Sonntag, 11. April 2010

~ Hagen, Stella, Otto und der Bärlauch ~

Kategorie Freunde:

Verdammt, verdammt - da kommt Frau Polaris zu mir, ich hab die Nacht vorher kein Auge zugemacht, fühl mich alles andere als fototauglich aber ich MUSS (will) ran. Von den 35? geschossenen Fotos war wahrscheinlich das das einzig Herzeigbare - aber danke Frollein dafür. Ich bin sehr geführt. Klick


Kategorie Feuilleton:

Das Frollein und ich wollen ein Kind von Hagen, haben aber das entsprechende Schild vergessen - so kann er das ja nicht erkennen. Deswegen mussten wir nur zuhören - 3 Stunden Programm. Ich fands (auch zum dritten Mal) wirklich wieder gut und nachdenkenswert. Wer in die neuen Sachen mal reinhören möchte, einfach mal bei Youtube Rether und Energiesparlampe eingeben.

Kategorie Essen:

Ich bin Bärlauch-Jungfrau. Komisch, oder? Irgendwie bin ich noch nie dazu gekommen, Bärlauch zu verarbeiten. Gestern gabs zusammen mim Frollein eine Bärlauch Suppe (und danach noch einen Gemüse-Strudel) - aus Zeitmangel keine Fotos. Heute dann eine schnelle Gemüsepfanne mit Bärlauch. Hier kurz das Rezept für 2 Personen (oder 1 hungrigen Blumenmond):

1 Zwiebel
150g Champignons
1 rote Paprika
100 g Cherry-Tomaten
50g Bärlauch
4 EL Balsamico-Essig
2 EL Agavendicksaft
Öl
1 Tasse Reis
3 EL Sojajoghurt
1 Schuß Hafersahne
Italienische Kräuter
1 EL Zitronensaft
Pfeffer und Salz

Aus dem Joghurt, der Sahne, den Kräutern, der Zitrone mit Pfeffer und Salz eine Sauce vorbereiten.

Zwiebeln in Stifte schneiden, Pilze putzen und in Scheiben schneiden, Paprika ebenfalls putzen in in Stücke schneiden. Alles zusammen in einer Pfanne scharf anbraten und nach 2-3 Minuten mit dem Essig ablöschen. Agavendicksaft zufügen und dann den Bärlauch unterheben. Würzen - fertig. Mit Reis und Joghurtsauce anrichten.

Kategorie Laufen:


War ich auch - ich hätte furchtbar gerne heute Morgen ein Foto zum Thema "Grillen" gemacht. Leider war das Aku der Kamera leer. Wunderbar, wenn Mensch sich am Rhein einen schönen Tag macht. Noch wunderbarer wäre es, wenn Mensch seinen Dreck auch mitnimmt, verdammich noch mal.

Das mit dem Laufen klappt nicht wirklich gut. Ich wills nur mal erwähnen aber will definitiv kein Mitleid. Schon seltsames Ding, das. Ich geb mich halt einfach weiterhin mit 4 Kilometern zufrieden. Nützt ja nix, was?

Kategorie Otto:


Auch hier gibt es gute Neuigkeiten. Er konnte flüchten und die Fotos zeigen die Nähe der Heimat. Ich hoffe, ihn bald in meine Arme schließen zu können.

Das war das Wochenende und jetzt begeben wir uns im Internet mal auf die Kategorie Urlaub.

Kommentare:

  1. Mensch, hast Du viele Leute um Dich rum. :-P

    Den Herrn Bärlauch mag ich auch mal kennenlernen und Otto ist mir unheimlich.

    AntwortenLöschen
  2. *schimpf* was soll das denn mit dem einzig herzeigbare Foto?? So ein Mist, liebe Anja vielleicht ist dies das perfekteste aller geschossenen aber so viel weniger herzeigbarer können die anderen gar nicht sein - geht nicht bei dem Model und der Fotografin. So und nun keine Wiederworte!

    Iss er schon wieder da?? *hoff* Nicht das er kommt und Du bist dann im Urlaub und er steht vor verschlossener Tür - nicht auszudenken ...
    Und nun schönen Urlaub, genieße ihn .... :)

    AntwortenLöschen
  3. Na Angst braucht Eva nun wirklich nicht von Otto zu haben, oder ?
    Und zum Thema Urlaub :Unsere freie Woche ist nun vorbei, aber unser Urlaub geht am 23.Mai los und so lange ist das nun auch nicht mehr. Aber wir haben Tage vor min. 2 PCs verbracht um das passende Ziel zu finden.
    Tolles Potrait von einer tollen Frau, von ebensoeiner gemacht.

    AntwortenLöschen
  4. @Eva- die Begegnung mit Herrn Bärlauch lohnt sind - jawoll.

    @Julia - ich sach nix mehr und neee, Urlaub ist noch in weiter Ferne. Es geht um die Planung.


    @Martin - also MIR hat Otto bisher noch nix getan. Danke und so. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt hab' ich mir diesen Rether doch mal angeguckt bei Youtube. Zwei Filmchen lang. Ich werde ihn nicht auch noch mit Kinderwünschen stressen :) Mein Typ isser nicht. Inhaltlich ... jo, okay - is ja alles nicht so sehr verkehrt. Nicht wirklich neu (aber was ist das schon) ... aber er hat einfach eine mir überhaupt nicht liegende Ausstrahlung. Um's milde auszudrücken ;)

    Bezieht sich die Kathegorie "Urlaub" NUR auf's Internet - oder Urlaub so ganz real. Wirst du Otto und seinem Entführer irgendwo leise und glücklich seufzend bei rot schimmerndem Sonnenuntergang in die Arme sinken ... ? Könnt' ja sein, gell :o)

    AntwortenLöschen
  6. Es waren nur 26 Bilder...und 1 vorzeigbares ist bei mir ein SEHR guter Schnitt - was weniger am Modell als an der Fotografin liegt, die komische Schattenwürfe oder Haarsträhnen im Auge beim Knipsen einfach nicht bemerkt ;)

    AntwortenLöschen
  7. @Lizzy - puh, da bin ich froh. Reicht ja schon, dass ich mir den Hagen mit dem Frollein teilen muss. Urlaub bezog sich auf Urlaubsplanung und der liegt wirklich noch gaaaanz weit weg.

    @Stella - ich erinnere mich an Ausrufe wie "nicht ganz so das Leiden Christi", ich meine, ich hab ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel und weiß, welche Fotoausbeute ich hergeben kann. Ach ja... ich spür den Baum noch *gröhl*.

    AntwortenLöschen
  8. Das Leiden-Christi-Geschrei war höchst unprofessionell...ich bekomme immer gepredigt das man die Modelle ermutigen und bestärken soll - ich brüll' immer nur "Jetzt guck mal nicht GANZ so doof!". Von daher biste noch gut weggekommen...und vom Baum kommt auch noch was, ha!

    AntwortenLöschen
  9. Anja, wenn Du mal SELBSTgeernteten Bärlauch verarbeiten und -speisen möchtest, dann komm' einfach nochmal bei uns vorbei ;-)

    AntwortenLöschen
  10. @Biggi - Muahh... Du hast nicht zufällig am Freitag welchen frisch gepflückt? *pfeiff*

    AntwortenLöschen
  11. Wenn Du den kommen Freitag mit der Münstereifeler Festivität meinst: Näh, lass' die sich ihr Essen mal schön selbst brötscheln!
    Ah, nee, Du meinst, ich soll Dir welchen mitbringen!? - Gerne doch!

    AntwortenLöschen
  12. Sage mal: hattet ihr Euren *hüstel* Termin bei dem Typ schon. Zwecks Kinderzeugungsversuch?

    Weil: gestern war der in der live-Sendung Neues aus der Anstalt zu sehen. Hatte so einen kurzen Auftritt. Der Link oben führt zur kompletten Aufzeichnung und wer mag, kann ja mal gucken.

    Die Sendung jedenfalls war SEHR böse. So, dass ich mehrmals dachte: "Gleich schaltet hier jemand ab. Das lässt doch das ZDF niemals so weiterlaufen ..." Wirklich scharfzüngig, nicht abgemildert. Tabus brechend.

    Und dann kam Hagen Rether. Es war unfassabar ... langweilig, nichtssagend, tranig. Sogar seine Kollegen (wie gesagt: es war live) waren einigermaßen verwirrt und ein etwas sarkastischer Seitenhieb darauf wurde abgelassen.

    Ich musste sofort an dich und Frau Holle denken. Und dass er vielleicht von euch zu stark beansprucht worden ist vorher. Oder ist der immer so lahm? (kann ich mir nicht vorstellen - das würde sich wirklich NIEMAND antun, oder?)

    AntwortenLöschen
  13. Wirklich mein Fall ist der Hagen nicht und ein Kind von ihm oder heiraten will ich ihn schon gar nicht, aber den Gemüsestrudel und so, den würde ich nehmen ;-)

    Das mit dem Dreck beim Grillen ist das, was mir so richtig auf den Zwirn geht, wenn schönes Wetter ist und alle sich hier breit machen. 1 Tag und alles ist verdreckt. Ein Jammer ist das. Ich verstehe ja, dass die Menschen raus möchten und das das toll ist, irgendwo am Rhein zu sitzen am Lagerfeuer oder mit Grill, wenn sie das bei sich nicht haben, aber dass alle ihren Müll liegen lassen, da könnt ich ausflippen. Ein Grund mehr für Herbst und Winter ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Ah, halt, das Foto ist ganz ganz toll geworden. Sehr hübsch und dass die anderen nicht herzeigbar sein sollen, wenn ich bei Pienzi richtig lesen, kann ich auch kaum glauben.

    AntwortenLöschen
  15. @Biggi - erfasst;-)

    @Lizzy - willste von mir jetzt nen Kommentar? Das könnte lang werden und da möcht ich Dich doch nicht schlagen;-)

    @Michi - Strudel kriegste, ich glaub, der war auch ganz lecker. Ich war eben mit dem Hasen im sattgrün. Warst Du da auch schon mal? War recht lecker, darf ich sagen.

    AntwortenLöschen
  16. Was will uns Lizzy jetzt damit sagen, Anja...? Ich glaub' die findet den Hagen doof - hab' ich jetzt mal so rausgelesen ;)

    Echt mal gut und auch wichtig das ich das jetzt mal weiß....puuuh...nicht auszudenken....

    AntwortenLöschen
  17. Nee, bzw. ja - ich fand den da total doof. Aber das mitzuteilen hätt ich mir grad noch verkneifen können.

    Mich hätte eher interessiert, was daran gutfindbar ist. Ich war verblüfft, mehrere Personen, denen ich erstmal Urteilsvermögen zutraue, derartig in Begeisterungstrance fallen zu sehen (Marcus, Daniela, Anja).

    Erwähnt hab' ich ja, dass das bei dem Auftritt in der Sendung möglicherweise einfach nicht vorhandene Tagesform war. Wenn der immmer SO wäre, wäre er nicht eingeladen worden, wage ich zu behaupten (hat sich das jemand angesehen?).

    Aber okay - ich kann auch ohne Antworten weiterleben. Zur Not ;)

    AntwortenLöschen
  18. denen ich erstmal Urteilsvermögen zutraue ....

    Das lass ich jetzt einfach mal so stehen. *feix*

    AntwortenLöschen
  19. Ich kann damit leben das Du ihn total doof findest, Lizzy...das ist nun mal Geschmackssache. Ich hab' jetzt auch nicht unbedingt den Drang, das vor Dir verteidigen zu müssen ;)

    WIR hatten 'nen Super-Abend bei 'nem Superprogramm und ich für meinen Teil kann das auch einfach so stehen lassen. Programm war super. Hagen war super. Abend war super. Jippiehey ;)

    Aber Du bist schon goldig in Deinen Bemühungen ;)

    AntwortenLöschen
  20. Sattgrün? Nein, da war ich noch nicht, aber ich finde es sieht gut und gemütlich aus. Wenn es dann noch schmeckt, perfekt.

    AntwortenLöschen
  21. @Michi - Hase und ich haben uns dann mal gemeinsam geärgert, dass wir Dir nicht Bescheid gegeben haben. So! Nützt Dir jetzt nix, iss aber so. Für Dich ist es bis zum Sattgrün ne halbe Weltreise, oder? Ansonsten könnten wir uns mal schön nach Feierabend da treffen - die haben auch Außengastronomie.

    AntwortenLöschen
  22. Ach, nimm' Dich doch selber nicht immer so wichtig - ich "interpretiere" Deine Monologe nicht und "beziehe" auch überhaupts nichts auf mich, also kannste die Verblüffung wieder abnehmen.
    Mich amüsiert einfach Deine Beharrlichkeit immer wieder nachzubohren und auf Dich aufmerksam zu machen, wo doch offensichtlich (in diesem Fall) niemand wirklich Bock hat, auf Deine Monologe einzugehen.

    AntwortenLöschen
  23. Ich mag als letztes nur noch so viel sagen: Was soll ich Dir jetzt erklären, warum mir Herr Rether gefällt? Ich finds total ok (anders herum wäre es auch schrecklich), wenn andere Meinungen existieren.

    Aber wenn jemand Chicorée liebt, dann soll er das. Ich hasse Chicorée. Das ist nichts, was wirklich erklärbar ist. Mich spricht der Humor von Herrn Rether an, Dich nicht. So isses.

    AntwortenLöschen
  24. Okay - wenn es etwas "nicht in Worte zu fassendes" ist, dann ist es das eben.

    Daniela, die Plätze, wo ICH mich deiner Meinung nach wichtig nehme, die hätte ich gerne gesehen.
    Zumindest käme ich nicht auf die Idee, anderen Menschen- in Form SEHR persönlich abwertender Angriffe in unterschiedlichen und dazu nicht-eigenen Blogs und ohne überhaupt angesprochen worden zu sein immer mal wieder Gift ins Gesicht zu spritzen.
    Das Knöppschen sichtbar zu machen, mit dem ich dieses Bedürfnis bei dir gelegentlich auslöse, wäre ja fast noch interessant. Aber für mich eigentlich nicht so sehr ;)

    AntwortenLöschen
  25. "Gift spritzen" in "SEHR persönlich abwertender Form"? Ich bitte Dich. Den Schuh zieh' ich mir nicht an.

    Im Übrigen neige ich tatsächlich dazu mich mit dem Namen "Daniela" persönlich angesprochen zu fühlen - solltest Du Deinen Post von 13.18 an eine andere Daniela gerichtet haben, bitte ich natürlich vielmals um Entschuldigung für meine unautorisierte Antwort in einem fremden Blog.

    AntwortenLöschen
  26. Jetzt setze ich hier zum ca. fünften Mal an, um irgendwas zu schreiben, das diese unfriedliche Stimmung rausnehmen könnte. Aber ohne Worte geht das so schlecht. Und mit vermutlich auch nicht.
    Ich möchte zum Abschluss nur sagen: Mir fällt nichts ein, dass nicht in einen Schlagabtausch münden würde. Und die kann ich nicht gut. Und ich möchte sie auch nicht. Eigentlich streite ich nie. Weder real noch virtuell. Und kämpfen schon gar nicht. Sowas belastet mich. Und möglicherweise löse ich ja ähnliches bei dir/euch aus - ohne es zu wollen, ich hoffe, das wird mir geglaubt.
    Ich tausche gerne Argumente aus, diskutiere. Aber kämpfen kann ich nicht. Nicht mit Worten, nicht mit Werken und übrigens auch nie beim Laufen - das nur am Rande. Wo Härte ins Spiel kommt - und scheinbar wird die umgekehrt auch von mir ausgehend gesehen, das tut mir leid, da kann ich nicht weiter und muss den Weg wechseln.
    Es wäre mir (auch hier) lieber, es gäbe einen Weg, sich friedlich mitzuteilen bzw. zu verstehen. Scheint aber, wir lesen gegenseitig aneinander vorbei. Schade eigentlich ;-)

    AntwortenLöschen
  27. Aha, jetzt also die Dalai-Lama-Nummer ;) Das meinte ich mit "Nimm Dich mal nicht so wichtig"...weder "streite" ich noch "kämpfe" ich (noch mach' ich mir da auch nur ansatzweise Gedanken drum). Das ist jetzt schon ein bißchen albern so einen Ballon aufzublasen und die Dramaqueen zu spielen, nur weil Dir mal 'ne Antwort nicht gepasst hat.

    AntwortenLöschen
  28. Hallo zusammen,
    danke für den tollen Beitrag. Hat Spaß gemacht, den zu lesen. Ich selber bin ja auch, was Suppen und andere Speisen angeht, eine echte Naschkatze. Ich könnte den ganzen Tag diese traumhaften gerichte Essen.
    :P Jetzt, wo ich deinen Beitrag gelesen habe, überkommt mich auch wieder der Appetit :D Dick bin ich zwar nicht, aber ich haette es verdient :D
    LG Frederik (und Marianne)

    AntwortenLöschen