Donnerstag, 15. April 2010

~ Run for pizza ~

Der Wecker klingelt, der innere wie immer. 5.20 Uhr - ich will doch eigentlich laufen, bevor mich der Kollege um 7.00 Uhr abholt. Denk es, dreh mich rum und schlaf noch nen Moment. Laufen kann ich ja heute Abend noch oder morgen oder so.

In Hessen ist das Wetter schlecht, zumindest heute. Um so sehr hüpft das Herz, als bei der Rückfahrt jenseits von Limburg die Sonne scheint. Jetzt nur noch ein bisschen (bisschen viel) durch den Stau quälen und um 19.15 Uhr spuckt mich das Auto des Kollegen aus. Ab in die Laufklamotten gehüpft. Heute ist mir noch mal nach Klassik-Musik.

Die Taktik besteht daraus, vor dem Lauf ne Pizza bei Toni (also eigentlich ist Toni Albaner und heisst Irfan oder so ähnlich) zu bestellen. In 30 Minuten bin ich zurück, verspreche ich übermütig und gib Gummi Richtung großem fließendem Wasser. Es ist noch da, die Schiffe schippern, die Arien schmettern mir durchs Hirn und ich überlege, dass kalte Pizza scheiße schmeckt und geb Gas.

5km später mit einer Pace von 6.06 (und datt iss wirklich im Moment super schnell für mich) steh ich hechelnd im italienischen Restaurant und bettel um die Pizza, bezahle mit meinem schweißgebadeten 20-Euro-Schein und bekomme einen Espresso angeboten. Uff... Espresso nach dem Laufen... ne, dann geh ich doch lieber noch mal raus und dehn ne Runde, bis das italienische Gebäck aus dem Ofen purzelt.

Zufrieden schlurfe ich mit meinen 2 Pizzen gen Heimathöhle und fühle, dass ich mir die sowas von verdient hab.

Kommentare:

  1. Ich find's toll das ich jetzt auch die passenden Bilder dazu vor Augen hab....Toni, Deine Laufstrecke, die Heimathöhle - schön ;)

    Und 06.06 ist für mich...ähm....nicht denkbar, geschweige denn rennbar. Du Tier/in! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, ich dachte spontan an einen guten Zweck bei dem Titel und hatte recht, die Pizza hatte einen verdammt guten Zweck :)

    (ob unser Bruno in Wahrheit gar nicht Bruno heißt? ;))

    AntwortenLöschen
  3. Und die bestellst Du dann ganz vegan, ganz tapfer ohne Käse????
    Boaaahh! Das kann ich ja noch' nich'!
    Naja, vielelicht - one day...
    6:06... haha... traum....

    AntwortenLöschen
  4. Pizza ohne Käse ist doch lecker.
    Fehlt mir überhaupt nicht.
    Kürzlich hab ich für die Hasenfamilie Pizza gemacht.
    War auch lecker.
    Und ich hab fest gestellt, dass ich 16 Jahre, nachdem ich den Job als Pizzabäcker an den Nagel gehängt hab, nix verlernt hab. Gut, das in die Luft werfen hab ich noch nie gekonnt.

    AntwortenLöschen
  5. @Frollein - juhu, ich bin eine Tierin, wollte ich schon immer mal sein.

    @Julia - bei den Italienern musste echt aufpassen, da verstecken sich Albaner, Griechen, Portugiesen... man kann keinem trauen.

    @Jasmin - klar, ohne Käse. Schmeckt gut, wenn die Grundlage (Teig und Gewürze) gut sind. "Mein" Italiener macht auch kein überflüssiges Ei in den Teig, find ich sehr praktisch.

    @Charly - selbstgemacht schmeckt natürlich noch besser und das mit dem Pizzabäcker hast Du bis jetzt verschwiegen, oder?

    AntwortenLöschen
  6. 6:06 - momentan ebenfalls undenkbar, glaub' ich. Die 6km-Strecke dauert jedenfalls fast ne Stunde zur Zeit. Und an der gibt's nichtmal Pizza :-(

    AntwortenLöschen
  7. Und lese ich richtig, daß Du nicht nur schnell, sondern auch weit gelaufen bist? Bisher waren das doch momentan 4km-Runden oder? Sehr schön! :-)

    AntwortenLöschen
  8. Hab ich net verschwiegen. Hat ja keiner gefragt :-)
    Ich war damals vor 20 Jahren auch mal nebenbei Koch.
    Also ich war kein reiner Pizzabäcker.
    Am Anfang war ich aber bloß Spüler, dann Salatmacher, dann Nudelmacher, dann Gerichtemacher und am Schluß war ich Chefkoch. Gut, wir waren bloß zu dritt, aber immerhin.
    Dann war ich noch Schlosser
    Flugzeugmechaniker
    Elektriker
    Maschinist
    Heizer
    Ich kann halt alles :-)

    AntwortenLöschen
  9. @Lizzy - dafür 6km - irgendwas ist immer. ;-)

    @Eva, gut aufgepasst.

    @Charly - wahres Allround-Talent.

    AntwortenLöschen
  10. Ich konnts mir auch bildlich vorstellen und nach so einem Lauf schmeckt die Pizza gleich nochmal so gut, das ist wie mit dem Frühstück nach dem Morgenlauf. Heute ist so ein Morgen, einfach nur schööön draußen.

    AntwortenLöschen
  11. Michi, Du sagst es. Ich fürchte, ich muss auch schon wieder nen Blogeintrag schreiben. ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Au ja, mach :-)

    Ich war auch gerade unterwegs, hach ist das schööön. Gleich begleite ich meine Schwester noch mit dem Rad, dann nehme ich die Kamera mit. Hätte ich die eben dabei gehabt, hätte ich wohl an jedem Baum gehalten, um Blütenstudien zu betreiben.

    AntwortenLöschen