Mittwoch, 4. Februar 2009

Stöckchen werfen!

Ganz gut, dass ich hier ein Stöckchen von Hase zugeworfen bekomme. Jetzt hab sogar ICH verstanden, was es mit der Stöckchenschmeißerei auf sich hat.

Hier das 4. Foto aus meinem 4. Ordner. Die Geschichte dazu denkt Ihr Euch am besten einfach selbst aus.

Ich reiche das Stöckchen dann weiter an:

Kommentare:

  1. Och Mönsch, hier fragt ja keiner nach der Gesichte, ein Unding!!!

    Außer einer Lieferung für ein großes Unternehmen zur Bürogestaltung kann ich mir nichts ausdenken, ich bin so unkreativ aber interessiert an meinen Mitmenschen (klingt besser als neugierig) verräts Du nicht die Geschichte zu dem Bild? Bitte, bitte, bitte ;)

    AntwortenLöschen
  2. Also, Anja, ich habe das Stöckchen aufgefangen, lange überlegt, was das soll, kapiert und weitergegeben, leider verstehen die meisten nicht, was sie damit anfangen soll- sooooooooooo schwieirg ist es ja nun auch wieder nicht - oderrrrrrrrrrrrrrrrrr ?

    AntwortenLöschen
  3. Is doch ganz klar: Anja ist unter die Kunstfälscher gegangen :o)

    Aber mich ärgert schon etwas, dass ich nicht weiß, von wem das Original ist. Kommt mir nämlich so vor, als hätte ich es schonmal irgendwo gesehen - wahrscheinlich aber eher als Kopie oder nur in einem Buch oder so ...

    Es könnte in die Richtung: Emil Nolde gehen? Aber als ausgemachte Kunstbanausin wäre ich jetzt noch stundenlang beschäftigt, das wirklich rauszufinden.

    Verrätst du es mir bitte bitte!?

    AntwortenLöschen
  4. @Pienznäschen - ein bisschen sag ich was dazu. Es hat mit meinem Beruf zu tun und von dem berichte ich öffentlich nicht.

    @Margitta - ich hab ja auch einen Blog lang gebraucht, bis ich es kapiert habe;-)

    @Lizzy - Du liegst nah dran. Aber es sind eben offizielle Fälschungen. Es handelt sich um ein Selbstbildnis von Paula Modersohn-Becker. Das Bild ist wirklich recht bekannt.

    Mein 4. Ordner heißt "Ebay", obwohl ich gar nicht so viel "ebaye", lagen dort einige Bilder rum. Aber - um es hier vorwegzunehmen - ich verkaufe keine Kunstdrucke über Ebay, die Bilder sind da aus Versehen reingerutscht. Aber besser das Bild ist dran gekommen, als eine schlechte Fotografie meines alten Tungsten T3;-))

    AntwortenLöschen
  5. @Pienznäschen - ein bisschen sag ich was dazu. Es hat mit meinem Beruf zu tun und von dem berichte ich öffentlich nicht.

    @Margitta - ich hab ja auch einen Blog lang gebraucht, bis ich es kapiert habe;-)

    @Lizzy - Du liegst nah dran. Aber es sind eben offizielle Fälschungen. Es handelt sich um ein Selbstbildnis von Paula Modersohn-Becker. Das Bild ist wirklich recht bekannt.

    Mein 4. Ordner heißt "Ebay", obwohl ich gar nicht so viel "ebaye", lagen dort einige Bilder rum. Aber - um es hier vorwegzunehmen - ich verkaufe keine Kunstdrucke über Ebay, die Bilder sind da aus Versehen reingerutscht. Aber besser das Bild ist dran gekommen, als eine schlechte Fotografie meines alten Tungsten T3;-))

    AntwortenLöschen
  6. Danke Anja! So eine anregende Morgenlektüre hatte ich lange nicht mehr!
    Da weiß ich ja, was bei zukünftigen Besuchen im Norden auf dem Programm stehen wird.

    AntwortenLöschen
  7. Also echt jetzt - dieser blöde Blog-Award ist ja hier herumgereicht und ausgetauscht worden wie Sauerbier ohne das niemand im Traum daran gedacht hätte, mir vielleicht auch mal ein Preislein zu verleihen, mit den Stöckchen ist es dasselbe...böh, jetzt könnt ihr mich aber mal, behaltet euren Scheiß doch. Willischgarnichhaben!!! ;))

    AntwortenLöschen
  8. @Lizzy - uff, eine lange Lektüre, die behalte ich mir wiederum für morgen früh vor.

    @Frollein - also ich kann Dir genau sagen, woran das liegt (also von mir aus). Ich gehe fest davon aus, dass Du so ne Stöckchen- und Award-Rumschmeisserei albern und doof findest (und es ist ja auch grenzwertig, wenn auch das Ding mit den Bildern interessant ist). Ich bin davon ausgegangen, dass Du das nicht willst. Jetzt weiß ich es und Du wirst Stöckchen, Awards und vor allen Dingen Kettenbriefe jetzt von mir ohne Ende bekommen;-))

    AntwortenLöschen
  9. Die Wahrheit ist viel kürzer: Fräulein Holle - die/(wir) haben alle Angst vor dir :-O
    Nee echt jetzt - ich hatte das wirklich kurz überlegt. Hab' mich das aber nichtmal als Gag getraut.

    Paula Modersohn-Becker war übrigens schon mindestens ein ganzes Reisigbündel wert und nicht nur ein Stöckchen. Klar kannte ich einige der Bilder vom vorbeigehuschten Gucken. Aber ohne bewusst was wahr- und aufzunehmen. Das hat sich nun geändert und der Tag stand in ihrem Zeichen. Eigentlich bin ich ja keine große Museumsgängerin und Bildergaleriebesucherin. Aber im Münchner Lenbachhaus war ich schon öfters - es fasziniert mich sehr und darin befinden sich ziemlich viele Zeitgenossen von P. Modersohn-Becker. Von ihr haben sie nun gerade nix dort aber 2007 gabs eine Wanderausstellung von ihr und ich ärgere ich im Moment, das nicht gewusst bzw. sie noch nicht bewusst gekannt zu haben.

    AntwortenLöschen
  10. Die Wahrheit ist viel kürzer: Fräulein Holle - die/(wir) haben alle Angst vor dir :-O
    Nee echt jetzt - ich hatte das wirklich kurz überlegt. Hab' mich das aber nichtmal als Gag getraut.

    Paula Modersohn-Becker war übrigens schon mindestens ein ganzes Reisigbündel wert und nicht nur ein Stöckchen. Klar kannte ich einige der Bilder vom vorbeigehuschten Gucken. Aber ohne bewusst was wahr- und aufzunehmen. Das hat sich nun geändert und der Tag stand in ihrem Zeichen. Eigentlich bin ich ja keine große Museumsgängerin und Bildergaleriebesucherin. Aber im Münchner Lenbachhaus war ich schon öfters - es fasziniert mich sehr und darin befinden sich ziemlich viele Zeitgenossen von P. Modersohn-Becker. Von ihr haben sie nun gerade nix dort aber 2007 gabs eine Wanderausstellung von ihr und ich ärgere ich im Moment, das nicht gewusst bzw. sie noch nicht bewusst gekannt zu haben.

    AntwortenLöschen
  11. Lizzy, ich könnte nicht behaupten, dass ich Ahnung von Kunst hätte. Aber Expressionismus und Impressionismus haben mich fasziniert, seitdem ich mal im Van-Gogh-Museum war. Dieser durchgeknallte Typ hat mit seinen Bildern eine solche Faszination auf mich ausgeübt, dass ich danach so einige Biographien und Bücher gelesen habe. Das sind dann auch im Prinzip die einzigen Stile, denen ich aktuelle etwas abgewinnen kann - außer noch so richtig alte Schinken, die so gut gemalt sind, dass einen die Augen verfolgen, wenn man durchs Museum geht.

    Aber die Paula hat mir schon gefallen, wenn ich auch (es war zum Anlass der Wanderausstellung) nur ganz kurz und hektisch durchs Museum gejagt bin.

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ein Argument und mein Wissendurst ist damit gestillt, zumal ich durch Lizzy jetzt sogar noch etwas gelernt habe;)

    P.S. ich musste heute an Dich denken als ich in der Apo ganz neu Stärkebärchen gesehen habe. Natürlich gleich mitgenommen und im Gegensatz zu den ohne Gelatine in der Konsistenz m.E. etwas besser. Für mich waren die neu, vielleicht gibt es die auch schon immer und nur ich kannte sie nicht – aber ich habe an Dich gedacht;)

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab mich jetzt tatsächlich an die Dinger aus dem Biomarkt gewöhnt. Esse allerdings etwas weniger also vorher von den Haribo-Dingern.

    Vorher bin ich jeden Abend an den Kühlschrank, nur für ein paar immer. Heute sicherlich nur jeden zweiten Tag. Suchtverhalten lässt also nach;-)

    AntwortenLöschen
  14. Hast Du damal so ein Bild erworben? Mir gefällt es irgendwie.

    AntwortenLöschen
  15. @Michi, nein ich hatte keins erworben. Aber es waren noch andere wirklich schöne Motive dabei.

    AntwortenLöschen
  16. Dann lieber garnicht erst das Suchverhalten wieder aufleben lassen mit irgendwelchen neuen ... wobei wenn es jeden Abend nur enige sind ... ;)

    AntwortenLöschen
  17. Ich tippe mal auf eine Erzählung über einen Galleristen, der Absatzprobleme von Frauenporträts hat. ;)

    AntwortenLöschen