Samstag, 9. Februar 2008

Und doch...

... jetzt hab ich die Bilder schon ein paar Tage zu Hause und hab hin- und herüberlegt, ob ichs in den Blog packen soll. Irgendwie find ichs eklig. Dann wurde festgestellt, dass mir ja der Ringzeh fehlt (nicht wirklich - ich hab nachgeschaut). Dann wollte ich ja auch eigentlich gar nicht mehr über meinen Fuß schreiben bzw. nur am Rande. Da ich im Moment aber eine Sch...-Egal-Einstellung hab (warum auch immer) kann ich doch wieder was rauslassen.

Lange Rede, gar kein Sinn: Ich präsentiere "tätätäää" mein Morton-Neurom. Nächste Woche Mittwoch gibt es einen Arzttermin (2. Meinung) bei einem Fußspezialisten. Es hat sich nämlich rein gar nichts getan. Keine Bessserung.

Ich pflege dann jeden Tag lustige Übungen zu machen, weil irgendwie muss das durchgesackte Fußgewölbe ja wieder Halt bekommen. Leute, das ist nicht lustig - vor allen Dingen sieht man überhaupt keinen Erfolg. Ich weiß, dass ich viel Geduld haben muss... aber verdammt noch mal, wo kann man die käuflich erwerben?

Hier noch ein Utensil meiner therapeutischen Maßnahmen: Rumstapfen in Erbsen - eigentlich sollte es Mais sein, aber der Supermarkt war für mich und meine Krücken zu groß, als ob ich Lust gehabt hätte, den komplett abzusuchen.

Kommentare:

  1. Mensch, Anja, das sieht ja wirklich komisch aus, aber schlimmer finde ich, dass Du noch keine Besserung erfahren hast. Sch..........

    Gut finde ich, dass Du einen anderen Arzt konsultierst, besser noch einen dritten und hoffen, dass einer wirklich helfen kann.

    Kann mir gut vorstellen, wie es Dir derzeit geht, und dass es nicht leicht ist, in Deiner Situation auch noch geduldig zu sein.

    Trotzdem - bitte nicht die Hoffnung aufgeben !

    Ich halte Dir alle Daumen !!

    AntwortenLöschen
  2. Anja, ich bin so furchtbar schlecht im Interpretieren von Ultraschall- oder Röntgenbildern. Ich konnte z.B. auch nie erkennen, ob's ein Junge oder Mädchen wird, auch wenn alle anderen schrien, ja, aber das sieht man doch wohl ganz eindeutig, da und da!!! ;-)
    Also, für ganz Doofe: Wo genau ist das Teil, das Dir dies Ungemach bereitet?
    Ist es der schwarze Hubbel? Also da, wo ein Zeh wäre?
    Und ich denke ganz oft an Dich und drücke nach wie vor die Daumen, dass Du doch wieder normal gehen (und laufen) kannst!
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Anja, ich bin so furchtbar schlecht im Interpretieren von Ultraschall- oder Röntgenbildern. Ich konnte z.B. auch nie erkennen, ob's ein Junge oder Mädchen wird, auch wenn alle anderen schrien, ja, aber das sieht man doch wohl ganz eindeutig, da und da!!! ;-)
    Also, für ganz Doofe: Wo genau ist das Teil, das Dir dies Ungemach bereitet?
    Ist es der schwarze Hubbel? Also da, wo ein Zeh wäre?
    Und ich denke ganz oft an Dich und drücke nach wie vor die Daumen, dass Du doch wieder normal gehen (und laufen) kannst!
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. @Margitta - keine Sorge, mir geht es tatsächlich nicht schlecht. Nur verliere ich an den Übungen sehr schnell die Lust, wenn ich keine Erfolge sehe. Ich geb die Hoffnung, ich schwöre;-)

    @Manu - klick mal auf das Bild, so dass es größer wird. Dann siehst Du es sogar markiert. Es ist zwischen dem 2. und 3. Zehgelenk.

    AntwortenLöschen
  5. Ähm, sollte heißen "Ich gebe die Hoffnung nicht auf, ich schwöre."

    AntwortenLöschen
  6. Ähm, sollte heißen "Ich gebe die Hoffnung nicht auf, ich schwöre."

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anja, das tut ja schon beim Hinsehen weh! Ich hoffe, es muss nicht am Ende doch noch operativ entfernt werden. Ich drück Dir beide Daumen, dass das Maistreten hilft.

    AntwortenLöschen
  8. Ich weiß auch nicht, wo man Geduld kaufen kann. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass der zweite Arzt eine Idee hat, wie das baldmöglichst besser wird!

    AntwortenLöschen
  9. Also hier in der Pfalz wurde zwar Sauerkraut mit den Füßen gestampft, aber Erbesen wurden einfach gekocht. Na ja, ander Orte andere Sitten !

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anja!
    Natürlich wünsche ich Dir auch, dass Du bald mehr erfährst wie es mit Deinem Fuß weiter geht.
    Besonders wünsche ich Dir baldige Besserung.
    Versuche daran zu denken wie Du wieder schön durch den Wald läufst.
    Nicht verzweifeln. Das wird schon wieder :)
    Liebe Grüße Jessica

    AntwortenLöschen
  11. Och Mönsch Anja eh, nun muß es doch aber langsam mal aufwärts gehen!!! Ich drück Dir alle Daumen. Aber das, worin Du da stampfen sollst, sieht aus wie ein Katzenklo... ich hätte noch eines übrig derzeit... ;-P

    AntwortenLöschen
  12. @Volki67 - so unwahrscheinlich ist das nicht. Das wäre mir aber wirklich egal, wenn es denn dann vorbei wäre.

    @Brownie - schade;-)

    @Martin - falls Du also mal im Rheinland Erbsensuppe essen kommst, weißt Du Bescheid.

    @Jessica - Danke!

    @Kathrin - ich hoffe aber, dass Ihr das bald selbst wieder braucht.

    AntwortenLöschen
  13. au weia...
    Was heißt denn "Ringszeh fehlt" genau? hast Du da nur ein lebloses Stückchen Extremität oder wie?

    ich hoffe ganz stark, dass Du wieder auf die Beine kommst!! das wäre unschön, wenn Du das nicht in den Griff bekämst...

    AntwortenLöschen
  14. au weia...
    Was heißt denn "Ringszeh fehlt" genau? hast Du da nur ein lebloses Stückchen Extremität oder wie?

    ich hoffe ganz stark, dass Du wieder auf die Beine kommst!! das wäre unschön, wenn Du das nicht in den Griff bekämst...

    AntwortenLöschen
  15. @Indy - auf dem MRT-Bild, das das Neurom zeigt, sieht es so aus, als ob der Ringzeh fehlen würde. Er ist aber nach neuerlicher Kontrolle in voller Pracht vorhanden - auf den anderen Bildern auch ganz deutlich sichtbar. Da aber das Neurom ja gar nicht zwischen den Zehen sondern den Knöchelchen steckt, ist wohl gerade das Knöchelchen vom Ringzeh nicht sichtbar.

    Morgen Mittag weiß ich mehr - jetzt bin ich doch schon sehr gespannt.

    AntwortenLöschen
  16. Danke der Nachfrage - unverändert. Hab ich hege Hoffnung, dass ich heute Mittag neue Möglichkeiten erfahre. Hab einem Termin beim Chefarzt in einem Krankenhaus, die sich auf Orthopädie und Sportmedizin spezialisiert haben. Der Arzt, den ich spreche, behandelt ausschließlich Füße. Ich werde mich heute Abend im Blog melden.

    AntwortenLöschen
  17. das finde ich gut, denn meine Freundin hat auch sowas, was sie versucht hat, konventionell behandeln zu lassen....leider mit mäßigem Erfolg...für ihre drei HMs hat sie wegen dem Mist nicht so viel trainieren können und danach war für Wochen erstmal keinerlei Laufen drin....

    Bin echt mal gespannt, ob und wenn ja wie sie das heilen werden

    AntwortenLöschen
  18. Ich schieße mich an und drücke Dir ebenfalls die Daumen!

    Gute Besserung und alles Gute,
    nicht Aufgeben - das wird wieder. :-)

    AntwortenLöschen