Donnerstag, 11. Juni 2009

~ Couscous-Gemüse mit Nüssen ~

Inspiriert von der aktuellen "Schrot und Korn" und dem Elsaß-Besuch beim Marrokaner äh... Tunesier gab es heute Couscous-Gemüse mit Nüssen - meine abgewandelte Variante:

4 mittelgroße Möhren
1 Hand voll Buschbohnen
1 kleine Zucchini
1 Aubergine
4 Stangen weißer Spargel
6 getrocknete Aprikosen
2 EL Olivenöl
250g Couscous
1/2 TL Kurkuma
1 TL gemahlener Koriander
1/4 TL Zimt
600ml Gemüsebrühe
Salz, frischer Pfeffer
4 EL Cashewnüsse

Gemüse klein würfeln, Aprikosen klein schneiden. Öl erhitzen, Couscous, Gemüsewürfel, Kurkuma, Zimt und Koriander unter Rühren etwa eine Minute anschmoren, mit Brühe ablöschen, Aprikosen hinzugeben.
Alles aufkochen, Topf vom Herd nehmen und zugedeckt etwa 20 Minuten ziehen lassen (beim omnivoren Lebensgefährten empfiehlt es sich, jetzt das Putenschnitzel auf den Herd zu bringen).
Couscous mit einer Gabel auflockern, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und über das Couscous-Gemüse streuen.

Lecker, aber sowatt von lecker. Das Rezept reicht für 4 Personen, das heißt meine vegetarische Arbeitskollegin und ich haben morgen noch was zu Mittag.

Ein Bild gibt es heute nur vom nachträglichen Espresso mit Schokolade.

Kommentare:

  1. Couscous hmmm, Gemüse lecker, Gewürze allesamt vorhanden, klingt gut und köstlich, frecherweise direkt kopiert zum Nachkochen.

    AntwortenLöschen
  2. Was heißt frecht, für nix stell ich das ja nicht ein;-) Guten Appetit.

    AntwortenLöschen
  3. Hatte ich vergessen zu erwähnen, die Tasse gefällt mir (war klar, oder?:))

    AntwortenLöschen
  4. Klingt lecker, ich will heute eh noch einlaufen ... mal gucken ... danke für die Idee.

    AntwortenLöschen
  5. Schokolade ist aber nicht vegan. :D

    AntwortenLöschen
  6. @Julia - und, hats geschmeckt? Ja, die Tasse ist schön und ich kann mir gut vorstellen, dass sie gefällt. Hach, Hambursch ist so schön!

    @Phönix - hab ich vegan gesagt? ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Lecker war´s mit Prinzessbohnen statt Buschbohnen und heute mittag gibt es den Rest - vielen Dank für´s Rezept. (zuerst war ich etwas beunruhigt aufgrund der vielen Flüssigkeit, das hatte sich dann aber schnell wieder gelegt;))

    AntwortenLöschen