Sonntag, 19. Dezember 2010

~ Es weihnachtet sehr ~

Dem Geschenketerror sind wir nun Gott sei Dank entronnen. Keine Geschenke in der Familie, keine Geschenke zwischen meinem Besten und mir. Bleiben noch ein paar gute Freunde, die ich beschenken MÖCHTE. Und inspiriert durchs Frollein Holle und einem komplett freien 3. Advent hab ich mich dann zum einen auf die Suche nach Marmeladengläser und zum anderen ans Einkochen ein paar Dinger gemacht.


In meine Päckchen kommen: 
  • eine Adventmarmelade - genannt Adventzauber
  • eine Paprikamarmelade, die sicherlich nicht fürs Brot gedacht ist sondern als kalt oder warm als Saucenbeilage möglichst für tierleidfreie:-) Produkte genommen werden soll
  • ein Orangensenf (fand ich persönlich am spannendsten, weil ich noch nie Senf selbst gemacht hab) und 
  • ein Kräutersalz nach Schuhbeck.

Da ich das erste Päckchen gestern überreicht hab und eins schon auf dem Postweg ist und damit alle bedient sind, die meinen Blog lesen, kann ich jetzt auch das Bild posten. Ist jetzt etwas spät aber vielleicht kann ich auch noch eine kleine Weihnachts-Selbstmach-Insipration übers Netz in die Welt schicken. Das Geld für die "normalen" Geschenke floss bei uns dieses Jahr in Kanäle für Menschen, die grundlegende Dinge nötig haben.

Kommentare:

  1. Das klingt alles so fein ... würde am liebsten gleich anfangen Adventszauber zu köcheln

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich toll und extrem lecker, und zudem schauen die Gläschen auch noch sooo hübsch aus! =)

    AntwortenLöschen
  3. Hach, der Senf reizt mich ja total! Ist an die dunklen Senfkörner leicht ranzukommen? Ich hab' die bisher (bewußt) noch nirgendwo gesehen?

    AntwortenLöschen
  4. @Hilde, schmeckte auch lecker. Blöderweise hab ich nur was zum Verschenken eingekocht, nix für mich übrig. :-(

    @Hase, der Schmuck der Gläser hat mind. genau so viel Zeit in Anspruch genommen, wie das Einkochen... und Spaß hats gemacht.

    @Stella - ich hatte die schwarzen Körner noch zu Hause - ich glaube, mal im Biosupermarkt gekauft. Aber zur Not würd ich die einfach nur mit den hellen machen, falls Du keine bekommst.

    AntwortenLöschen
  5. Auf die Idee, Senf selber zu machen, bin ich wahrlich noch nicht gekommen ... hmmm ... das geht? hmmmm ... nächstes Jahr vielleicht ... oder spätestens im nächsten Leben dann *seufz* (bzw. *heul* weil noch verschärft vertränt durch die geriebene und in Gläser verfrachtete Meerettichwurzel *hust*)

    AntwortenLöschen
  6. Mal abgesehen davon dass die Sachen alle sehr reizvoll aussehen und verpackt sind finde ich diese "mit Liebe gemachten" Geschenke auch viel schöner als Stapel von "Ich-weiß-nicht-was-ich-schenken-soll-Gutscheinen" und anderen ratlos-verkrampften Zwangsgeschenken.

    Hier bleibt der "Geschenketerror" auch auf ein kleines Maß reduziert.

    Dir und deinen Lieben auf diesem Weg schon einmal frohe und vegane Weihnachtstage, Anja!

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht so wunderbar aus und hört sich ebenso an, ich finde solche Pakete sind die schönsten!
    Paprikamarmelade klingt echt interessant.

    AntwortenLöschen
  8. @Lizzy - auf die Idee bin ich nach einem Interview eines Kochs auf Salt Spring Island (Canada) gekommen, der es nicht einsah, dass die Inhaltsstoffe 20x um die Welt fahren, bis er seinen fertigen Senf bekommt. Ist im übrigen nicht gerade schwer. ;-)

    @Stefan - die Wünsche schicke ich zurück durch den Schnee.

    @Julia - süß und scharf. :-)

    AntwortenLöschen