh) - das liegt bestimmt daran, dass keine Polonaise mehr "getanzt" wird. Ach Du Schreck und wir sind schuld! :-)

    AntwortenLöschen
  14. Ob sie noch getanzt wird weiß ich nicht, denn ich bin dann schon vorher geflüchtet ! Und mit der Schuld, dass er deswegen in komischen Showas auftreten muss. kann ich gut leben :-)
    Mann bin ich gemein !

    AntwortenLöschen
  15. Schade das es wieder mal bei mir nicht geklappt hat. Habe aber gehört das Ihr einen schönen Abend hattet.

    Jetzt kann ich auch mal mit meinem Schlagerwissen klugscheissen:
    KLARO - ist eine Cover-Version. Das Orginal war 1999 von Michael Stern (nein, haben wir nicht fotografiert).
    Haste also schon damals Discofox drauf getanzt und mitgesungen.

    Nik P., Nic, Nico und Dj Ötzi (mal gucken wer noch alles covern wird) sind also wieder mal nur Ballermann verhudler.

    AntwortenLöschen