Montag, 26. April 2010

~ Ich hab noch einen Koffer ...~

... in Berlin.

Und darum ist es immer wieder schön, die Stadt zu besuchen - Neues entdecken und Altes wieder erkennen.


Hässlichkeit ist schön.


Kitsch ist auch schön.



Und manchmal bin ich amüsiert...


... und manchmal berührt.



Und dann gehts zurück in die Heimat... denn ich möch zo Foß noh Kölle john. Iss ja auch schön.

Kommentare:

  1. Und ich habe dank google jetzt Frau Dietrich im Hintergrund ;)
    Schöne Eindrücke hast Du mitgebracht!

    AntwortenLöschen
  2. hm - ich finde das komische Tor mit den Gäulen drauf schon ziemlich hässlich. Aber da kannst DU ja nix dafür.

    Dafür ist das Bild mit dem Kind im Hinterhof umso schöner :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde auch, dass Hässlichkeit nirgendwo so schön ist wie in Berlin - ich liebe diese Stadt :)

    Gruss vom Hasen, glücklich mit funktionierendem WLAN im neuen Heim!

    AntwortenLöschen
  4. Du hast noch einen Koffer? Passe ich da rein für`s nächste Mal? *schelm*

    AntwortenLöschen
  5. Bei dieser Fotoauswahl finde ich nach genauem Betrachten, die zwei, die nach den beiden ersten Zusammenstellungen kommen, fast als unwirklich, besonders, dass mit "den Gäulen" wie Lizzy es beschreibt ;-)
    Die sehen so nach heiler Welt aus, so unrealistisch wenn man die Graffiti-Gebäude und Hinterhöfe, dunkle Bauten, sieht. Die Gesichter einer Stadt.
    Gefällt mir gut, solch Gegensätze untereinander gestellt.

    AntwortenLöschen
  6. @Julia - Frau Dietrich, gute Idee.

    @Kulinaria - sehr gerne. Die find ich ehrlich gesagt am spannendsten.

    @Lizzy - die Szene mit dem Kind war für meine bürgerlichen Verhältnisse schon bizarr. Wir schlappten nach Plan eine Stadtwanderung durch Prenzlberg und Friedrichshain ab. Eigentlich hätten wir durch diese Hinterhöfe in einen Park kommen sollen (der Wanderführer war schon ein paar Jahre alt) und so schlappten wir mit Kamera und eindeutig als Touris erkennbar mitten in die Hinterhöfe der von Alternativen bewohnten Häuser. Der kleine Sohnemann - nicht gerade ein gepflegtes Kind - hatte allerdings seinen Spaß in dem Paradies. Ich kam mir aber irgendwie voyeuristisch vor - schließlich bin ich in anderer Leuts Wohnzimmer getrabt.

    @Hase - juhuu... Du bist im Netz und Du hast sehr recht. Uns zieht es auch immer wieder in diese Gegenden, wobei ich Prenzlauer Berg (nicht den schicken sondern den "ursprünglichen" Part) und Friedrichshain eher mag als z.B. Neukölln oder Kreuzberg. Es hat eine ganz andere Atmosphäre als z.B. Köln.

    @Eva - bestimmt.

    @Michi - tja Berlin ist wohl besonders gegensätzlich. Ich gebe zu, dass ich die Wanderung durch o.g. Stadtteile genauso genieße, wie das Flanieren über den Kudamm oder Unter den Linden. Nur das Essen in Friedrichshain ist definitiv für mich besser - zumal ich Tourigaststätten meide wie der Teufel das Weihwasser. Ich hab noch nie so oft vegan ausgezeichnetes Essen gesehen.. Sojaeis, leckere Suppen, Burger (wenn ich gewollt hätte), Cupcakes, usw. usw. ...wenn das nicht ein zusätzliches Argument ist.

    AntwortenLöschen