Freitag, 2. Juli 2010

~ Sänk juh vor träffeling wiss Deutsche Bahn ~

Ich bin sehr froh, dass ich ab und zu mit der Deutschen Bahn reise. Das gibt mir ein gutes Gefühl.

Seit gestern weiß ich, wie gut es ist, im Büro keine Klimaanlage zu haben. Wenn diese nämlich ausfällt und man die Fenster nicht öffnen kann, hat man in so einem geschlossenen Raum mal schnell mal das Gefühl eines ungewollten Saunabesuches inkl. Kreislauf und Luftnot.

Aber Gott sei Dank funktionierten die Reservierungsanzeigen nicht, so dass eh ein ständiges Plätzetauschen stattfand und mein fluchtartiges Verlassen den Saunaabteils nach einer Stunde Ausharren (kam eh kein Aufguss) auch nicht weiter schlimm war - ich musste danach nur noch 3 mal den Platz wechseln.

Zum Glück war aber auch die Kühlung im Bordbistro defekt, so dass der Frustsuff auf meiner und anderer Seite ausblieb. Und habt Ihr mal probiert, wie ne körperwarme Bionade Holunder schmeckt? Das ist ne echte Wohltat.

Ich finde, die Bahn zeigt einem ganz frisch auf, wir gut man es im Leben hat. Danke dafür.

Aber mal ganz abseits von diesem Transportdisaster, hatte ich die Gelegenheit, die liebe "Tuepfel" kennen zu lernen. Das war mal wieder ne nette Begegnung. Und zum Treffpunkt hin und zurück ging es ein großes Stück an der Außenalster lang, die sich mir von ihrer schönsten Seite zeigte. Hamburg, Du bist meine Stadt (direkt hinter Köln).

Kommentare:

  1. Frollein Holle2. Juli 2010 um 07:34

    Ich finde ja, eine Prise Tüpfel-Anne hilft gegen JEDES Leid - da kann die Bahn-Malässe doch nur noch halb so wild gewesen sein ;)

    AntwortenLöschen
  2. HA - das mit dem Aufguss muss ich mal anregen. Dass ich darauf nicht selber schon gekommen bin ... In unsrem Büro (keine Klimaanlage, zwei Vollfensterfronten nach Südosten und Südwesten. Sonne ganztags also und noch vom ums Eck liegenden Gebäude mit Spielfront zusätzlich reingespiegelte Sonne) herrscht auch Ganztagssauna - sogar im komfortablen Wellnessbereich meist um 32°C - kann auch höher gehen. Ich finde das großzügig, sowas völlig umsonst den ganzen Sommer über ganztags nutzen zu dürfen. Aber auf den Aufguss kam ich noch nicht. Dolle Idee. Werd ich mal einbringen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich dachte ja im ersten Moment das die Bahn hier wirklich mal ein Lob abbekommt.
    Aber bei den Pannen. Dann war sie doch sicher pünktlich? :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ein Läufchen mit Anne ist dann die wahre Wohltat nach soviel Leid in der Bahn. Aber immerhin: die haben Bionade!
    ich denke mal, es war nicht so spritzig udn fühlte sich nicht so lustig an wie das Lesen hier.

    AntwortenLöschen
  5. zu viel der Ehre ... hört auf ... bin schon von der Hitze rot ... und gelaufen/gegangen bin ich nur 500m zu meinem Auto.

    ich knuddel Euch ...

    AntwortenLöschen
  6. @Frollein - ja, das mit Anne war gut - aber die Zugfahrt. Ich bin da schmerzempfindlich. ;-)

    @Lizzy - think positive. Genau!

    @Christian - wo denkst Du hin. Das erwähne ich ja noch nicht mal.

    @Mandy - Anne war vor der Bahn und wir haben zusammen gegessen, sind nicht gemeinsam gelaufen. Und... ja, ich hatte mächtig schlechte Laune.

    @Anne - et war schön. Schade, dass ich so müde war aber ansonsten gerne wiederholungswert.

    AntwortenLöschen
  7. Hamburg ist die schönste Stadt überhaupt!!! (ja, ja ich weiß Köln und so und trotzdem ist HH schöner, für mich;))

    AntwortenLöschen
  8. Julia - dass Hamburg schöner ist, werde ich nie bestreiten. Ich hab auch nie gesagt, dass Köln schön ist, das wäre vermessen. ;-)) Ich liebe die Stadt einfach... dieses Wochenende ist CSD und ich geh nicht hin, was schon schade ist.

    AntwortenLöschen
  9. Oh, Reservierungsanzeigen bei der Bahn :-( Auch bei funktionierender Anzeige ist das nicht immer ein Vergnügen. Schon zweimal gehabt, dass auf einem freigegebenen Platz (also ohne gegebenenfalls freizuhalten-Dings) urplötzlich eine Reservierung auftauchte.

    AntwortenLöschen