Dienstag, 4. März 2008

Pack die Badehose ein, nimm Dein....

... und so weiter.

Mach ich jetzt und verdrück mich mal für ein paar Tage in das Erholungszentrum ähm... Krankenhaus. Es gibt danach sicher einiges zu berichten, also keine Panik, wenn hier mal ein paar Tage nichts los ist. Danach wird um so mehr geschrieben.

Bis dahin!

Eure Anja mit der tauben Wange

Kommentare:

  1. Liebste Anja, auch hier wünsch ich Dir nochmal alles, alles Gute! Wirst mal sehen, in ein paar Tagen lachst Du über Deinen kleinen Ausflug! Ich drück Dich!

    AntwortenLöschen
  2. Da musst du halt jetzt bissi tapfer sein, aber das wird nicht schlimm, ganz sicher nicht.
    Und wir sind doch alle bei dir! :o)

    AntwortenLöschen
  3. Also doch! Ich hatte inständig gehofft, hier was anderes zu lesen:-(
    Bis bald Anja! Lass Dich von der Krankenhausatmosphäre nicht unterkriegen und komm gesund und munter wieder.
    Sei herzlich gegrüßt von
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich hatte auch gehoft, es würde sich auch Krankenhaus zum Guten wenden. Auch von mir alle guten Wünsche, damit du bald wieder gesund wirst.

    AntwortenLöschen
  5. Ähm, das hatte ich mir dann wohl anders vorgestellt. Haben kein Bettchen für mich frei. Die Tasche ist gepackt aber ich werde mich wohl noch gedulden müssen - so ein paar Tage vielleicht.

    AntwortenLöschen
  6. Hi Anja,

    wenn ich mal wieder etwas doof nachfragen darf: Was hätte denn in der Klinik gemacht werden sollen? Ich meine: die haben doch eine Infektion etc. schon über Blutwerte und andere Untersuchungen ausgeschlossen und es klingt ziemlich nach: Nervengeschichte. Kann man da was anderes tun als abwarten und Tee trinken?

    Vor Jahren hatte ich übrigens auch mal eine taube Wange. Im Gegensatz zu dir wußte ich aber, woher das kam: beim Ziehen eines Weisheitszahns war ein Nerv beschädigt worden. Als ich damals am Folgetag beim Zahnarzt anrief und fragte, wie lange so eine Betäubung anhalten kann, bekam ich die Auskunft, dass das nicht mehr die Betäubung, sondern - so wie ich es schilderte - ein verletzter Nerv wäre. Allerdings "vor Ort" also da, wo ja auch die OP stattgefunden hatte. So dass es nicht ansatzweise so ulkig und unverständlich war wie jettz bei dir.
    Man sagte mir damals, da könne man nur warten und meist ginge es innerhalb einiger Tage und manchmal auch Wochen wieder weg. Weil auch Nerven sich regenerieren können. Meiner tat das dann auch nach ein, zwei Wochen und die Wange war wieder "voll da". Schätze mal, das wird bei dir auch so sein - hoffe ich jedenfalls.

    Was sagen denn die Spezialisten und für was hatten die dich da hinbestellt? Was sollte beim stationären Aufenthalt passieren?

    AntwortenLöschen
  7. Hi Anja,

    wenn ich mal wieder etwas doof nachfragen darf: Was hätte denn in der Klinik gemacht werden sollen? Ich meine: die haben doch eine Infektion etc. schon über Blutwerte und andere Untersuchungen ausgeschlossen und es klingt ziemlich nach: Nervengeschichte. Kann man da was anderes tun als abwarten und Tee trinken?

    Vor Jahren hatte ich übrigens auch mal eine taube Wange. Im Gegensatz zu dir wußte ich aber, woher das kam: beim Ziehen eines Weisheitszahns war ein Nerv beschädigt worden. Als ich damals am Folgetag beim Zahnarzt anrief und fragte, wie lange so eine Betäubung anhalten kann, bekam ich die Auskunft, dass das nicht mehr die Betäubung, sondern - so wie ich es schilderte - ein verletzter Nerv wäre. Allerdings "vor Ort" also da, wo ja auch die OP stattgefunden hatte. So dass es nicht ansatzweise so ulkig und unverständlich war wie jettz bei dir.
    Man sagte mir damals, da könne man nur warten und meist ginge es innerhalb einiger Tage und manchmal auch Wochen wieder weg. Weil auch Nerven sich regenerieren können. Meiner tat das dann auch nach ein, zwei Wochen und die Wange war wieder "voll da". Schätze mal, das wird bei dir auch so sein - hoffe ich jedenfalls.

    Was sagen denn die Spezialisten und für was hatten die dich da hinbestellt? Was sollte beim stationären Aufenthalt passieren?

    AntwortenLöschen
  8. @Lizzy - drei Untersuchungen, von denen ich weiß.

    1. CT, um zu schauen, ob irgendwelche Auffälligkeiten im Gehirn festzustellen sind. Ich glaube, damit sollen Gehirnblutungen ausgeschlossen werden - weiß ich aber nicht genau.

    2. Lumbalpunktion - hier wird Gehirn-/Rückenmarkflüssigkeit im Bereich der Lendenwirbelsäule entnommen. Damit kann man entzündliche Erkrankungen im Gehirn (z.B. Meningitis, MS etc.) feststellen bzw. ausschließen. Vor der Untersuchung hab ich soviel Schiss, weil sie zum einen unangenehm ist und man zum anderen 24 Stunden flach liegen muss, damit man keine Kopfschmerzen bekommt, die sehr heftig ausfallen können.

    3. Dann werden noch irgendwelche Nervenströme gemessen, was und wie genau, das weiß ich nicht.

    Das sind die 3 Dinge, die mir bekannt sind.

    Evtl. zusätzlich noch MRT, weil das CT zu ungenau ist.

    AntwortenLöschen
  9. ahso - zumindest von

    1. hätte ich erwartet, dass es schon passiert ist.

    2. kenne ich nicht, hört sich aber unangenehm an.

    3. ist wohl tatsächlich verschiebbar - messen heißt ja nicht, was beschleunigen zu können.

    Ist es noch überhaupt nicht besser geworden?

    Lizzy

    (erstmal offline - gucke später nach Antwort)

    AntwortenLöschen
  10. Nee, noch nicht besser geworden - aber auch nicht schlechter. Ich gewöhn mich schon dran.;-)

    AntwortenLöschen
  11. Kann doch nicht wahr sein, Du bist wieder zu Hause, das finde ich fies, warten. Halte Dir nach wie vor alle Daumen !!

    AntwortenLöschen
  12. Puh, die Warterei muss ja fast schlimmer sein als alles andere. Mich würde diese Ungewissheit in den Wahnsinn treiben (bin eh ganz groß darin, mich in alles Mögliche reinzusteigern).
    Aber gelassen abwarten ist auch keine Option, oder? Die Untersuchungen klingen jedenfalls alles andere als angenehm.

    AntwortenLöschen
  13. Also mein Gefühl sagt mir, dass alles in Ordnung ist und das mit der Taubheit irgendwann wieder weg geht. Deswegen hab ich mich ja auch so gegen die Untersuchungen gewehrt.

    Die Ärzte machen bzw. haben mir Angst gemacht. Ich meide aber das Googlen nach irgendwelchen Krankheiten und die meiste Zeit bin ich auch sehr überzeugt, dass nichts ist. Ich versuche also gerade das Reinsteigern zu vermeiden - hey, ich hab nur ein bißchen ne taube Wnage.;-)

    AntwortenLöschen
  14. Ich wunder mich schon und dachte schon, sie hätten Dir im Erholungszentrum zum Kommentieren extra ein Notebook ans Bett gereicht ;-)) Mensch, nicht nur dass Du überhaupt da hin musst, das reicht ja schon, aber dass man sich dann einigermaßen darauf einstellt und dann kein Bett frei ist, mannomann. Das nichtgoogeln finde ich sehr gut! Ansonsten wie bereits heute früh gesagt, ich denk an Dich und drücke die Daumen und dann bist Du ganz schnell wieder da bitte!
    Öhrchen steif halten nicht vergessen ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Hey, Anja, ich glaube, das ist die richtige Einstellung - nicht kirre machen lassen. Andererseits kann eine Untersuchung nicht schaden, damit man Gewißheit anstatt "nur" ein gutes Gefühl bekommt.

    Genau, und wir sind alle bei dir! :)

    AntwortenLöschen
  16. Hey, Anja, ich glaube, das ist die richtige Einstellung - nicht kirre machen lassen. Andererseits kann eine Untersuchung nicht schaden, damit man Gewißheit anstatt "nur" ein gutes Gefühl bekommt.

    Genau, und wir sind alle bei dir! :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich wünsche dir trotzdem mal alles Gute, ist der Fuß denn noch taub? Also muss es denn wirklich sein?
    mandy

    AntwortenLöschen
  18. Mandy, was ist mit Dir? Senile Bettflucht oder ist das normal in der Schwangerschaft? Es gibt im übrigen ganz nette Schlafanzüge, hab ich festgestellt. Ich besitze jetzt 2 neue;-))

    AntwortenLöschen
  19. Ach Anja, ich schleich immer um die Schlafanzüge rum und dann kaufe ich keinen, weil er mir zu hause bestimmt zu warm wäre, aber praktisch wäre es ja schon ...so schleiche ich und schleiche und komme nicht zu Potte, aber nackig im Krankenhaus wär ja auch blöd. Vielleicht ist ja morgen der Tag des Pyjamas!
    mandy

    AntwortenLöschen
  20. Achso, jetzt weiß ich erstmal, was du mit Bettflucht meinst...hab ne Weile gebraucht. Baby ist nachtaktiv, ich bin zwischen 2.30 und 5.00 Uhr wach....meistens jedenfalls und wenn ich nicht mehr liegen kann und anfange hibbelig zu werden, dann stehe ich besser auf. Ja also, ist bestimmt normal! Hoffe ich.
    mandy

    AntwortenLöschen
  21. @Mandy - da war ich "besser" dran. Ich hatte für genau eine Stunden einen Chauffeur (bin ja selbst gerade nicht mobil) und ein Kaufhaus - ich musste mich entscheiden. Aber ich liebe ja auch Kurzeinkäufe.

    Im übrigen werd ich den Schlafanzug ab morgen nutzen können. Hab endlich mein Bett in der Luxuspension (haha) zugesagt bekommen.

    Also bis die Tage!

    AntwortenLöschen
  22. @Mandy - da war ich "besser" dran. Ich hatte für genau eine Stunden einen Chauffeur (bin ja selbst gerade nicht mobil) und ein Kaufhaus - ich musste mich entscheiden. Aber ich liebe ja auch Kurzeinkäufe.

    Im übrigen werd ich den Schlafanzug ab morgen nutzen können. Hab endlich mein Bett in der Luxuspension (haha) zugesagt bekommen.

    Also bis die Tage!

    AntwortenLöschen