Dienstag, 8. September 2009

~ Mehr Schein als Sein! ~

Da hechselt man nach Feierabend noch stundenlang am Essen rum, freut sich über das optische Ergebnis und ist total enttäuscht über den Geschmack.

Es war nicht schlecht aber eben auch nicht wirklich gut. Gefüllte Kohlrabi, Dich wird es in der Art nicht noch mal geben, auch wenn Du Dich noch so schön geschminkt hast.

Kommentare:

  1. Woraus bestand denn die Füllung?

    Das erinnert mich an ein Rezept, das ich mal bekommen hatte, wo der Kohlrabi u.a. mit Mangold und Hirse gefüllt war... das war eigentlich sehr lecker. Muss mal schauen, ob ich das Rezept noch habe. Meiner Erinnerung nach war's auch vegetarisch.

    AntwortenLöschen
  2. Hab's gefunden:

    http://forum.runnersworld.de/forum/577998-post36.html

    (fast vegan... Käse weglassen...)

    Das war ein sehr leckeres Gericht. Ich hab's aber nur einmal gemacht, weil das Aushöhlen der Kohlrabi so 'ne Schweinearbeit war.

    AntwortenLöschen
  3. Bei Kohlrabi bin ich schon seit meiner Kindheit enttäuscht über den Geschmack. ;-)
    Kann mich noch gut an diese spelzigen, pommesförmigen Stücke erinnern, die mir aufgetischt wurden. *schüttel*

    AntwortenLöschen
  4. Die Füllung bestand aus Möhren, Zwiebeln, Mangold und natürlich Gewürze und Zeugs dazu. Ich werde es noch mal versuchen. Entgegen Stefans Beschreibung zählt Kohlrabi nämlich zu meinen Lieblingsgemüsen. Heute in einem vegetarischen Gulasch mit Kartoffeln, Tomaten, Möhren, Petersilie und Gewürzen war er mal wieder phantastisch.

    Uschi, also danke fürs Rezept. Bei der nächsten Kohlrabilieferung wird noch mal getestet.

    AntwortenLöschen
  5. Aus dem Mangold habe ich Zucchini gesehen ;-)) Auf dem Bild sieht es ja schon sehr lecker aus, auch wenn die Geschmacksnerven da anderer Meinung sind.

    Kohlrabi mag ich gerne. Wobei ich die immer ungefüllt esse, wenn ich selber koche, eben wegen der Aushöhlarbeit die Uschi schon ansprach.

    AntwortenLöschen
  6. Kohlrabi geht ja nun gar nicht an mich. Entsprechend bin ich nicht ganz so enttäuscht. -)

    AntwortenLöschen
  7. Lecker aussehen tuts alle mal! Bin gespannt auf deinen neuen Versuch. Das Rezept von Uschi M. klingt sehr lecker.

    Liebe Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen