Samstag, 25. Oktober 2008

Nicht alles was gesund ist...

.... schmeckt auch wirklich.

Ich gehöre sicherlich zu den Personen, die beim Anblick von Vollwertzeugs, Müsli, frischem Gemüse und Obst ins Jauchzen kommen.

Ich mag Dinkelkekse und Dinkelkaffee - lieber als das Weißzeugs. Ob das so ist, weil es so ist oder weil ich es mir einrede - keine Ahnung. Aber ich weiß, dass ich mich immer dann besonders gut fühle, wenn ich mich gesund ernähre. Sei es, ob der Körper es einem sagt oder sei es, weil der Kopf das einfach so denkt. Vielleicht eine Mischung aus beidem.

Der Besuch im Biosupermarkt macht mir Spaß. Ich finde fast, dass die Lebensmittel mehr Freude ausstrahlen - ich meine, so ein normal gewachsener Kohlrabi hat ja auch was vom Leben, oder? So war ich auch heute früh wieder mit Freude einkaufen und sammel mir die Zutaten zusammen.

Weil ich mich gerade dafür interessiere, hab ich mir nämlich heute Mittag ein Habermus gekocht. Jetzt sitze ich hier vor einem riesen Teller Pampe, der besser dafür taugt, die Fenster abzudichten oder den Hund der Nachbarn zu vergiften.

Also liebe Hildegard von Bingen - was auch immer Dich damals in Deinem Kloster umtrieben hat - aber DAS geht gar nicht. Das nächste Mal, wenn ich Pampe haben will, mach ich mir ein Bircher Müsli, das schmeckt wenigstens.

Kommentare:

  1. Die Zutaten lassen ja schon schlimmes erahnen. Aber wie heißt es so schön:

    Ich koche, was ich kann. Frisst's der Hund nicht, bekommt's der Mann!

    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Zutaten lassen ja schon schlimmes erahnen. Aber wie heißt es so schön:

    Ich koche, was ich kann. Frisst's der Hund nicht, bekommt's der Mann!

    ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Das Interessante ist eigentlich, dass ich seit letzter Woche bereits ein Müsli in der Zusammenstellung esse - fertig gemischt und kalt angerührt bzw. ich lass es über Nacht aufquellen und pack nur noch ein wenig Milch morgens rein. Allerdings wird das nicht gekocht. Und das schmeckt wunderbar, von daher war ich wirklichen frohen Mutes - bähh... ich hab danach ein Käsebrot gegessen..hmm lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Ach so... zu dem Hund und Mann. Ich fürchte, dafür hab ich mir den falschen ausgesucht.

    AntwortenLöschen
  5. Ich versuche ja auch mich "einigermaßen" gesund zu ernähren. Das versuchen bestimmt alle die sich für ein sportliches Leben entschieden haben.
    Aber "Pampe" geht echt zu weit. So gesund kann die gar nicht sein, dass ich sie esse!

    AntwortenLöschen
  6. Ich versuche ja auch mich "einigermaßen" gesund zu ernähren. Das versuchen bestimmt alle die sich für ein sportliches Leben entschieden haben.
    Aber "Pampe" geht echt zu weit. So gesund kann die gar nicht sein, dass ich sie esse!

    AntwortenLöschen
  7. Na dann "Mahlzeit", Anja... ;-)

    @ diro: "Versuchen" ja. Klappt nur leider meistens nicht (zumindest bei mir nicht) :-)

    AntwortenLöschen
  8. Na dann "Mahlzeit", Anja... ;-)

    @ diro: "Versuchen" ja. Klappt nur leider meistens nicht (zumindest bei mir nicht) :-)

    AntwortenLöschen
  9. Dinkelkekse strahlen also Freude aus...? Hm, ich weiß ja nicht ;)

    Das mit Deinem Müsli klingt allerdings interessant, kommt der Apfel da auch schon abends rein?

    AntwortenLöschen
  10. Klingt, als würde ich das mögen. Zumindest von den Zutaten liest es sich so. In der Regel mag ich so Pampe wo anderen (z.B. den Kollegen) schon beim Zuschauen übel wird ;-))
    Die Fertigmischung würde mich auch mal interessieren. Hört sich lecker an, mit dem Apfel ..mmhhh.

    Bei Hunden bin ich nicht sicher, aber wenn Du ein Pferd in der Nähe hast, das würde sich arg freuen.

    AntwortenLöschen
  11. Naja, häte auch was werden können, Dinkel statt Hafer...ein bisschen klingt es ja nach dem Bircher, dass auch ich gern mag.

    Damlas gab es noch keine Kartoffeln, die menschen hier aßen wirklich ganz viel Getreidebrei, Grütze und sowas. Komische Vorstellung.

    mandy

    AntwortenLöschen
  12. @Diro - Pampe ist schon ok, Bircher ist ja auch Pampe, aber sehr lecker.

    @Stefan - hach, ich fall ja auch schon mal zurück in alte Gewohnheiten, vor allen Dingen, wenn ich viel dienstlich unterwegs bin. Aber ich spüre wirklich einen großen Unterschied im Wohlbefinden. Deshalb sehne ich mir nach solchen Zeiten meine gute Ernährung wieder herbei.

    @Frollein Holle - ich sehe vor mir eine rotharige Frau auf dem Rheinsteig, die sagt, dass die Dinkelbutterkekse viel mehr Geschmack haben als "normale". Hmmm??

    @Michi - ich hab jetzt gegoogelt, wie verrückt, um den Hersteller des Müslis rauszufinden. Blöderweise hab ich das nämlich direkt umgekippt in ein anderes Behältnis. Beim nächsten Besuch des Bio-Supermarktes merk ich mir das aber und geb Dir die Info. Aber wenn Du die Habermus-Pampe mögen würdest, würde ich mich schon arg wundern. Das war wirklich, wirklich bähhh! Das zusammengestellte Müsli ist allerdings schweinemässig teurer. Deshalb wollte ich mir es mit all den Zutaten selbst zusammenstellen, mal schaun. Wenn ich allerdings berechne, dass ich mir sonst täglich 1-2 Brötchen für 0,60 Euro das Stück kaufe und noch einen Belag dafür benötige, relativiert sich der Preis auch wieder. Ich schwöre sowieso, dass ich immer viel weniger Geld für Essen ausgebe, als z.B. meine Kollegen, die sich fertige Gerichte kaufen, Pizza bestellen oder ins Bistro um die Ecke gehen. Dafür kauf ich Sachen, die mir besser schmecken und investiere nur ein bißchen Zeit in die Zubereitung. Ich glaub, ich komm hier gerade ins Schwafeln.

    @Mandy - ich meine, wenn man was nicht kennt, weiß man ja nicht, was man vermisst. Aber ich liebe Kartoffeln und bin froh, dass die irgendwann hier in Deutschland ihr zu Hause gefunden haben.

    AntwortenLöschen
  13. @Diro - Pampe ist schon ok, Bircher ist ja auch Pampe, aber sehr lecker.

    @Stefan - hach, ich fall ja auch schon mal zurück in alte Gewohnheiten, vor allen Dingen, wenn ich viel dienstlich unterwegs bin. Aber ich spüre wirklich einen großen Unterschied im Wohlbefinden. Deshalb sehne ich mir nach solchen Zeiten meine gute Ernährung wieder herbei.

    @Frollein Holle - ich sehe vor mir eine rotharige Frau auf dem Rheinsteig, die sagt, dass die Dinkelbutterkekse viel mehr Geschmack haben als "normale". Hmmm??

    @Michi - ich hab jetzt gegoogelt, wie verrückt, um den Hersteller des Müslis rauszufinden. Blöderweise hab ich das nämlich direkt umgekippt in ein anderes Behältnis. Beim nächsten Besuch des Bio-Supermarktes merk ich mir das aber und geb Dir die Info. Aber wenn Du die Habermus-Pampe mögen würdest, würde ich mich schon arg wundern. Das war wirklich, wirklich bähhh! Das zusammengestellte Müsli ist allerdings schweinemässig teurer. Deshalb wollte ich mir es mit all den Zutaten selbst zusammenstellen, mal schaun. Wenn ich allerdings berechne, dass ich mir sonst täglich 1-2 Brötchen für 0,60 Euro das Stück kaufe und noch einen Belag dafür benötige, relativiert sich der Preis auch wieder. Ich schwöre sowieso, dass ich immer viel weniger Geld für Essen ausgebe, als z.B. meine Kollegen, die sich fertige Gerichte kaufen, Pizza bestellen oder ins Bistro um die Ecke gehen. Dafür kauf ich Sachen, die mir besser schmecken und investiere nur ein bißchen Zeit in die Zubereitung. Ich glaub, ich komm hier gerade ins Schwafeln.

    @Mandy - ich meine, wenn man was nicht kennt, weiß man ja nicht, was man vermisst. Aber ich liebe Kartoffeln und bin froh, dass die irgendwann hier in Deutschland ihr zu Hause gefunden haben.

    AntwortenLöschen
  14. So ne Mülltrennung hat ja schon irre Vorteile. Ich hab mich mal durch den gelben Sack an der Verpackung des Dinkelmehls, der Milchtüte und den Joghurtbechern vorbei gegraben. Was machen denn die Raviol da? Die sind auf jeden Fall nicht von mir. Aber hier kommt nun das Müsli, das wirklich gut schmeckt: Klick

    AntwortenLöschen
  15. Frau Ridlberg, alles was auf dem Rheinsteig gesagt wurde, bleibt auf dem Rheinsteig und wird nicht ausgeplaudert ;) Dinkelkekse? Ich? Nie gesehen ;)))

    Hm, ich dachte, jetzt kommt irgendein Rezept zum Selbermischen...ich war nämlich eben schon hochmotiviert im Bioladen und habe Vollkorn-Dinkelflocken, Bio-Rosinen und Agarven-Dicksaft gekauft...und nu? Misch' ich mir halt ohne Rezept irgendwatt, Manno! *ök*

    AntwortenLöschen
  16. Frau Ridlberg, alles was auf dem Rheinsteig gesagt wurde, bleibt auf dem Rheinsteig und wird nicht ausgeplaudert ;) Dinkelkekse? Ich? Nie gesehen ;)))

    Hm, ich dachte, jetzt kommt irgendein Rezept zum Selbermischen...ich war nämlich eben schon hochmotiviert im Bioladen und habe Vollkorn-Dinkelflocken, Bio-Rosinen und Agarven-Dicksaft gekauft...und nu? Misch' ich mir halt ohne Rezept irgendwatt, Manno! *ök*

    AntwortenLöschen
  17. Uhps, das war bestimmt die Frau, die ihr Kind gesucht hat, die das mit den Dinkelkeksen gesagt hat... öhm. Also, wenn ich es geschafft hab, ne appetitliche Mischung hinzubekommen, werde ich sie verraten. Das ist ja auch mein Ziel. Aber kannst ja auch versuchen, anhand der Inhaltsstoffe etwas hinzubekommen. Im übrigen findest Du Flohsamen nicht im Bereich der anderen Samen etc. sondern im Bereich der Heilmittel. Die sind nämlich gut für die Verdauung. Das möchte ich jetzt hier eigentlich gar nicht thematisieren, da es kein Thema ist. Aber ich hab mind. 30 Minuten nach dem Zeugs gesucht, bis ich mal ne Verkäuferin angesprochen hab, die mich dann auch erstaunt fragte, was ich nun damit denn will.

    Ich und Flohsamen - das ist ja schon mal per se irgendwie abstrus.

    AntwortenLöschen
  18. Interessantes Rezept, ich musste erst einmal Deinem Link folgen, um zu begreifen, was das eigentlich sein soll...

    Eine warme Mahlzeit für zwei Personen? Da reichen doch auch fünf Becher Kaffee (vier für mich)... /*LACH*/

    Also die gute Hilde ist/war schon a bissi komisch, oder?

    AntwortenLöschen
  19. @Localzero - grundsätzlich find ich es spannend, was ein Mensch im Jahr 10xx schon für Ideen/Gedanken haben konnte. Viele ihrer Theorien bzgl. Lebensmittel könnten heute ja durch Untersuchungen belegt werden. Das finde ich sehr interessant. Aber man muss natürlich nicht alles glauben. Lustig finde ich Ausdrucksweisen wie "Bier macht eine schöne Gesichtsfarbe" - da dann Prost oder? "Ingwer macht dumm und faul." ;-)

    Mit ihren religiösen Ansichten hab und werde ich mich nicht beschäftigen - not my business.

    AntwortenLöschen
  20. @Localzero - grundsätzlich find ich es spannend, was ein Mensch im Jahr 10xx schon für Ideen/Gedanken haben konnte. Viele ihrer Theorien bzgl. Lebensmittel könnten heute ja durch Untersuchungen belegt werden. Das finde ich sehr interessant. Aber man muss natürlich nicht alles glauben. Lustig finde ich Ausdrucksweisen wie "Bier macht eine schöne Gesichtsfarbe" - da dann Prost oder? "Ingwer macht dumm und faul." ;-)

    Mit ihren religiösen Ansichten hab und werde ich mich nicht beschäftigen - not my business.

    AntwortenLöschen
  21. Oh, super, danke für Sackgraben. Da werde ich morgen mal schauen, ob ich das bekomme.
    Noch eine Frage: Das Dinkelschrot, hast Du das selber gemahlen für das Habermus oder hast Du das mahlen lassen? Getreidemühlen haben ja sagenhafte Preise *staun*

    AntwortenLöschen
  22. Was zum Henker ist eigentlich "Flohsamen"? Ich weiß jetzt nicht, ob ich was mit diesem Namen essen will ....

    Ich finde fast, dass die Lebensmittel mehr Freude ausstrahlen

    Jaja - die liebe Psüüche, die spielt einem schon den einen oder anderen Streich. Mir stellt sie kompliziertere Aufgaben. Biomarkt wirkt nicht. Um auf diesen Trip zu kommen, muss ich auf weiter Feld und Flur Beeren und Kräuter zusammensammeln und dann mühsam und dreckreich verwursten.

    Naja, Spartrip mit Pflanzenfreudegefühl für Arme gibt's zum Glück schon nach dem Griff in den heimischen Kräutergarten ...

    Ansonsten bin ich ja eher der Typ für glückliche Bratwürste und Steaks ;o)

    Die Dinkelkekse von ALDI und Penny allerdings, die knusper ich im Büro auch oft - die sind sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  23. Was zum Henker ist eigentlich "Flohsamen"? Ich weiß jetzt nicht, ob ich was mit diesem Namen essen will ....

    Ich finde fast, dass die Lebensmittel mehr Freude ausstrahlen

    Jaja - die liebe Psüüche, die spielt einem schon den einen oder anderen Streich. Mir stellt sie kompliziertere Aufgaben. Biomarkt wirkt nicht. Um auf diesen Trip zu kommen, muss ich auf weiter Feld und Flur Beeren und Kräuter zusammensammeln und dann mühsam und dreckreich verwursten.

    Naja, Spartrip mit Pflanzenfreudegefühl für Arme gibt's zum Glück schon nach dem Griff in den heimischen Kräutergarten ...

    Ansonsten bin ich ja eher der Typ für glückliche Bratwürste und Steaks ;o)

    Die Dinkelkekse von ALDI und Penny allerdings, die knusper ich im Büro auch oft - die sind sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  24. Lizzy - hier findest Du eine Erklärung Klick

    Flohsamen gehören in die Küche der Hildegard von Bingen.

    Ansonsten zur Psyche der Lebensmittel. Wenn Du eine Kohlrabi oder Möhre aus konventionellem Anbau und aus Bio-Anbau isst, dann schmeckst Du auch den Unterschied. Ich bin sicher, dass ich Dich davon nicht überzeugen muss. Es ist also nicht nur Psycho sondern auch wirklich Geschmack. Ich geb zu, dass man das beim Kopfsalat nicht ganz so rausbekommen kann.

    Was den Arbeitsaufwand bei der von Dir beschriebenen Vorgehensweise angeht, entscheidet allerdings meine Psyche mehr zum Supermarkt.

    @Michi - das Dinkelschrot waren bei mir Dinkelflocken und die hab ich fertig gekauft. Im Supermarkt steht allerdings eine für alle nutzbare Mühle, das würde auch gehen.

    AntwortenLöschen
  25. *lach*
    Ich gehöre sicherlich zu den Personen, die beim Anblick von Vollwertzeugs, Müsli, frischem Gemüse und Obst ins Jauchzen kommen

    Ich auch! Kann Dich da nur zu gut verstehen - wobei es bei mir Bio-Gesund-Grenzen gibt, eine wäre wohl auch ein Habermus;)

    AntwortenLöschen
  26. Hmmm...also wenn diese Flohsamen nix weiter können als "gut für die Verdauung" zu sein, dann kann man sie doch eigentlich auch gleich weglassen, oder? Oder tun die auch irgendwas für Geschmack und Konsistenz? Also - können die Flohsamen watt??

    AntwortenLöschen
  27. Hmmm...also wenn diese Flohsamen nix weiter können als "gut für die Verdauung" zu sein, dann kann man sie doch eigentlich auch gleich weglassen, oder? Oder tun die auch irgendwas für Geschmack und Konsistenz? Also - können die Flohsamen watt??

    AntwortenLöschen
  28. Hab jetzt extra welche separat probiert - weiß gar nicht genau, wie ich das beschreiben soll. Schmecken schon ein wenig, vielleicht leicht nussig. Aber ober die zwingend notwendig sind... gibt ja auch viele Müslis ohne, wenn man eben nicht gerade Frau von Bingen im Essen zitieren will.

    AntwortenLöschen
  29. Jetzt doch noch ein Kommentar hier ;-), so von Breifreundin zu Breifreundin. Wenn es schnell gehen muss, nehme ich Jentschuras Morgenstund- Fertigmischung, das verfeinert mit frischem Obst und etwas Joghurt, hmm lecker...

    LG Monika

    AntwortenLöschen
  30. Hab ich mir in den Zutaten mal angeschaut, klingt ja auch gut. Erwärmst Du das oder isst Du das kalt? Seit dem Habermus-Erlebnis von gestern tret ich ja warmen Müslis mit etwas Zurückhaltung entgegen.

    AntwortenLöschen
  31. Jetzt hab' ich mal mein H.v.Bingen-Buch "Heilkräuter aus dem Garten Gottes" ©1988 und mir irgendwann als "Erbe" zugefallen - ausgebuddelt und nach "Flohsamen" geguckt. Steht da nix von drin. Gar nix. H.v.Bingen gehört nicht so zu meinen "Kräuterguras" - seit ich gelesen habe, dass sie bei Lungenkrebs z. B. Schafgarbe und Zinnkraut empfiehlt ... naja, die meisten Sachen sind ja die üblichen Empfehlungen und sie unterscheidet sich nicht so ... aber die meisten Bücher sind irgendwie interessanter aufbereitet ... es gammelte also vergessen irgendwo rum. ABER: nix drin von Flohsamen. Hatte ich tatsächlich nie von gehört.

    Und natürlich hast du Recht: der Geschmack ist bei den wirklichen "Bio-Produkten" meist deutlich besser (immer auch nicht) weil sie nicht in Rekordgeschwindigkeit großgemästet und damit wässrig wurden. Aber es war ja von "Freude ausstrahlen" und "Gesundheit" die Rede ;o)

    Was den Geschmack angeht, mag ich es auch, wenn es besser schmeckt :-D Den Gesundheitsaspekt der Ernährung - den beachte ich eigentlich nicht sonderlich. Ich meine: klar wird's einen Einfluss haben. Aber da weiß eh keiner, wie genau und was und warum ... da lese und denke ich gewöhnlich gar nicht hin. Esse abwechslungsreich und von allem zuviel ;o), mag Obst, Rohkost-Gemüse z. B. nicht, also ess ich es nicht (höchstens mal homöopathisch dosiert in Salate geschnippelt und die noch lieber mit auch deftigen Zutaten).

    Müsli mag ich irgendwie auch nicht. Wobei ich es eigentlich mag aber nicht so sehr wie anderes Frühstück. Die Einzelbestandteile: Rosinen, Nüsse etc. die liebe ich bei Wanderungen. Aber zum Frühstück? Nee - reizt mich nicht. Also lass ich das. Habe auch nur ein "Müsli" im Haus. Das allerdings aus dem "dm" von "Alnatura". Diese Schoko-Dinkel-Flocken. Die knusper ich aber außerhalb des Frühstücks trocken wie Kekse ab und zu - und auch das sehr selten.

    Sprich: auch beim Essen mache ich einfach was ich will :)

    Um die Kurve zu kriegen: Flohsamen liest sich nicht so, als würde ich ihn zum Frühstück mögen. Also: der Name strahlt keine Freude aus *s*

    AntwortenLöschen
  32. Jetzt hab' ich mal mein H.v.Bingen-Buch "Heilkräuter aus dem Garten Gottes" ©1988 und mir irgendwann als "Erbe" zugefallen - ausgebuddelt und nach "Flohsamen" geguckt. Steht da nix von drin. Gar nix. H.v.Bingen gehört nicht so zu meinen "Kräuterguras" - seit ich gelesen habe, dass sie bei Lungenkrebs z. B. Schafgarbe und Zinnkraut empfiehlt ... naja, die meisten Sachen sind ja die üblichen Empfehlungen und sie unterscheidet sich nicht so ... aber die meisten Bücher sind irgendwie interessanter aufbereitet ... es gammelte also vergessen irgendwo rum. ABER: nix drin von Flohsamen. Hatte ich tatsächlich nie von gehört.

    Und natürlich hast du Recht: der Geschmack ist bei den wirklichen "Bio-Produkten" meist deutlich besser (immer auch nicht) weil sie nicht in Rekordgeschwindigkeit großgemästet und damit wässrig wurden. Aber es war ja von "Freude ausstrahlen" und "Gesundheit" die Rede ;o)

    Was den Geschmack angeht, mag ich es auch, wenn es besser schmeckt :-D Den Gesundheitsaspekt der Ernährung - den beachte ich eigentlich nicht sonderlich. Ich meine: klar wird's einen Einfluss haben. Aber da weiß eh keiner, wie genau und was und warum ... da lese und denke ich gewöhnlich gar nicht hin. Esse abwechslungsreich und von allem zuviel ;o), mag Obst, Rohkost-Gemüse z. B. nicht, also ess ich es nicht (höchstens mal homöopathisch dosiert in Salate geschnippelt und die noch lieber mit auch deftigen Zutaten).

    Müsli mag ich irgendwie auch nicht. Wobei ich es eigentlich mag aber nicht so sehr wie anderes Frühstück. Die Einzelbestandteile: Rosinen, Nüsse etc. die liebe ich bei Wanderungen. Aber zum Frühstück? Nee - reizt mich nicht. Also lass ich das. Habe auch nur ein "Müsli" im Haus. Das allerdings aus dem "dm" von "Alnatura". Diese Schoko-Dinkel-Flocken. Die knusper ich aber außerhalb des Frühstücks trocken wie Kekse ab und zu - und auch das sehr selten.

    Sprich: auch beim Essen mache ich einfach was ich will :)

    Um die Kurve zu kriegen: Flohsamen liest sich nicht so, als würde ich ihn zum Frühstück mögen. Also: der Name strahlt keine Freude aus *s*

    AntwortenLöschen
  33. Mir fallen gerade meine Sünden wieder ein, dass ich doch mehr Müsli essen wollte...

    Ich kaufe mir aber welches aus dem Supermarkt, habe eh keine Ahnung davon und an den Zusatz Bio mag ich nicht so recht glauben. Ich halte es ein bisschen wie Lizzy: der Geschmack steht im Vordergrund.
    Ich habe aber auch das Glück, eine Betriebskantine mit mehreren Wahlessen nutzen zu können, wo für Abwechslung gesorgt ist.

    AntwortenLöschen
  34. So, ich habe es bekommen heute und teste es gerade. Schmeckt super lecker! Habe es mit etwas Wasser (wie auf der Packung vorgeschlagen) plus einen halben Apfel kleingeschnitten, aufgekocht, und dann mit etwas Milch verfeinert. Lecker!

    AntwortenLöschen
  35. Huhu,

    den Grundbrei mache ich abends (lass gleich ein paar Rosinen mitquellen), damit es am nächsten Morgen kalt ist. Warmen Brei mag ich nur, wenn ich krank bin. Morgens dann wieder mit Obst und ein bissel Joghurt glatt rühren. Ich mag es, weil es einfach bekömmlicher ist, als manch anderer Frischkornbrei, gerade wenn frau noch laufen möchte.

    LG Monika

    AntwortenLöschen
  36. Ha, das ist ja spannend hier. Also Michi, dann werd ich das mit dem Aufkochen auch mal versuchen und Trailfüchsin, Deins probier ich auch irgendwann mal aus.

    Im Moment bin ich so "auf Müsli", dass ich schon den totalen Horror vor meinem dreitägigen Messeauftritt und Hotelaufenthalt in dieser Woche hatte. Wollte mir mein eigenes Müsli schon mitnehmen und jedne Morgen heimlich ne kleine Schüssel fürs Aufquellen entführen. Jetzt hab ich gesehen, dass ich in einem Hotel untergebracht bin, bei dem ich davon ausgehen kann, dass entweder Bircher Müsli vorhanden oder genügend Cerealien zum Mixen eines "richtigen" Müslis vorhanden sind. Puh!

    AntwortenLöschen
  37. Ha, das ist ja spannend hier. Also Michi, dann werd ich das mit dem Aufkochen auch mal versuchen und Trailfüchsin, Deins probier ich auch irgendwann mal aus.

    Im Moment bin ich so "auf Müsli", dass ich schon den totalen Horror vor meinem dreitägigen Messeauftritt und Hotelaufenthalt in dieser Woche hatte. Wollte mir mein eigenes Müsli schon mitnehmen und jedne Morgen heimlich ne kleine Schüssel fürs Aufquellen entführen. Jetzt hab ich gesehen, dass ich in einem Hotel untergebracht bin, bei dem ich davon ausgehen kann, dass entweder Bircher Müsli vorhanden oder genügend Cerealien zum Mixen eines "richtigen" Müslis vorhanden sind. Puh!

    AntwortenLöschen
  38. Geht mir genauso wie Trailfüchsin. Auch Haferflocken esse ich immer warm und einmal aufgekocht, vertrage es beim Laufen einfach besser und es schmeckt mir auch viel besser.

    Das Hotel hört sich frühstückstauglich an ;-)

    AntwortenLöschen
  39. Das liest sich ja schon ätzend *brrr*
    Dann doch lieber zu McDonalds ;)

    AntwortenLöschen
  40. Oh Anja, weil es gerade um die Ernährung geht: Das kleine Schwarze ist noch nicht aufgebraucht, ich war mental noch nicht so weit. Nun muß ich erstmal Butter kaufen, die gibt es bei mir nämlich sonst nicht. Nur Lätta, aber Hase hat was von Butter gesagt und ich nehme solche Dinge ernst. Für mich sowieso ein Abenteuer, da ich auf sämtlichen Brotaufstrich seit 4 Jahren verzichte. Aber für Marmite tue ich alles - mal sehen, wie lange noch. Also: die Spannung steigt. Übrigens schöne, traumhaft schöne Bilder von Eurer Wanderung. Was hälst Du vom Schlaubetal-Hunderter, schau mal ins RW-Unterforum "Walking".

    AntwortenLöschen
  41. Oh Anja, weil es gerade um die Ernährung geht: Das kleine Schwarze ist noch nicht aufgebraucht, ich war mental noch nicht so weit. Nun muß ich erstmal Butter kaufen, die gibt es bei mir nämlich sonst nicht. Nur Lätta, aber Hase hat was von Butter gesagt und ich nehme solche Dinge ernst. Für mich sowieso ein Abenteuer, da ich auf sämtlichen Brotaufstrich seit 4 Jahren verzichte. Aber für Marmite tue ich alles - mal sehen, wie lange noch. Also: die Spannung steigt. Übrigens schöne, traumhaft schöne Bilder von Eurer Wanderung. Was hälst Du vom Schlaubetal-Hunderter, schau mal ins RW-Unterforum "Walking".

    AntwortenLöschen
  42. Mensch Anja, dat konnte doch nix werden - da sind Flohsamen drin !

    AntwortenLöschen
  43. @Kathrin - lass Dir ruhig Zeit, Du sollst es ja genießen *kicher*

    @Petra - jaja...mich juckts gerade wieder so;-)

    AntwortenLöschen