Donnerstag, 31. Juli 2008

Jenseits der A1... oder so!

Die Fahrten zwischen dem Norden oder Süden der Republik und dem Rheinland dauern ein paar Stunden. Schon seit Jahren vom Läufer-Bazillus erfasst, scanne ich nicht nur die Urlaubsorte nach guten Laufmöglichkeiten ab sondern lasse meine Blicke auch immer jenseits der Autobahnen schweifen mit den Gedanken "Och, hier könnste auch mal" oder "Boah, wär datt jetzt schön". Warum nicht auch mal tun.

Auf meiner Hinreise Richtung Bremen lege ich fest, auf der Rückfahrt an der Raststätte Münster zu halten und dort meine 45 Minuten Planrunde zu drehen (also nicht auf der Raststätte sondern im Land dahinter).

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Da wird dann mal flott die A1 bei Osnabrück gesperrt, ich biege von Hamburg kommend bei Bremen Richtung Oldenburg ab und dann machen die die Autobahn wieder auf. Also scharfte Rechtskurve auf die A29. Jetzt wirds aber Zeit, ich hab Hunger - auf Münster kann ich nicht mehr warten.

An der nächsten Raststätte umgezogen...hm..., wenn ich jetzt hier los laufe - ob ich dann mein Auto mit allem elektronischen SchnickSchnack noch geschlossen wiederfinde?

Ich fahre also lieber von der Autobahn ab, halte ich einem kleinen Dorf und renne los.

Also, es riecht streng auf dem platten Land und dass ausgerechnet ich in einem Reiterdorf mit lauter Pferdeställen halte und durchlaufe, hat auch schon was. Aber nach dem Geruch waren das nicht nur Pferde - mindestens noch Schweine...

Schön wars, ich war frisch für die Rückfahrt und es fährt sich in Laufklamotten besser als im Anzug! Das mach ich wieder.

PS: Wenn ich mir die Strecke ansehe - hätte ich wohl schön einen Rundkurs laufen können.

Kommentare:

  1. Das habe ich noch nicht hinbekommen auf meinen Touren nach Köln unterwgs eine Laufpause zu machen. Obwohl das gut klingt, wie du es beschreibst, werde ich es wohl auch nicht machen. ich will immer schnell ans Ziel ;-)

    Viele Grüße
    Ralf

    AntwortenLöschen
  2. Ich will auch immer schnell ans Ziel - aber diese Idee finde ich ja nun absolut genial! Sag Anja, hast Du denn öfters in Bremen zu tun? Ich meine, das könnte ich hinbekommen, entweder mit nem Treff zu ner Laufrunde neben der Autobahn oder mit dem Lauf in Bremen :o)

    Also ehrlich mal - das mach ich auch mal!

    AntwortenLöschen
  3. Die Gelegenheit genutzt und so eine völlig fremden Umgebung mal laufend kennen gelernt – klasse Sache! Bei Dir ist der Spaß am Laufen immer so schön deutlich zu spüren …
    Läufst Du einfach darauf los oder hast vorher eine Ahnung wolang Du willst?

    AntwortenLöschen
  4. PS: Wenn ich mir die Strecke ansehe - hätte ich wohl schön einen Rundkurs laufen können.

    Genau das denke ich mir bei unbekannten Strecken auch oft - hinterher. Ich mache es aber fast nie, weil ich so Angst habe, mich zu verhoppeln. Und diese Angst ist durchaus berechtigt. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich rieche Diepholz, Vechta... :D - rein schweinisch gesehen. Die Pferdemassen hingegen sind in... ach, ich komm nicht drauf, irgendwas mit "St" und dreibsilbig, glaube ich. ;)
    Egal, schön, dass Du wieder nach Lust und Laune laufen kannst. :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich rieche Diepholz, Vechta... :D - rein schweinisch gesehen. Die Pferdemassen hingegen sind in... ach, ich komm nicht drauf, irgendwas mit "St" und dreibsilbig, glaube ich. ;)
    Egal, schön, dass Du wieder nach Lust und Laune laufen kannst. :)

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön - da warst Du ja fast in meiner Heimat!!!
    Bei mir zu Hause nord-westlich der A1 riechts auch immer mal nach Schwein und Pferd und es ist halt so platt, dass man sehen kann, wer morgen zu Besuch kommt - wie die ostfriesischen Nachbarn sagen! Herrlich, oder?
    Aber die Lust am Erkunden und Laufen war so deutlich zu spüren - das ist ja fast ansteckend!

    AntwortenLöschen
  8. Na sowas. DAS ist mir jetzt auch noch nicht eingefallen. Kann ich mir auch nicht vorstellen.
    Aber: Versuch macht kluch! Man kann ja ruhig mal was neues probieren.

    Grüße
    Gerhard

    AntwortenLöschen
  9. Das ist doch mal eine schoene Idee! So sieht man auch was vom "Hinterland".

    AntwortenLöschen
  10. Das ist doch mal eine schoene Idee! So sieht man auch was vom "Hinterland".

    AntwortenLöschen
  11. @Nordläufer - so reise ich üblicherweise auch. Aber eine Pause in der Mitte gibt Kraft und ob ich um 21.00 oder 22.00 Uhr zu Hause bin, ist dann auch egal.

    @Kathrin - ich bin immer irgendwie überall mal. Vielleicht auch bald mal in Berlin, das wäre ja noch näher. Ich melde mich.

    @Pienznaeschen - ich mag es sehr, in unbekannten Gefilden zu laufen - dann lauf ich auch einfach drauf los. Irgendwas interessantes sieht/findet man immer. Nur muss ich dann sicherheitshalber Einwegstrecken laufen - ich mag es lieber, im Kreis zu laufen;-)

    @Hase - ich erinnere mich an diverse Blogeinträge - besser ist das.

    @Phönix - sehr nah dran. Ich finde den Namen der Häuseransammlung nicht aber es ist dicht dran.

    @Jassi - es macht halt auch einfach Spaß - selbst bei 28° - ich bin selbst sehr erstaunt darüber;-)

    @Palatino - immer die Schuhe im Auto, irgendeine Vollsperrung kommt bestimmt;-)

    @Kerstin - genau. Man fährt an so vielen Punkten vorüber, die schön aussehen, da kann man auch mal ein paar Meter laufen. Hier kenn ich ja jeden Grashalm mit Vornamen.

    AntwortenLöschen
  12. @Phönix - noch mal bei Google Earth geschaut - Höven heißt der Ort.

    AntwortenLöschen
  13. Das ist wohl der Gedanke, an dem man die "Genussläufer" erkennt. Ein solcher denkt fast überall, wo er durchkommt:

    Schöne Gegend, HIER will ich laufen!

    AntwortenLöschen
  14. Das ist wohl der Gedanke, an dem man die "Genussläufer" erkennt. Ein solcher denkt fast überall, wo er durchkommt:

    Schöne Gegend, HIER will ich laufen!

    AntwortenLöschen
  15. zu früh abgeschickt - mein Kommentar sollte noch weitergehen mit:

    die meisten - auch ich - denken das nur. Du tust es! :daumen:

    AntwortenLöschen
  16. hier ist ja sooo viel passiert Anja.

    Ich denke auch immer, ist das hier schön, da den Hügel hoch, jetzt vielleicht aber hab es auch noch nie geschafft, wirklich anzuhalten.

    mandy

    AntwortenLöschen
  17. Für mich bist Du einfach klasse und ein Orientierungs-Genie! ;)

    AntwortenLöschen
  18. @Lizzy - so geht es mir wirklich und dann denke ich "Mensch Anja, bist Du krank;-)"

    @Mandy - im Moment hab ich Schreibwut, mal sehen, wie lange es anhält - aber da müsst Ihr durch;-)

    @Pienznaeschen - naja, unterstützt mit technischem Gerät im Auto und beim Laufen ist das nicht schwer und wenn dann gar nix mehr geht (wie auf der Autobahn und ohne Autoatlas dabei), dann ruf ich meinen Besten an, der ungelogen jedes Autobahnschild kennt und mir dann - wie in dem Falle - schnell eine Ausweichroute nennt. Das ist besser als jede Verkehrsstörungs-Meldestelle. Nein, er wird nicht ausgeliehen!

    AntwortenLöschen
  19. @Lizzy - so geht es mir wirklich und dann denke ich "Mensch Anja, bist Du krank;-)"

    @Mandy - im Moment hab ich Schreibwut, mal sehen, wie lange es anhält - aber da müsst Ihr durch;-)

    @Pienznaeschen - naja, unterstützt mit technischem Gerät im Auto und beim Laufen ist das nicht schwer und wenn dann gar nix mehr geht (wie auf der Autobahn und ohne Autoatlas dabei), dann ruf ich meinen Besten an, der ungelogen jedes Autobahnschild kennt und mir dann - wie in dem Falle - schnell eine Ausweichroute nennt. Das ist besser als jede Verkehrsstörungs-Meldestelle. Nein, er wird nicht ausgeliehen!

    AntwortenLöschen
  20. Schön ländlich, gefällt mir!

    AntwortenLöschen